BA Classica et Orientalia (CleO)

Das Studium hat den Bereich der Mittelmeerwelt und des Vorderen Orients vom Beginn der Schrift bis in die Spätantike zum Inhalt. Besonderes Augenmerk wird auf Kontakte und Wechselwirkungen zwischen Kulturräumen gelegt. Welche Langzeitwirkungen ergeben sich für die Gegenwart? Zugang zu diesen alten Welten schaffen Methoden der Geschichtswissenschaft, der Philologie und Archäologie. Auf die Fähigkeit, die erworbenen Kompetenzen disziplinenübergreifend anzuwenden, wird besonderer Wert gelegt. Vertiefungen sind in folgenden Bereichen möglich: Alte Geschichte, Altorientalistik, Latinistik, Gräzistik, Klassische Archäologie, Vorderasiatische Archäologie.

  Link zum Curriculum und weiteren detaillierten Infos: https://www.uibk.ac.at/de/studien/ba-classica-et-orientalia/

 

* * *  ANKÜNDIGUNG  * * *

MA Antike Welten

(voraussichtlich ab Herbst 2022 studierbar)


Das interfakultäre Masterstudium Antike Welten dient zur altertumswissenschaftlichen Ausbildung. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf Kontakte zwischen historischen Kulturräumen, Traditionen und politischen Strukturen sowie die sich daraus ergebenden Erkenntnisse und Folgerungen für die Gegenwart gelegt. Zugänge bilden die Methoden der Geschichtswissenschaft, der Philologie sowie der Archäologie. Die Studierenden können sich in einer von sechs angebotenen Vertiefungen spezialisieren: Alte Geschichte, Altorientalische Philologie, Gräzistik, Latinistik, Klassische Archäologie oder Vorderasiatische Archäologie.

  TT-Beilage wissenswert Februar 2022, S. 14: Neues MA-Studium zur Welt der Antike

  Zum Vergrößern des Artikels bitte direkt auf das Bild klicken ↓

wissenswert: MA Antike Welten

 

  Nähere Informationen folgen in Kürze!

Nach oben scrollen