Univ.-Prof. Dr. Andrea Hemetsberger

 

Professorin für Branding

Universität Innsbruck
Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus
Universitätsstr. 15
Raum o.3.24
6020 Innsbruck
Austria / Europe
Telefon: +43 512 507 72550
E-Mail: andrea.hemetsberger@uibk.ac.at
http://hemetsberger.cc


Vita:

Nach Abschluss der berufspädagogischen Akademie des Bundes absolvierte ich mein Studium der Betriebswirtschaft an der Universität Innsbruck. Danach folgte ein zweijähriges Projekt für die Wirtschaftskammer Österreich in Zusammenarbeit mit dem Marketinginstitut, an dem ich seither tätig bin. 1997 schloss ich am selben Institut meine Dissertation ab. 2000 folgte ein einjähriger Forschungsaufenthalt am Marketinginstitut der Tilburg University, Niederlande, finanziert durch ein Marie-Curie Stipendium der Europäischen Union. Auf meine Habilitation 2006 folgte ein dreimonatiger Forschungsaufenthalt an der Schulich School of Business, York University in Toronto, Canada und eine Gastprofessur an der Ecole Supérieure des Sciences Economiques et Commerciales (ESSEC), Cergy-Pontoise, Frankreich. Seit 2008 bin ich Gastprofessorin an der Paris-Dauphine, Paris. Mit April 2011 wurde ich Professorin für Branding.

Forschungsprofil:

Im Zentrum meiner Forschung steht die Marke und ihre Bedeutung für Konsumentinnen und Stakeholder. Wir betrachten Marke als dynamischen Prozess der Ko-kreation von Bedeutung und Markenmanifestationen durch alle an der Marke interessierten Personen, Organisationen und Institutionen. Das Thema Marke als komplexes soziales Phänomen, und als Teil sogenannter 'Consumer Cultures' stellt für mich ein Feld für intensive theoretische und empirische Auseinandersetzung mit verschiedensten Marken, zum Beispiel LEGO, Conchita Wurst, oder Google, dar.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet meine Forschung im Bereich Anders-sein oder, wie sich Konsumentinnen und Konsumenten über Konsumstile von anderen differenzieren, unabhängig machen von sozialen Konventionen, und sich als eigenständiges Subjekt durch ihren sich ständig verändernden Stil definieren.

Weiter Arbeiten widmen sich Themen im Bereich Luxuskonsum und Wahrnehmung von Luxus; der Legitimierung von Marken am Beispiel von Open Source und Google; der strategischen Gestaltung sozialer Organisationen; und der Veränderung des Konsums durch Mutterschaft oder andere wichtige Lebensereignisse.

Methodenschwerpunkte:
Grounded Theory, phänomenologische Interviews, Netnographie, qualitative und quantitative Inhaltsanalyse, Diskursanalyse

Theorieschwerpunkte:
Consumer Culture Theory, Social Representations und Social Mediation Theory, Socil Practice und Performativity Theory, Collective Action Theory, Activity Theory, Action Nets und Actor Network Theory

Projekte:
cube_l Publikationen:
  • Andrea Hemetsberger, Sylvia von Wallpach and Martina Bauer (2015), “Women in Transition - consumption narratives of first-time motherhood,” NA-Advances in Consumer Research, Vol.43, Duluth, MN: Association for Consumer Research.
  • Gabl, Sabrina, Stöckl, Verena and Andrea Hemetsberger. (2013) “The Two Sides of the Gold Medal: Paradoxes of The Olympic Experience,” NA-Advances in Consumer Research, Vol.41, eds. Simona Botti and Aparna Labroo, Duluth, MN: Association for Consumer Research.
  • Hemetsberger, Andrea (2013), “Crowdsourcing,” In: Russell W. Belk and Rosa Llamas (eds.), The Digital Consumer, New York: Routledge Companion Series, 159-170.
  • Hemetsberger, Andrea, Bauer, Martina, von Wallpach, Sylvia and Katrin Broger (2012), “’On transit’ – Changes in Consumer-Brand Relationships During Transition from Student to Professional Life, Marketing Journal of Research and Management, Vol.35 (1), 40-49.
  • Andrea Hemetsberger, Sylvia von Wallpach and Martina Bauer (2012), “Because I’m Worth It – Luxury and the Construction of Consumers’ Selves,” Advances in Consumer Research, Vol. 40.
  • Gabl, Sabrina and Andrea Hemetsberger (2012), “Collective Authentication,” Advances in Consumer Research, Vol. 40.
  • Hemetsberger, Andrea and Ralf Weinberger (2012), “In Pursuit of Being Different,” Advances in Consumer Research, Vol. 40.
  • Bauer, Martina, Sylvia von Wallpach and Andrea Hemetsberger (2011), “ ‘My little luxury’ – a consumer-centered, experiential view, ” Marketing Journal of Research and Management, 38/1, 57-66.
  • Roland Schroll, Andrea Hemetsberger, and Johann Füller. (2011), “Fine Feathers Make Fine Birds - Community Brands and Branded Communities,” Advances in Consumer Research, Vol. 38.
  • Ralf Weinberger and Andrea Hemetsberger (2011), “Men, Bags, and the City – Male’s Adoption of Non-Traditional Gender Aesthetics,” Advances in Consumer Research, Vol. 38.
  • Hemetsberger, Andrea and Christian Reinhardt (2009), "Collective Development in Open-Source Communities: An Activity Theoretical Perspective on Successful Online Collaboration," Organization Studies, Vol. 30, 9, 987-1008.
  • Kozinets, Robert V., Andrea Hemetsberger and Hope J. Schau (2008), "The Wisdom of Consumer Crowds: Collective Innovation in the Age of Networked Marketing," Journal of Macromarketing, Vol. 28, 4, 339-354.
  • Andrea Hemetsberger (2008), "Consumers' Changing Roles - from Creative Communities to Entrepreneurial Tribes," European Advances in Consumer Research, Milan, 2007, Vol.8, 345-346.

Mehr...

Praxis: 

  • 2-jähriges Projekt für die Wirtschaftskammer Österreich, Wien und Tirol, Österreich
  • Leitung von 15 Lehrveranstaltungsprojekten unter anderem für: D. Swarovski & Co, Campari Deutschland, Audi, Gore, Glaxo Smith Kline Österreich, Interspar Salzburg, Schlumberger Wien, M-Preis Innsbruck, Westcam Datentechnik Mils, Haus der Begegnung Innsbruck, Wiltener Bauernmarkt, uva.
  • Consulting und Executive Trainings im Bereich Marketing und Brand Management bei OMV, Wien; D. Swarovski & Co, Audi, Stuttgart; uvm.; Trainings in diversen Lehrgängen
Sonstiges:

Hier geht es zu meinen aktuellen Master- und Diplomarbeitsthemen Master and Diploma theses.