Universitätsrat der Universität Innsbruck


Kontakt

Universität Innsbruck
Innrain 52
Universitätshauptgebäude,
1. Stock, Zimmer-Nr. 1092 Lageplan
6020 Innsbruck

Ansprechperson: Dr. Gertrud Heis
Telefon:
+43 512 507-2005 oder 22803
E-Mail: universitaetsrat@uibk.ac.at


Sitzungstermine für das Studienjahr 2017/2018:

10. Oktober 2017
28. November 2017
30. Jänner 2018
20. März 2018
08. Mai 2018
26. Juni 2018 

Mitglieder des Universitätsrates für die Funktionsperiode vom 01.03.2018 bis 28.02.2023

Dr. Werner Ritter

Dr. Werner Ritter, Vorsitzender

Werner Ritter wurde 1957 geboren und studierte an der Universität Innsbruck Physik. Nach der Arbeit an seiner Dissertation im Bereich Atom- und Festkörperphysik und der Promotion wechselte Ritter von der Grundlagenforschung in die angewandte Forschung in der Industrie und später in das Management. Nach verschiedenen Stationen im Ausland kehrte Ritter 2003 nach Tirol zurück. Seither leitet er die Siemens-Niederlassung in Innsbruck. Seit 2013 ist er Mitglied des Universitätsrats.

Dr. Henrietta Egerth-Stadlhuber © FFG/Spiola

© FFG/Spiola

Dr. Henrietta Egerth-Stadlhuber, stellvertretende Vorsitzende

Henrietta Egerth-Stadlhuber wurde 1971 geboren. Nach dem Studium der Handelswissenschaften an der Universität Linz war sie in der Europäischen Kommission und für die Industriellenvereinigung Österreich tätig. Von 2000 bis 2004 war sie Fachreferentin für Forschung und Entwicklung, Förderpolitik und allgemeine Wirtschaftspolitik im Büro des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit. Seit 2004 ist Henrietta Egerth-Stadlhuber Geschäftsführerin der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG). Sie wurde 2013 in den Universitätsrat der Universität Innsbruck bestellt.

Mag. Luise Müller © Klaus Defner

© Klaus Defner

Mag. Luise Müller

Luise Müller wurde 1952 in Weissenstadt, Deutschland, geboren. Nach dem Studium der evangelischen Theologie in Neuendettelsau, Erlangen und Wien absolvierte Müller ihr Vikariat in Innsbruck. Vor ihrer Wahl zur Superintendentin war Müller ehren- und hauptamtlich in der Gemeindearbeit und im Religionsunterricht tätig und übernahm auch zahlreiche übergemeindliche, diözesane und gesamtkirchliche Aufgaben. Von 1995 bis 2012 war Luise Müller Superintendentin der evangelischen Diözese Salzburg-Tirol. Sie wurde 2013 in den Universitätsrat der Universität Innsbruck bestellt.

 

Dr. Johannes Ortner © fotowerk.at

© fotowerk.at

Dr. Johannes Ortner

Johannes Ortner wurde 1966 in Salzburg geboren. Er studierte an den Universitäten Salzburg, Linz und Oxford/Ohio Rechtswissenschaften und BWL und promovierte 1994. Seine Berufslaufbahn begann bei der DG-Bank, für die Johannes Ortner in verschiedenen Funktionen tätig war. Ab 2005 war er Mitglied des Vorstandes der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg und ab 2009 stellvertretender Vorstandsvorsitzender. 2016 wechselte er in den Vorstand der Raiffeisen-Landesbank Tirol.

 Univ.-Prof. Dr. Anton Pelinka

Univ.-Prof. Dr. Anton Pelinka

Anton Pelinka wurde 1941 in Wien geboren. 1968 begann er seine wissenschaftliche Karriere am Institut für Höhere Studien in Wien, 1971 folgte er einem Ruf als Assistenzprofessor an die Universität Salzburg, wo er sich 1972 im Fach Politikwissenschaft habilitierte. Nach Professuren in Essen und Berlin übernahm Pelinka 1975 eine Professur für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck und war Gründungsprofessor des Instituts für Politikwissenschaft. Lehr- und Forschungsaufenthalte führten ihn unter anderem nach Neu Delhi, New Orleans, Harvard, Budapest und Stanford. Von 2004 bis zu seiner Emeritierung 2006 war er Dekan der (damaligen) Fakultät für Politikwissenschaft und Soziologie der Universität Innsbruck, heute lehrt und forscht er an der Central European University in Budapest. Seit 2018 ist er Mitglied des Universitätsrats der Universität Innsbruck.

Mag. Carina Schiestl-Swarovski

Mag. Carina Schiestl-Swarovski

Carina Schiestl-Swarovski, Jahrgang 1968, ist seit 2006 Vorstandsvorsitzende und geschäftsführende Gesellschafterin der Swarovski Optik KG, wo sie für Strategie, Branding, Finance & Administration, Recht und den betriebseigenen Kindergarten direkt verantwortlich ist. Ihre berufliche Laufbahn begann sie nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften bei D. Swarovski in Wattens, wo sie zuletzt als Vice President Corporate Identity & Branding tätig war. Von 2002 bis 2006 verantwortete sie als Mitglied der Geschäftsführung der Tyrolit Schleifmittelwerke unter anderem die Bereiche Kommunikation, Personal und Recht. Schiestl-Swarovski ist seit 2018 Mitglied des Universitätsrates der Universität Innsbruck.


Dr. Karin Treichl

Karin Treichl wurde 1951 In Klagenfurt geboren und studierte Medizin an der Universität Innsbruck. Nach der Promotion zur Doktorin der gesamten Heilkunde folgte die Ausbildung zur Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie sowie Psychiatrie und Psychotherapie. Treichl war Abteilungsleitende Ärztin und stellvertretende ärztliche Direktorin im Westfälischen Zentrum für forensische Psychiatrie und zuletzt von 2009 bis 2011 Primaria des Psychiatrischen Krankenhauses Hall in Tirol. Treichl war Kommissionsleiterin in der Volksanwaltschaft. Sie wurde 2018 neu in den Universitätsrat der Universität Innsbruck bestellt.