Internationale Studienprogramme

Gemeinsame Studienprogramme mit internationalen Partneruniversitäten bieten Studierenden die Möglichkeit, eine exzellente Ausbildung an mehreren Universitäten gleichzeitig abzuschließen. Die Universität Innsbruck beteiligt sich an einer ganzen Reihe solcher Programme:

 
Erasmus Mundus External Cooperation Window for Lot 12 - Swap and Transfer

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.swap-transfer.eu/

 
Erasmus Mundus Master Astrophysics

Das zweijährige, internationale Masterprogramm zu Astronomie und Astrophysik wird mit einem gemeinsamen Diplom abgeschlossen. Dieses bestätigt, dass die Absolventinnen und Absolventen eine exzellente Ausbildung an mehreren Universitäten in mehreren europäischen Ländern erhalten haben. Neben der Universität Innsbruck sind die Universitäten Rom, Padua, Göttingen und Belgrad beteiligt. Der internationale Fokus des Studiums erlaubt es, dass alle Studierenden das erste Semester an der Universität Innsbruck absolvieren, das zweite und dritte an einer weiteren Partneruniversität und das vierte an der vom Studierenden frei gewählten Universität.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.astromundus.eu/

 
European Master in Classical Cultures

Der internationale Masterstudiengang hat die Mittelmeerwelt und den Vorderen Orient von den Anfängen der Schriftkulturen bis in die Spätantike zum Inhalt. Zugänge bilden die Methoden der Geschichte, der Philologie und der Archäologie. An dem Studienprogramm sind zwölf Universitäten in neun europäischen Ländern beteiligt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer studieren mindestens an zwei verschiedensprachigen Universitäten und erhalten einen Abschluss mit dem akademischen Grad „Master of Arts“ von diesen Universitäten.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.eu-classical-cultures.eu/

 
Masterstudium Sprachliche und literarischen Varietäten in der frankophonen Welt

Das gemeinsame Masterprogramm zwischen der Universität Innsbruck und der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Paris V René Descartes baut auf deren langjähriger Zusammenarbeit auf. Ziel des gemeinsamen Studienprogramms ist die Vermittlung einer hohen aktiven Kompetenz in der französischen Sprache und einer ausgezeichneten auf den frankophonen Sprach- und Kulturraum bezogenen kulturellen und interkulturellen Kompetenz sowie die Befähigung zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten, eingebunden in die laufende Forschungstätigkeit der beiden beteiligten Institute.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.uibk.ac.at/romanistik/studium/master-conjoint.html