Publications Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Thomas Albrich

 

Last Update January 2017

 

Monographs

  1. Luftkrieg über der Alpenfestung 1943-1945. Der Gau Tirol-Vorarlberg und die Operationszone Alpenvorland. Innsbruck 2014, Universitätsverlag Wagner, 504 Seiten plus 64 Bildseiten.
  2. Das Schwarzbuch der bayerischen Polizei. Innsbruck 1809, Innsbruck-Wien 2010, gemeinsam mit Roland Sila, 216 Seiten, 65 Abbildungen.
  3. Vorarlberg 1809 - Am Rande des Aufstands. Das Tagebuch des Christoph Anton Kayser, Innsbruck 2009, 288 Seiten.
  4. Goldjäger aus Tirol. "Von Kitzbühel nach Kalifornien über Kufstein". Das Tagebuch des Joseph Steinberger 1851/52, Innsbruck-Wien-Bozen 2007, 320 Seiten mit 60 sw Bildern.
  5. Im Bombenkrieg. Tirol und Vorarlberg 1943-1945 (Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte 8), Innsbruck 1992, 463 Seiten, 40 Bildseiten (gemeinsam mit Arno Gisinger).
  6. Exodus durch Österreich. Die jüdischen Flüchtlinge 1945-1948 (Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte 1), Innsbruck 1987, 268 Seiten.


Editorial Work

  1. Die Täter des Judenpogroms 1938 in Innsbruck. Innsbruck-Wien 2016 | Weblink
  2. Schlussbericht der Kommission zur Untersuchung der Vorgänge um den Anstaltsfriedhof des Psychiatrischen Krankenhauses in Hall in Tirol in den Jahren 1942 bis 1945, hrsg. gemeinsam mit Bertrand Perz et al., Innsbruck 2014, 416 Seiten.
  3. Jüdisches Leben im historischen Tirol. Von den Anfängen bis zu den Kultusgemeinden in Hohenems, Innsbruck und Meran, Innsbruck 2013, 1360 Seiten. Band 1: Vom Mittelalter bis 1805. Band 2: Von der bayrischen Zeit 1806 bis zum Ende der Monarchie 1918. Band 3: Von der Teilung Tirols 1918 bis in die Gegenwart.
  4. Jüdische Lebensgeschichten aus Tirol. Vom Mittelalter bis in die Gegenwart, Innsbruck-Wien 2012.
  5. Judenbichl. Die jüdischen Friedhöfe in Innsbruck, Innsbruck-Wien 2010, 208 Seiten, 65 Farb- und S/w-Bilder.
  6. Von Salomon Sulzer bis Bauer & Schwarz. Jüdische Vorreiter der Moderne in Tirol und Vorarlberg, Innsbruck–Wien 2009, 372 Seiten mit 50 Farb- und S/w-Bildern.
  7. Stadt und Bürgertum im Bodenseeraum. Forschungsberichte - Fachgespräche, hrsg. mit Werner Matt/Hanno Platzgummer, Dornbirn 2008, 348 Seiten.
  8. Holocaust und Kriegsverbrechen vor Gericht. Der Fall Österreich, hrsg. mit Winfried R. Garscha/Martin F. Polaschek, Innsbruck-Wien-Bozen 2006, 364 Seiten.
  9. Escape Through Austria. Jewish Refugees and the Austrian Route to Palestine, hrsg. mit Ronald W. Zweig, London-Portland/Oregon 2002, 135 Seiten.
  10. "Wir lebten wie sie..." Jüdische Lebensgeschichten aus Tirol und Vorarlberg, Innsbruck 1999, 20002, 384 Seiten, 75 Abbildungen.
  11. Escape Through Austria. Jewish Refugees and the Austrian Route to Palestine, hrsg. mit Ronald W. Zweig, Special Issue of The Journal of Israeli History 19 (1998), Nr. 3, 135 Seiten.
  12. Flucht nach Eretz Israel. Die Bricha und der jüdische Exodus durch Österreich nach 1945 (Österreich-Israel-Studien 1), Innsbruck-Wien 1998, 318 Seiten.
  13. Österreich in den Fünfzigern, hrsg. mit Klaus Eisterer/Michael Gehler/Rolf Steininger (Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte 11), Innsbruck-Wien 1995, 400 Seiten.
  14. Geschichte und Region. Die NSDAP in den 30er Jahren im Regionalvergleich, hrsg. mit Werner Matt, Dornbirn 1995, 180 Seiten.
  15. Die doppelte Eindämmung: Europäische Sicherheit und deutsche Frage in den Fünfzigern, hrsg. mit Rolf Steininger/Jürgen Weber/Günter Bischof/Klaus Eisterer, Mainz 1993, 288 Seiten.
  16. Tirol und der Anschluß. Voraussetzungen, Entwicklungen, Rahmenbedingungen 1918-1938, hrsg. mit Klaus Eisterer/Rolf Steininger (Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte 3), Innsbruck 1988, 592 Seiten.


Articles in academic journals and edited volumes

  1. Der Novemberpogrom oder die „Reichskristallnacht“ vom 9./10. November 1938. Eine Einleitung, in: Thomas Albrich (Hg.), Die Täter des Judenpogroms 1938 in Innsbruck, S. 9-19.
  2. Die SS im Novemberpogrom in Innsbruck, in: Thomas Albrich (Hg.), Die Täter des Judenpogroms 1938 in Innsbruck, S. 51 f.
  3. SS-Untersturmführer Walter Erich Hopfgartner, in: Thomas Albrich (Hg.), Die Täter des Judenpogroms 1938 in Innsbruck, S. 98-103
  4. Die SA im Novemberpogrom in Innsbruck, in: Thomas Albrich (Hg.), Die Täter des Judenpogroms 1938 in Innsbruck, S. 161-163.
  5. SA-Mann Georg Weintraut, in: Thomas Albrich (Hg.), Die Täter des Judenpogroms 1938 in Innsbruck, S. 196-199.
  6. SA-Mann Josef Steinwendter, in: Thomas Albrich (Hg.), Die Täter des Judenpogroms 1938 in Innsbruck, S. 203.
  7. SA-Scharführer Wilhelm Eder, in: Thomas Albrich (Hg.), Die Täter des Judenpogroms 1938 in Innsbruck, S. 215-216.
  8. SA-Sturmmann Otto Stigger, in: Thomas Albrich (Hg.), Die Täter des Judenpogroms 1938 in Innsbruck, S. 240-243.
  9. Das NSKK im Novemberpogrom in Innsbruck, in: Thomas Albrich (Hg.), Die Täter des Judenpogroms 1938 in Innsbruck, S. 273-274.
  10. NSKK-Scharführer Karl Tautermann, in: Thomas Albrich (Hg.), Die Täter des Judenpogroms 1938 in Innsbruck, S. 331-333.
  11. Der juristische Umgang mit den Tätern des Novemberpogroms nach 1945. Eine Bilanz (gemeinsam mit Michael Guggenberger), in: Thomas Albrich (Hg.), Die Täter des Judenpogroms 1938 in Innsbruck, S. 367-385.
  12. Die amerikanischen Bomberverluste über dem Gau Tirol-Vorarlberg und der Operationszone Alpenvorland 1943-1945, in: Tiroler Heimat - Jahrbuch für Geschichte u. Volkskunde 79, S. 249 - 292.
  13. "Wir haben hier nur marode Ross ..." Josef Albrich, ein Trainsoldat mit dem Mut zu offenen Worten in seiner Feldpost, in: Michael Forcher/Bernhard Mertelseder (Hrsg.), Gesichter der Geschichte. Schicksale aus Tirol 1914-1918, Innsbruck-Wien 2015, S. 154-159.
  14. K.u.k. Piloten der ersten und letzten Generation. Raoul Stojsavljevic und Eugen Bönsch, in: Wolfgang Meighörner (Hrsg.), Front – Heimat. Tirol im Ersten Weltkrieg, Innsbruck 2015, S. 186-201.
  15. Der Gau Tirol-Vorarlberg und die Operationszone "Alpenvorland" 1938-1945, in: Thomas Albrich, Bertrand Perz, et al. (Hrsg.), Schlussbericht der Kommission zur Untersuchung der Vorgänge um den Anstaltsfriedhof des Psychiatrischen Krankenhauses in Hall in Tirol in den Jahren 1942 bis 1945, Innsbruck 2014, S. 23-33.
  16. Jüdisches Leben in Tirol und Vorarlberg von 1700-1805, in: Thomas Albrich (Hrsg.), Jüdisches Leben im historischen Tirol. Bd.1: Vom Mittelalter bis 1805, Innsbruck 2012, S. 247-332.
  17. Vom jüdischen Leben im historischen Tirol 1300-1805, in: Thomas Albrich (Hrsg.), Jüdisches Leben im historischen Tirol. Bd.1: Vom Mittelalter bis 1805, S. 7-9.
  18. Jüdisches Leben in Tirol und Vorarlberg von 1806 bis 1867, in: Thomas Albrich (Hrsg.), Jüdisches Leben im historischen Tirol. Bd. 2: Von der bayerischen Zeit 1806 bis zum Ende der Monarchie 1918, S. 13-191.
  19. Vom jüdischen Leben im historischen Tirol 1806-1918, in: Thomas Albrich (Hrsg.), Jüdisches Leben im historischen Tirol. Bd. 2: Von der bayerischen Zeit 1806 bis zum Ende der Monarchie 1918, S. 7-11.
  20. Die Jahre der Verfolgung und Vernichtung unter der Herrschaft von Nationalsozialismus und Faschismus 1938 bis 1945, in: Thomas Albrich (Hrsg.); Jüdisches Leben im historischen Tirol. Bd. 3: Von der Teilung Tirols 1918 bis in die Gegenwart, S. 187-356.
  21. Jüdisches Leben in Nord- und Südtirol nach der Shoa, in: Thomas Albrich (Hrsg.), Jüdisches Leben im historischen Tirol. Bd. 3: Von der Teilung Tirols 1918 bis in die Gegenwart, S. 357-488.
  22. Vom jüdischen Leben im historischen Tirol nach 1918, in: Thomas Albrich (Hrsg.), Jüdisches Leben im historischen Tirol. Bd. 3: Von der Teilung Tirols 1918 bis in die Gegenwart, S. 7-10.
  23. Die Uffenheimer in Innsbruck, Hohenems, Breisach und Wien, in: Thomas Albrich (Hrsg.), Jüdische Lebensgeschichten aus Tirol. Vom Mittelalter bis in die Gegenwart, Innsbruck–Wien 2012.
  24. Lebensgeschichten aus Tirol – ein kurzer Überblick über 700 Jahre jüdisches Leben, in Thomas Albrich (Hrsg.), Jüdische Lebensgeschichten aus Tirol. Vom Mittelalter bis in die Gegenwart, Innsbruck–Wien 2012.
  25. Von der Zwangsarbeit ins DP-Lager: Fremde in Österreich in der unmittelbaren Nachkriegszeit nach 1945, in: Neujahrsblätter des Historischen Archivs der Marktgemeinde Lustenau, 3. Jahrgang 2012
  26. Im Untergrund nach Österreich. Die Fluchtrouten der Bricha 1945-1948, in: Sabine Aschauer-Smolik/Mario Steidl (Hrsg.), Tamid Kadima – Immer Vorwärts. Der jüdische Exodus aus Europa 1945-1948, Innsbruck-Wien-Bozen 2010, S. 17-35.
  27. Hidden ways to Austria. The escape routes of the Bricha 1945-1948, in: Aschauer-Smolik/Steidl (Eds.), Tamid Kadima – Heading forward. Jewish Exodus out of Europe 1945-1948, S. 37-55.
  28. Vom Judenbichl bis zum Westfriedhof: die jüdischen Begräbnisstätten in Innsbruck. Eine Einleitung, in: Albrich (Hrsg.), Judenbichl. Die jüdischen Friedhöfe in Innsbruck, Innsbruck-Wien 2010, S. 7-15.
  29. Von Salomon Sulzer bis "Bauer & Schwarz". Eine Einleitung, in: Albrich (Hrsg.), Von Salomon Sulzer bis Bauer & Schwarz, S. 7-10.
  30. Oberkantor Salomon Sulzer: Sein Leben und seine Zeit, in: Albrich (Hrsg.), Von Salomon Sulzer bis Bauer & Schwarz, S. 11-39.
  31. Martin Steiner: Gründer des "Bürgerlichen Bräuhauses" in Innsbruck, in: Albrich (Hrsg.), Von Salomon Sulzer bis Bauer & Schwarz, S. 95-130.
  32. Der ferne Westen rückt näher: Tirol und Amerika im Vormärz, in: Ellen Hastaba/Siegfried de Rachewitz (Hrsg.), "Für Freiheit, Wahrheit und Recht!" Joseph Ennemoser und Jakob Philipp Fallmerayer. Tirol von 1809 bis 1848/49 (Schlern-Schriften 349), Innsbruck 2009, S. 335-356.
  33. Die jüdischen displaced persons. Erste Projektionsziele des österreichischen Nachkriegsantisemitismus, in: Roland Floimair (Hrsg), Über die Berge dem gelobten Land entgegen. Alpine Peace Crossing (Schriftenreihe des Landespressebüros Dokumentationen 117), Salzburg 2008, S.45-52.
  34. Stadt und Bürgertum im Bodenseeraum. Ein Problemaufriss, in: Albrich/Matt/Platzgummer (Hrsg.), Stadt und Bürgertum im Bodenseeraum, S. 7-13 (gemeinsam mit Werner Matt und Hanno Platzgummer).
  35. Gauleiter Franz Hofer und die "braune Elite" des Gaues Tirol-Vorarlberg im Visier der Nachkriegsjustiz, in: Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte 8 (2006/2007), S. 26-74.
  36. Einlieferungsgrund: "Ist ein Tunichtgut". Das kurze Leben des Helmut S., in: Alexandra Weiss/Horst Schreiber/Monika Jarosch/Lisa Gensluckner (Hrsg.), Gaismair Jahrbuch 2007: Zu wahr um schön zu sein, Studienverlag: Innsbruck – Wien - Bozen 2007, S. 184-205.
  37. "Nur selten steht einer dieser Novemberverbrecher vor Gericht." Die strafrechtliche Verfolgung der Täter der so genannten "Reichskristallnacht" in Österreich, in: Albrich/Garscha/Polaschek (Hrsg.), Holocaust und Kriegsverbrechen vor Gericht, S. 26-56 (gemeinsam mit Michael Guggenberger).
  38. Mineralienhändler Isak Gebhard: Das erste jüdische Mitglied des "Vereins des Ferdinandeischen National-Museums" in Innsbruck, in: Klaus Brandstätter/Julia Hörmann (Hrsg.), Tirol - Österreich - Italien. Festschrift für Josef Riedmann zum 65. Geburtstag (Schlern-Schriften 330), Innsbruck 2005, S. 29-43.
  39. "Es gibt keine jüdische Frage." Zur Aufrechterhaltung des österreichischen Opfermythos, in: Werner Koroschitz/Lisa Rettl (Hrsg.), "Heiss umfehdet, wild umstritten ...". Geschichtsmythen in Rot-Weiß-Rot, Klagenfurt 2005, S.51-73.
  40. "...this memorial of Jewish power in the beautiful market town of Hohenems should disappear." The synagogue in Hohenems after 1938. "... dass dieses Mahnmal jüdischer Herrschaft im schönen Markt Hohenems verschwinde." Die Synagoge in Hohenems nach 1938, in: Johannes Inama/Hanno Loewy (Hrsg.): "... an Illusion / wohl eine Illusion"? The History and presence of the Hohenems Synagogue. Geschichte und Gegenwart der Synagoge Hohenems, Hohenems 2004, S. 50-79.
  41. Die "Brennerschlacht": Südtirol im Luftkrieg 1943-1945, in: Gerald Steinacher (Hrsg.), Südtirol im Dritten Reich (Veröffentlichungen des Südtiroler Landesarchivs 18), Innsbruck-Wien-München-Bozen 2003, S. 221-240.
  42. Fremd und jüdisch: Die osteuropäischen Überlebenden des Holocaust - erste Projektionsziele des Nachkriegsantisemitismus, in: Heinz P. Wassermann (Hrsg.), Antisemitismus in Österreich nach 1945. Forschungsergebnisse und Forschungsperspektiven, Innsbruck-Wien-München-Bozen 2002, S. 66-95.
  43. "Die Juden hinaus" aus Tirol und Vorarlberg: Entrechtung und Vertreibung 1938 bis 1940, in: Rolf Steininger/Sabine Pitscheider (Hrsg.), Tirol und Vorarlberg in der NS-Zeit (Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte 19), Innsbruck-Wien-München-Bozen 2002, S. 299-317.
  44. Die "Endlösung der Judenfrage" im Gau Tirol-Vorarlberg: Verfolgung und Vernichtung 1941 bis 1945, in: ebd., S. 341-360.
  45. Bomber über der "Alpenfestung": Der Gau Tirol-Vorarlberg im Luftkrieg 1943-1945, in: ebd., S. 383-402.
  46. Ein KZ der Gestapo: Das Arbeitserziehungslager Reichenau bei Innsbruck, in: Klaus Eisterer (Hrsg.), Tirol zwischen Diktatur und Demokratie (1930-1950). Beiträge für Rolf Steininger zum 60. Geburtstag, Innsbruck-Wien 2002, S. 77-113.
  47. The Zionist Option: Israel and the Holocaust Survivors in Austria, in: Albrich/Zweig (Hrsg.), Escape Through Austria, S. 105-131.
  48. Tirol 2000: "Leonhard und Paola" statt "Arisierung" und "Zwangsarbeit", in: Lisa Gensluckner/Horst Schreiber/Ingrid Tschugg/Alexandra Weiss (Hrsg.), Gaismair-Jahrbuch 2001. Tirol: Gegen den Strom, Innsbruck-Wien-München 2001, S. 104-113.
  49. Ing. Robert Schüller: "Ich war, bin und bleibe Nationalsozialist", in: Albrich (Hrsg.), "Wir lebten wie sie...", S. 239-270.
  50. Casimir Karl Schumacher, in: Österreichisches Biographisches Lexikon, Bd. XI, hrsg. von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1999, S. 359 f.
  51. Die zionistische Option. Israel und die Überlebenden des Holocaust in Österreich, in: Albrich (Hrsg.), Flucht nach Eretz Israel, S. 253-288.
  52. Zionisten wider Willen. Hintergründe und Ablauf des jüdischen Exodus aus Osteuropa, in: Albrich (Hrsg.), Flucht nach Eretz Israel, S. 13-48.
  53. Waystation of Exodus: Jewish Displaced Persons and Refugees in Postwar Austria, in: Michael Berenbaum/Abraham J. Peck (Hrsg.), The Holocaust and History: The Known, the Unknown, the Disputed, and the Reexamined, Bloomington/Ind. 1998, S. 716-732.
  54. Zwischenstation im "Dreiländereck". Jüdische DPs und Flüchtlinge nach 1945 in Hohenems und Bregenz, in: Esther Haber (Hrsg.), Displaced Persons. Jüdische Flüchtlinge nach 1945 in Hohenems und Bregenz (Schriften des Instituts für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck und des Jüdischen Museums Hohenems 3), Innsbruck-Wien 1998, S. 11-55.
  55. Lebensgeschichten statt Opferlisten. Die Biographische Datenbank zur jüdischen Bevölkerung in Tirol und Vorarlberg im 19. und 20. Jahrhundert - Forschungsbericht, in: Geschichte und Region/Storia e regione 6. Jg. (1997), S. 277-294 (gemeinsam mit Martin Achrainer und Niko Hofinger).
  56. Todesmarsch in die "Alpenfestung". Der "Evakuierungstransport" aus dem KZ Dachau nach Tirol Ende April 1945, in: Geschichte und Region/Storia e regione 6. Jg. (1997), S. 13-50 (gemeinsam mit Stefan Dietrich).
  57. "Österreich ist nicht Deutschland!" Die Anfänge der österreichisch-israelischen Beziehungen, in: Eva Grabherr (Hrsg.), Das Dreieck im Sand. 50 Jahre Staat Israel, Wien 1997, S. 178-188.
  58. Brichah: Fluchtwege durch Österreich, in: Fritz Bauer Institut (Hrsg.), Überlebt und unterwegs. Jüdische Displaced Persons im Nachkriegsdeutschland. Jahrbuch 1997 zur Geschichte und Wirkung des Holocaust, Frankfurt a. M.-New York 1997, S. 207-227.
  59. Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg in Vorarlberg, in: Vorarlberg-Chronik, hrsg. vom Land Vorarlberg, Redaktion Wolfgang Scheffknecht u. a., Lochau 1997, S. 216-220.
  60. Holocaust und Schuldabwehr. Vom Judenmord zum kollektiven Opferstatus, in: Rolf Steininger/Michael Gehler (Hrsg.), Österreich im 20. Jahrhundert. Ein Studienbuch in zwei Bänden, Bd. 2: Vom Zweiten Weltkrieg bis zur Gegenwart, Wien-Köln-Weimar 1996, S. 39-106.
  61. Vom Vorurteil zum Pogrom. Antisemitismus von Schönerer bis Hitler, in: Rolf Steininger/Michael Gehler (Hrsg.), Österreich im 20. Jahrhundert. Ein Studienbuch in zwei Bänden, Bd. 1: Von der Monarchie bis zum Zweiten Weltkrieg, Wien-Köln-Weimar 1996, S. 309-366.
  62. Ende 45: Fremde, in:Historicum (Sommer 1996), S. 22-28.
  63. Die jüdischen "Displaced Persons" in Vorarlberg 1945-1954, in: Eva Grabherr (Hrsg.), "... eine ganz kleine jüdische Gemeinde, die nur von der Erinnerung lebt!" Juden in Hohenems. Katalog des Jüdischen Museums Hohenems, Bregenz 1996, S. 118-124.
  64. Auf dem Weg nach Palästina. Jüdische Flüchtlinge 1945-48, in: Skolast 39 (1995), Nr. 3/4, S. 47-51.
  65. Zwischenstation des Exodus. Jüdische DPs und Flüchtlinge nach dem Zweiten Weltkrieg, in: Gernot Heiss/Oliver Rathkolb (Hrsg.), Asylland wider Willen. Flüchtlinge in Österreich im europäischen Kontext seit 1914 (Veröffentlichungen des Ludwig-Boltzmann-Institutes für Geschichte und Gesellschaft 25), Wien 1995, S. 122-139.
  66. Die "Alpenfestung": Mythos und Realität, in: Ende und Neubeginn, hrsg. v. Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck 1995, S. 9-13.
  67. Zwischen Legalität und Illegalität. Zur Mitgliederentwicklung, Alters- und Sozialstruktur der NSDAP in Tirol und Vorarlberg vor 1938, in: Zeitgeschichte 22 (1995), Heft 5/6, S. 149-187 (gemeinsam mit Wolfgang Meixner).
  68. Die fehlende "Innensicht": Überlegungen zu einer Alltags-, Mentalitäts- und Sozialgeschichte der jüdischen Displaced Persons in Österreich, in: Ingrid Böhler/Rolf Steininger (Hrsg.), Österreichischer Zeitgeschichtetag 1993. 24. bis 27. Mai 1993 in Innsbruck, Innsbruck-Wien 1995, S. 49-61.
  69. Der Traum von "Amerika". Jüdische Flüchtlinge 1950-1957, in: Albrich/Eisterer/Gehler/Steininger (Hrsg.), Österreich in den Fünfzigern, S. 95-117.
  70. Die "alten Kämpfer". Zum Aufbau, Alters- und Sozialprofil der NSDAP in Tirol und Vorarlberg vor 1933, in: Albrich/Matt (Hrsg.), Geschichte und Region. Die NSDAP in den 30er Jahren im Regionalvergleich, S. 63-80.
  71. "Zweierlei Klassen"? Öffentliche Schule und Privatunterricht in der jüdischen Gemeinde Hohenems während der bayerischen Herrschaft (1806-1814), in: Alemannia Studens (Mitteilungen des Vereins für Vorarlberger Bildungs- und Studenten-Geschichte 4), Regensburg 1994, S. 7-44.
  72. "Es gibt keine jüdische Frage." Zur Aufrechterhaltung des österreichischen Opfermythos, in: Rolf Steininger (Hrsg.), Der Umgang mit dem Holocaust. Europa-USA-Israel (Schriften des Instituts für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck und des Jüdischen Museums Hohenems 1), unter Mitarbeit von Ingrid Böhler, Wien-Köln-Weimar 1994, S. 147-166.
  73. Bildung zwischen Aufklärung und Tradition. Lazar Levi Wälsch und die Anfänge der deutschen Schule "bey der Judenschaft in Hohenems", in: Alemannia Studens (Mitteilungen des Vereins für Vorarlberger Bildungs- und Studenten-Geschichte 3), Regensburg 1993, S. 5-19.
  74. Abseits der Angriffsziele: Möglichkeiten und Grenzen der Lokalgeschichte am Beispiel der Luftkriegsereignisse im Bezirk Kitzbühel 1941-1945, in: Tiroler Heimat 57 (1993), S. 255-270.
  75. Jewish Interests and the Austrian State Treaty, in: Austria in the New Europe (Contemporary Austrian Studies, vol. 1), hrsg. von Günter Bischof u. Anton Pelinka, New Brunswick - London 1992, S. 137-164.
  76. Der Bombenangriff auf Feldkirch am 1. Oktober 1943, in: Rainer Lins (Hrsg.), Tisis. Dorf- und Kirchengeschichte (Schriftenreihe der Rheticus-Gesellschaft 28), Feldkirch 1992, S. 205-211.
  77. Die jüdischen Organisationen und der österreichische Staatsvertrag 1947, in: Bericht über den 18. Österreichischen Historikertag in Linz, veranstaltet vom Verband Österreichischer Geschichtsvereine in der Zeit vom 24. bis 29. September 1990 (Veröffentlichungen des Verbandes Österreichischer Geschichtsvereine 27), Wien 1991, S. 97-101.
  78. Österreichs jüdisch-nationale und zionistische Emigration: Holocaust und Nachkriegsplanung 1942-1945, in: Zeitgeschichte 18 (1991), Heft 7/8, S. 183-197.
  79. Die Linken für die Rechten: Labour Party, SPÖ und die "Vierte" Partei 1948/49, in: Tel Aviver Jahrbuch für Deutsche Geschichte 1990, Bd. XIX, hrsg. im Auftrag des Instituts für Deutsche Geschichte von Shulamit Volkov und Frank Stern, Gerlingen 1990, S. 383-411 (erweiterte Fassung).
  80. Die Linken für die Rechten: Labour Party, SPÖ und die "Vierte" Partei 1948/49, in: Zeitgeschichte 17 (1990), Heft 11/12, S. 432-451.
  81. Tirolo: terra di transito dell'esodo ebraico 1945-1948, in: Ebrai e antisemitismo in Tirolo e in Trentino (Materiali di lavoro. Rivista di studi storici, 1-4 1988), S. 95-117.
  82. Zur Kontinuität eines Vorurteils. Die ostjüdischen Flüchtlinge in Vorarlberg nach dem Zweiten Weltkrieg, in: Werner Dreier (Hrsg.), Antisemitismus in Vorarlberg. Regionalstudie zur Geschichte einer Weltanschauung (Studien zur Geschichte und Gesellschaft Vorarlbergs 4), Bregenz 1988, S. 250-286.
  83. Die jüdischen Flüchtlinge im Wiesenhof 1945-1949, in: Richard Schober, Absam. Ein Dorf im Wandel, Innsbruck 1988, S. 136-139.
  84. Heiligt der Zweck die Mittel? Anmerkungen zu Robert Knights Auswahledition der Wortprotokolle der österreichischen Bundesregierung von 1945 bis 1952 über die Entschädigung der Juden, in: Innsbrucker Historische Studien, Bd. 10/11, Innsbruck 1988, S. 407-411.
  85. Der Beginn des strategischen Luftkrieges gegen Nord- und Südtirol 1943, in: Sabine Weiss (Hrsg.), Historische Blickpunkte. Festschrift für Johann Rainer (Innsbrucker Beiträge zur Kulturwissenschaft 25), unter Mitarbeit von Ulrike Kemmerling-Unterthurner und Hermann Kuprian, Innsbruck 1988, S. 1-10.
  86. Asylland wider Willen. Die Problematik der "Displaced Persons" in Österreich 1945-1948, in: Günter Bischof/Josef Leidenfrost (Hrsg.), Die bevormundete Nation. Österreich und die Alliierten 1945-1949 (Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte 4), Innsbruck 1988, S. 217-244.
  87. "Gebt dem Führer euer Ja!" Die NS-Propaganda in Tirol zur Anschlußabstimmung im April 1938, in: Albrich/Eisterer/Steininger (Hrsg.),Tirol und der Anschluß, S. 505-538.
  88. Tirol, Transitland des jüdischen Exodus 1945-1948, in: Sturzflüge 5 (1986), Nr. 15/16, S. 137-148.
  89. Jüdische DP's und Flüchtlinge in Österreich l945-1948 unter besonderer Berücksichtigung der britischen Besatzungszone, in: Jahrbuch des Vorarlberger Landesmuseumsvereins 1985, Bregenz 1986, S. 235-244.
  90. Raimund v. Klebelsberg, in: Werner Auer/Kurt Gamper (Hrsg.), Tirol. Schöpferisches Land, Innsbruck 1984, S. 58 f.
  91. Bruno Sander, in: ebd., S. 62 f.