Archiv Institut für Zeitgeschichte

Veranstaltungen, Aktuelles, Neuerscheinungen

 

Hier finden Sie das Archiv bis zu Beiträgen des Jahres 2018. Die Archivierung ab dem Jahr 2018 befindet sich bei den einzelnen Bereichen Termine und Veranstaltungen, Laufende Ausschreibungen und Neuerscheinungen.

 

Archiv 2017

Archiv 2016

Archiv 2015

Archiv 2014

Archiv 2013

Archiv 2012

Archiv 2011

 

Veranstaltungen

  • Montag, 7.5.2018, 17.15 Uhr, Seminarraum 52U109 (Geiwi-Turm, 1. Untergeschoß), Philippine Casarotto (Lyon), "Frühneuzeitliche Trauerfeiern um die Habsburger-Herrscher"
  • Mittwoch, 2.5.2018, 17.15 Uhr, HG 2. Stock, Hörsaal F, Rudolf Gräf, "Neue Minderheiten/Mehrheiten am Beispiel des Vertrages von Trianon" 
  • Mittwoch, 25.4.2018, 17.15 Uhr - 18.45 Uhr, Yasir Yilmaz (Olomouc), "The Treaty of Sèvres. A death sentence revoked"
  • Forschungskolloquium "Krieg und Psychiatrie", Schloss Hartheim
    Am Mittwoch, 25. April 2018, findet unter dem Titel "Krieg und Psychiatrie. Lebensbedingungen und Sterblichkeit in österreichischen Heil- und Pflegeanstalten im Ersten und Zweiten Weltkrieg" ein Forschungskolloquium im Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim statt. Das Programm beinhaltet eine Reihe von Vorträgen zu neueren Forschungsprojekten
    zu einzelnen Heil- und Pflegeanstalten auf dem Gebiet des heutigen Österreich und dauert von 13:00 bis ca. 18:00 Uhr. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
    Es wird um Anmeldung bis spätestens 20.04.2018 gebeten.
    Programm
  • Montag, 23.4.2018, 17.15 Uhr - 18.45 Uhr, Martin Knoll (Salzburg), "Schauplätze einer histoire totale: Gedanken zur Umweltgeschichte der Region"
  • Mittwoch, 18.4.2018, 17.15 Uhr - 18.45 Uhr, Ernst Langthaler (Linz), "Der hungernde Volkskörper". Ernährung in der Umbruchsgesellschaft Österreichs vor und nach 1918"
  • Montag, 16.4.2018, 17.15 Uhr - 18.45 Uhr, Giacomo Parrinello (Paris), "Entangled Flows: Water Infrastructure and the Politics of Interdepence in the Po Watershed, 1860-2000"
  • Mittwoch, 11.4.2018, 17.15 Uhr - 18.45 Uhr, Hauptgebäude Innrain 52, 2. Stock, Hörsaal F 
    Helmut Konrad
    (Graz),"''..der Rest ist Österreich'. Von der Monarchie zur Republik"
  • Montag, 9.4.2018, 17:15-18:45 Uhr, Seminarraum 52U109
    Justus Nipperdey (Saarbrücken), Die Entstehung der Disziplin "Frühe Neuzeit" 1900-1970 im internationalen Vergleich
  • Der Österreichische Zeitgeschichtetag findet vom 5.-7. April 2018 an der Universität Wien statt. Dieses Jahr feiert er sein 25-jähriges Jubiläum. Er wird seit 1993 abwechselnd alle zwei Jahre in Graz, Innsbruck, Wien, Klagenfurt, Linz, Salzburg abgehalten. Unter dem diesjährigen Motto "Geschichte wird gemacht" gibt es eine Reihe von Panels und Vorträgen zu verschiedenen Themen, welche Einblick in aktuelle Debatten geben. Die Themen Methoden und Perspektiven zeithistorischer Forschung werden besondere Schwerpunkte sein.
    univie - Zeitgeschichtetag
    Programm
  • Mittwoch, 21.3.2018, 17.15 - 18.45 Uhr, Hauptgebäude Innrain 52, 2. Stock, Hörsaal F 
    Norbert Christian Wolf
     (Salzburg), "Geist vom Geiste des Expressionismus". Literarischer Aktivismus in der Wiener Revolution von 1918
  • Montag, 19.3.2018, 19.00 Uhr, Buchhandlung Liber Wiederin, Erlerstr. 6, 6020 Innsbruck
    Kurt Bauer präsentiert sein Buch "Die dunklen Jahre. Politik und Alltag im nationalsozialistischen Österreich 1938-1945"
    Plakat
  • Filmabend "Oberst Redl" (Österreich, 1925)
    Stummfilm mit Musikbegleitung, Regie: Hans Otto, Pianist: Michael Lösch
    Einführung: Kurt Scharr (Innsbruck)
    Donnerstag, 15. März 2018, 20.30 Uhr, Leokino (Anichstraße 36) 
  • Montag, 12.3.2018, 18.15 Uhr, Universitätsbuchhandlung Studia, Innrain 52f
    Buchpräsentation Manfried Rauchensteiner (Wien), "Unter Beobachtung. Österreich seit 1918"
  • Mittwoch, 14. März 2018, 18.00 Uhr, Ursulinensäle (Innrain 5-7)
    Teilnehmende: Heinz Fischer (Wien-Innsbruck), Oliver Rathkolb (Wien), Monika Sommer-Sieghart (Wien), Helmut Wohnout (Wien)
    Moderation: Dirk Rupnow und Kurt Scharr
  • Das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum  veranstaltet im Januar und Februar 2018 das Forum Migration. Dabei verwandelt sich das Museum in einen lebendigen Treffpunkt und Veranstaltungsort rund um das Thema Migration: Kabarett, Musik, Performances, Lesungen, Workshops, Diskussionen, Filme u. v. m. sind Teil eines vielfältigen Programms mit regionaler und internationaler Besetzung.
    Während der Veranstaltungsreihe ist der Eintritt ins Ferdinandeum frei. Veranstaltungen im Rahmenprogramm können kostenlos besucht werden.
    Zeitraum: 18. Januar - 18. Februar 2017
    Das detaillierte Programm der Veranstaltungsreihe finden Sie hier.
    Zur Website der Tiroler Landesmuseen klicken Sie hier.
  • Gemeinsames Forschungskolloquium des Instituts für Alte Geschichte und Altorientalistik, des Instituts für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie und des Instituts für Zeitgeschichte WS 2017/18
    Semesterprogramm
  • Montag, 29.1.2018, Abschlussbesprechung, Dirk Rupnow/Kurt Scharr
  • Tagung "100 Jahre Republik Österreich. Geschichte, Gegenwart und Zukunft von Migration, Flucht und Asyl"
    23.-24. Januar 2018, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum (im Rahmen der Veranstaltung "Forum Migration")

    Das Programm der Tagung finden Sie hier.
  • Montag, 22.1.2018, "'Beyond the Racial State'. Rethinking Nazi Germany", Mark Roseman (Bloomington, Indiana)/Dirk Rupnow (Innsbruck)
  • Vortrag Dr. Norbert Finzsch (Köln), "Alt-Right, Breitbart, Bannon und Trump: amerikanischer Faschismus oder Business as usual?"
    Donnerstag, 18.1.2018, 19.00 Uhr, SoWi, Hörsaal 2
    Moderation: Prof. Dr. Dirk Rupnow (Institut für Zeitgeschichte/Universität Innsbruck)
    Im Rahmen der Interdisziplinären Vorlesungsreihe "Die Dynamik der gegenwärtigen Rechten"
    Programm | Flyer
  • Montag, 15.1.2018, Florian Kührer-Wielach (München), "Phantomschmerzen? "Altösterreich" und das "deutsche Argument" nach 1945. Überlegungen zu einer Entflechtungsgeschichte"
  • Montag, 8.1.2018, Clemens Geitner (Innsbruck), "Der Boden als Archiv"
  • Call for Papers
    Repräsentation und Erinnerung der Migration - Internationale Tagung 24.-25. Mai 2018, Nantes
    Institut für Zeitgeschichte (Innsbruck), Université de Nantes (CRHIA), Université catholique de l'Ouest - Angers, Justus-Liebig-Universität Gießen, Université de Lille 1, Université Ibn Zohr - Agadir
    24.-25. Mai 2018, Nantes
    Bewerbungsschluss: 31. Dezember 2017
    Nähere Informationen finden Sie hier:
    CfP_deutsch | CfP französisch 

Aktuelles

  • Call for Applications
    Olympia Summer Academy in Comparative and International Politics
    July 8-18, 2018 Nafplio, Greece
    Application Deadline: May 4, 2018
    More Info
  • Informationsveranstaltung: Stipendien und Preise der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
    Am 3. Mai 2018 informiert Frau Dr. Barbara Haberl (ÖAW) über Stipendien und Preise der ÖAW (DOC, DOC-Team, Max Kade, ROM, ATHEN, Post-DocTrack, u.a.m.).
    Es wird um Anmeldung bei Dr. Robert Rebitsch, projekt.service.büro, E-Mail: robert.rebitsch@uibk.ac.at gebeten.
    Datum: 3. Mai 2018, 13.30 bis 15.30 Uhr
    Ort: SR 50101/1, Innrain 52 d/e
  • Ausschreibung Doctoral Research Fellowship Alberta/Edmonton
    Auch im Jahr 2018 wird wieder ein Stipendium für das Wirth Institute for Austrian and Central European Studies in Alberta, Kanada ausgeschrieben. Dabei steht für österreichische Doktoratsstudierende aus den verschiedenen Fachbereichen der Sozial- und Geisteswissenschaften eine Stelle zur Verfügung. Die Dauer des Stipendiums beträgt 12 Monate.
    Ende der Bewerbungsfrist: 1. Mai 2018
    Ausschreibung
  • Der Kardinal-Innitzer-Studienfonds vergibt jährlich Förderungspreise für besondere Leistungen aus folgenden Fachgruppen: Theologie, Geisteswissenschaften (Philosophie, Pädagogik, Psychologie, Geschichte…), Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften, Human- und Veterinärmedizin und Mathematik, Naturwissenschaften und Technik.
    Für die Prämierung kommen wissenschaftliche Arbeiten jüngerer Forscher (in der Regel bis 40 Jahre) in Frage, die in ihrer wissenschaftlichen Bedeutung einer Habilitationsschrift gleichzusetzen sind. Solche Arbeiten können nur dann eingereicht werden, wenn ihre Fertigstellung in den der Einreichung vorangegangenen drei Jahren erfolgte.
    Die Arbeiten müssen bis spätestens 30. April des laufenden Jahres eingereicht werden. Für die Bewerbung ist ein Ansuchen auszufüllen, das Sie unter http://www.kardinal-innitzer-fonds.at/bewerbung.html herunterladen können. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: http://www.kardinal-innitzer-fonds.at/.
  • Call for Papers: 1918 - 1938 - 2018
    Die Bundeszentrale für politische Bildung (Bonn/Berlin) und die Universität Wien veranstalten vom 4.-7. September 2018 im Schloss Eckartsau in Niederösterreich eine Tagung zum Thema "1918 - 1938 - 2018: Beginnt ein autoritäres Jahrhundert?" und laden zur Einreichung von Beiträgen ein.
    Ende der Einreichfrist: 15. April 2018
    Ausschreibung Call for Papers deutsch
    Ausschreibung Call for Papers englisch
  • Ausschreibung IFK_Akademie 2018 "Modelle der Zugehörigkeit"
    Deadline: 3. April 2018    
    Vom 19.-25. August 2018 widmet sich die IFK_Akademie dem Leitthema "Modelle der Zugehörigkeit: Freundschaft, Verwandtschaft, Netzwerk". Heuer findet der alljährliche interdisziplinäre Austausch in Linz statt.   
    Das IFK richtet sich damit an NachwuchswissenschafterInnen, insbesondere DoktorandInnen, und kulturwissenschaftlich versierte KünstlerInnen, die sich für Modelle der Zugehörigkeit im engeren und im weiteren Sinn interessieren:
     http://www.ifk.ac.at/calls-detail/ifk_akademie.html 
  • Stipendien-Aufruf Europäisches Forum Alpbach
    Das Europäische Forum Alpbach lädt zur Bewerbung für Stipendien zur Teilnahme am Forum 2018 ein. Das Stipendium bietet die Möglichkeit, an den Seminaren, Breakout-Sessions und Plenardebatten des Europäischen Forums Alpbach teilzunehmen. Das Angebot richtet sich an unter 30-Jährige aus aller Welt, die mit frischen Ideen für Wissenschaft und Gesellschaft im Gepäck nach Alpbach kommen wollen. 2018 findet das Forum vom 15.-31. August unter dem Titel "Diversität und Resilienz" statt.
    Ende der Bewerbungsfrist: 30. März 2018
    Weitere Informationen:
    https://www.alpbach.org/en/scholarships/ 
    https://www.alpbach.org/de/forum/forum2018/  
  • Call for Papers: Migrations- und (Des-)Integrationsprozesse
    Das DialogForum veranstaltet vom 17.-20. September 2018 an der Donau-Universität Krems eine internationale Konferenz zum Thema "Migrations- und (Des-)Integrationsprozesse. Perspektiven zu Herkunfts-, Transit- und Empfängerländern" und lädt zur Einreichung von wissenschaftlichen Papers und Beiträgen aus der Praxis ein.
    Ende der Einreichfrist: 30. März 2018
    Ausschreibung Call for Papers deutsch/englisch
  • Ausschreibung der Tiroler Wissenschaftsförderung
    Die „Tiroler Wissenschaftsförderung“ (vormals Tiroler Wissenschaftsfonds) wurde auf Initiative des Landes Tirol zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung und des wissenschaftlichen Nachwuchses in Tirol sowie zur Sicherung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der wissenschaftlichen Forschung geschaffen. 
    Antragsberechtigt sind u.a. NachwuchswissenschaftlerInnen, WissenschaftlerInnen der Leopold-Franzens-Universität sowie in- und ausländische WissenschaftlerInnen, die an der Leopold-Franzens-Universität ein Forschungsprojekt durchführen wollen.
    Zeitraum der Ausschreibung: 01. Februar bis 31. März 2018
    Informationsveranstaltung: Donnerstag, 01. März 2018, 15:00-17:00, HS E (Innrain 52, Hauptgebäude, 2. Stock)
    Anmeldung bei: katharina.steinmueller@uibk.ac.at
    Ausschreibung
  • Stellenausschreibung Institut für Zeitgeschichte "Studentische/r Mitarbeiter/in"
    Für das Horizon2020 Projekt "NewsEye" wird ein/e Studentische/r Mitarbeiter/in für ein Ausmaß von 5 Wochenstunden gesucht. Die Stelle steht ab 1. Mai 2018 zur Besetzung an und läuft für einen Zeitraum von 12 Monaten.
    Ihre Bewerbungen mit Kurz-CV und Anschreiben richten Sie an eva.pfanzelter@uibk.ac.at  
  • Ausschreibung Forschungsprojekt "Leiter" Stadtgemeinde Bruneck
    Die Stadtgemeinde Bruneck sucht zur Unterstützung eines Forschungsprojektes zur Geschichte Brunecker Juristenfamilie Leiter eine/n Diplomand/in oder Doktorand/in. Das Projekt behandelt die Bereiche Stadtgeschichte, Geschichte des Bürgertums mit Fokus auf Bildung, sozialer und räumlicher Mobilität, Mentalitätsgeschichte, sowie die Regionalgeschichte Südtirols in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
    Ausschreibung
  • Das Forschungszentrum IMIS (Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien) der Universität Osnabrück besetzt – vorbehaltlich der Mittelfreigabe - zum nächstmöglichen Zeitpunkt 3 Stellen einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (Entgeltgruppe 13 TV-L, 65 %) im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt „KultMIX – Kulturproduktion in der Migrationsgesellschaft“ für die Dauer von drei Jahren.
    Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen einschließlich einer 10- bis 20-seitigen Leseprobe (z. B. Ausschnitt aus der Masterarbeit, Aufsatz o. Ä.) richten Sie bitte bis zum 21.03.2018 in digitaler Form (in einem PDF im Umfang von max. 5 MB) an: imis@uni-osnabrueck.de. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
    Weitere Informationen zu dieser Stellenausschreibung erteilt Herr Dr. Jens Schneider: jens.schneider@uni-osnabrueck.de
    Zur Ausschreibung
  • Die Akademie des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften (IFK) der Kunstuniversität Linz lädt NachwuchswissenschafterInnen zur Bewerbung für die Teilnahme am interdisziplinären Austausch zum Thema "Modelle der Zugehörigkeit: Freundschaft, Verwandtschaft, Netzwerk" ein. Das Stipendium beinhaltet Unterbringung im Einzelzimmer, Verpflegung und Bereitstellung von Arbeitsunterlagen.
    Datum: 19.-25. August 2018, Linz
    Bewerbungsschluss: 18. März 2018
    Ausschreibung
  • Ausschreibung Dissertationspreis für Migrationsforschung
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) verleiht den Dissertationspreis für Migrationsforschung. Der Preis wird für ein an einer österreichischen Universität eingereichtes, zur Betreuung angenommenes und noch nicht abgeschlossenes Dissertationsprojekt, welches sich mit Flucht und Migration, der Integration von Migrant/inn/en oder den Veränderungen von Gesellschaften als Folge von Migration befasst, vergeben. Für die Einreichung kommen Arbeiten in allen geistes-, sozial- und rechtswissenschaftlichen Fachgebieten in Frage.
    Der Preis ist mit 4.000 Euro dotiert.
    Ende der Einreichfrist: 15. März 2018
    Nähere Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier.Ausschreibung IFK Akademie Linz: Modelle der Zugehörigkeit
  • Ausschreibung New Orleans - Doctoral Research Fellowship
    Der Österreichische Austauschdienst (OeAD) lädt zur Bewerbung für das New Orleans - Doctoral Research Fellowship ein. Die Zielgruppe sind Postgraduierte und die Dauer für das Forschungsstipendium beträgt 10 Monate.
    Bewerbungsschluss: 15. März 2018
    Nähere Informationen unter https://grants.at/?=MjEwNjVfMjIyMzNfMA==
  • Ausschreibung Forschungsstipendium Center for Austrian Studies  - University of Minnesota
    Das Forschungsstipendium ermöglicht es österreichischen Doktorats-StudentInnen der Sozial- und Geisteswissenschaften ihre Forschungsarbeit und ihren Forschungshorizont in einem 10-monatigen Aufenthalt in den USA zu erweitern.
    Bewerbungsschluss: 15. März 2018
    Nähere Informationen: Flyer
  • Ausschreibung Research Fellowship Università di Trento
    Die Università di Trento lädt zur Bewerbung für ein Forschungsstipendium mit dem Titel "Technological transformations and their consequences in the Alpine area (19th-20th centuries)" am Dipartimeno di Economia e Management ein. Der Forschungsgegenstand ist der Zusammenhang der technischen und wirtschaftlichen Entwicklungen des Alpenraumes mit einem Fokus auf die historische Region Tirol im 19. und 20. Jahrhundert. Das Forschungsstipendium beginnt am 02.04.2018 und läuft für 33 Monate in Trient.
    Bewerbungsschluss: 12. März 2018
    Ausschreibung Website
    Ausschreibung PDF-Dokument italienisch/englisch
  • Call for Papers - Bozner Gespräche zur Regionalgeschichte
    Die Arbeitsgruppe „Geschichte und Region/Storia e regione“ und das Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen organisieren vom 6. bis 8. September 2018 in Bozen die zweite Ausgabe der Bozner Gespräche zur Regionalgeschichte. Ziel der Veranstaltung ist es, Nachwuchshistorikerinnen und -historikern, die sich mit regionalgeschichtlichen Fragestellungen beschäftigen, eine Möglichkeit des Austausches und der Vernetzung zu bieten.
    Bewerbungsschluss: 28. Februar 2018
    Nähere Informationen zur Veranstaltung und zur Bewerbung finden Sie hier:
    Call for Papers_deutsch
    Call for Papers_italienisch
  • Aktuelle Stellenausschreibung am Institut für Zeitgeschichte im Rahmen des Projektes
    "NewsEye: A Digital Investigator for Historical Newspapers"
    Zur Ausschreibung
  • Ausschreibung - Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Bibliothek Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum
    Die Tiroler Landesmuseen suchen von 1. April 2018 bis 30. Juni 2019 für die Bibliothek des Ferdinandeums eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in aus einem der Fachbereiche der Geisteswissenschaften.
    Bewerbungsschluss: 15. Februar 2018
    Nähere Informationen: Ausschreibung
  • Ausschreibung - Center Austria Fellowship
    Das Center Austria an der University of New Orleans vergibt jährlich ein Stipendium für Studierende der Universität Innsbruck, die für zwei Semester an die UNO gehen möchten. Die Höhe des Stipendiums beträgt 10.000 USD.
    Ende der Bewerbungsfrist für das akademische Jahr 2018-2019: 9. Februar 2018
    Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Ausschreibung - Nick Müller Fellowship
    Das Land Tirol und die Stadt Innsbruck vergeben jedes Jahr ein Stipendium zu Ehren von Prof. Gordon „Nick“ Müller, dem Begründer der UNO-Innsbruck International Summer School und Mitbegründer der UNO-Innsbruck Universitätspartnerschaft. Das Fellowship beinhaltet eine Förderung in der Höhe von Euro 10.000,- für einen Aufenthalt von zwei Semestern an der University of New Orleans.
    Ende der Bewerbungsfrist für das akademische Jahr 2018-2019: 9. Februar 2018
    Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Ausschreibung für das Höchstbegabtenstipendium des Rotary Clubs Innsbruck 2018
    Der Rotary Club Innsbruck verleiht seit 1988 alljährlich ein Höchstbegabtenstipendium zur Förderung der Jugend.
    Förderung: bis zu 5.000 Euro
    Bewerbungsschluss: 31. Januar
    2018
    Nähere Informationen finden Sie hier. 
  • Call for Panels - 2. Konferenz des Netzwerks Flüchtlingsforschung
    Das Zentrum Flucht und Migration der Universität Eichstätt-Ingolstadt veranstaltet die 2. Konferenz des Netzwerks Flüchtlingsforschung  und lädt zur Vorstellung und Diskussion aktueller Forschungsergebnisse zum Thema Flucht und Geflüchteten ein. Die Konferenz findet vom 4.-6. Oktober am Zentrum Flucht und Migration in Eichstätt statt.
    Einreichfrist: 26. Januar 2018
    Ausschreibung
  • Stellenausschreibung
    Die Diözese Linz beabsichtigt eine institutionelle Verankerung der Forschung über Franz und Franziska Jägerstätter. Dafür schreibt die Katholische Privat-Universität Linz die Stelle eines Leiters / einer Leiterin des "Franz und Franziska Jägerstätter Instituts" aus. Die drittmittelfinanzierte Stelle steht ab 1.3.2018 bzw. zum ehestmöglichen Zeitpunkt für den Zeitraum von 10 Jahren zur Besetzung an.
    Bewerbungsschluss: 15. Januar 2018
    Nähere Informationen zu Stelle und Bewerbung finden Sie hier. 

Neuerscheinungen