Aktuelles und Allgemeines zu Lehre und Studium


⇒ Infos zu unseren neuen Curricula seit WS 2021/22


⇒ Aufnahmeverfahren an der Universität Innsbruck


⇒ Änderungen im Studienrecht ab Herbst 2022


Prüfungstermine und Anmeldefristen bis Sommer 2023

Ende Sommersemester 2022

  • Anmeldeschluss: Mo, 20. Juni 2022
  • Prüfungen: Mo, 27. Juni, bis Fr, 8. Juli 2022

Anfang Wintersemester 2022/23

  • Anmeldeschluss: Mo, 14. November 2022
  • Prüfungen: Mo, 21. September, bis Fr, 7. Oktober 2022

Mitte Wintersemester 2022/23

  • Anmeldeschluss: Mo, 28. November 2022
  • Prüfungen: Mo, 5., bis Fr, 16. Dezember 2022

Ende Wintersemester 2022/23

  • Anmeldeschluss: Mo, 23. Jänner 2023
  • Prüfungen: Mo, 30. Jänner, bis Fr, 10. Februar 2023

Anfang Sommersemester 2023

  • Anmeldeschluss: Mo, 20. Februar 2023
  • Prüfungen: Mo, 27. Februar, bis Fr, 10. März 2023

Mitte Sommersemester 2023

  • Anmeldeschluss: Mo, 24. April 2023
  • Prüfungen: Di, 2., bis Fr, 12. Mai 2023

Ende Sommersemester 2023

  • Anmeldeschluss: Mo, 19. Juni 2023
  • Prüfungen: Mo, 26. Juni, bis Fr, 7. Juli 2023

Termine für die studienabschließende Defensio bis Sommer 2023

Sommersemester 2022

  • Di, 8. März 2022, 8.30–18.00 Uhr (Anmeldeschluss: Di, 22. Februar 2022)
  • Di, 5. April 2022, 8.30–18.00 Uhr (Anmeldeschluss: Di, 22. März 2022)
  • Di, 21. Juni 2022, 8.30–18.00 Uhr (Anmeldeschluss: Di, 7. Juni 2022)

Wintersemester 2022/23

  • Di, 4. Oktober 2022, 8.30–18.00 Uhr (Anmeldeschluss: Di, 20. September 2022)
  • Di, 25. Oktober 2022, 8.30–18.00 Uhr (Anmeldeschluss: Di, 11. Oktober 2022)
  • Di, 24. Jänner 2023, 8.30–18.00 Uhr (Anmeldeschluss: Di, 10. Jänner 2023)

Sommersemester 2023

  • Di, 7. März 2023, 8.30–18.00 Uhr (Anmeldeschluss: Di, 21. Februar 2023)
  • Di, 28. März 2023, 8.30–18.00 Uhr (Anmeldeschluss: Di, 14. März 2023)
  • Di, 27. Juni 2023, 8.30–18.00 Uhr (Anmeldeschluss: Di, 13. Juni 2023)

Kirchengeschichte und Patrologie ab Sommersemester 2022

Derzeit reduziertes Lehrveranstaltungsangebot

Aufgrund der aktuellen Personalsituation im Fach Kirchengeschichte und Patrologie kann im Sommersemester 2022 nur ein Teil der eigentlich vorgesehenen Lehrveranstaltungen angeboten werden. Es finden folgenden Lehrveranstaltungen statt:

  • 224 027: VO Kirchengeschichte: Anfänge bis Frühmittelalter (Guest Professor Albrecht Diem, freitags 8.00–13.00 Uhr, Beginn 20. Mai 2022, Ende 24. Juni 2022)
  • 224 033: VO Patrologie: Zentrale Debatten (Prof. Reinhard Meßner, mittwochs 16.00–17.45 Uhr)

Wenn Sie im Masterstudium Kath. Religionspädagogik die VO Spezielle Themen der Kirchengeschichte benötigen und nicht mehr bis zum Sommersemester 2023 warten können, können Sie stattdessen eine der folgenden Lehrveranstaltungen absolvieren (bei Fragen kontaktieren Sie bitte die Studienbeauftragte Dr. Maria Juen):

  • 222 403: VO Christentum: a User's Gude (1 SSt/2 ECTS; Prof. Johannes Hoff, mittwochs 14.00–15.45 Uhr, ca. zweiwöchentlich)
  • 202 056: VO Religionsphilosophie der Gegenwart (1 SSt/2 ECTS; Prof. Winfried Löffler, montags 18.00–19.45 Uhr, Ende 9. Mai 2022)
  • 224 035: VO Liturgiewissenschaft: Einführung in die Liturgie (2 SSt/3,5 ECTS; Priv.-Doz. Liborius Lumma, montags 10.00–11.45 Uhr)

Für das Masterstudium Lehramt UF Kath. Religion gilt eine ähnliche Regelung, bitte kontaktieren Sie dafür die Studienbeauftragte Prof. Martina Kraml.

Die weitere Vorgehensweise in Kirchengeschichte und Patrologie wird sich in den kommenden Monaten entscheiden. Auch wenn noch nichts Endgültiges gesagt werden kann, sollten Sie sich auf folgenden Rhythmus einstellen:

  • Die drei Vorlesungen des Moduls „Kirchengeschichte” im Diplomstudium Fachtheologie finden alle zwei Jahre statt: SS 2022 + WS 2022/23, dann wieder SS 2024 + WS 2024/25 usw. (Korrektur: Hier stand zuvor eine falsche Bemerkung zur VO „Hochmittelalter und Reformationszeit”.)
  • Die Vorlesung „Kirchengeschiche und Patrologie im Überblick” für BA Religionspädagogik und Lehramt findet alle zwei Jahre statt: SS 2023, SS 2025 usw.
  • Alle anderen Curriculumsveranstaltungen finden jährlich statt.

Fundamentalexegese und Theologie Neues Testament ab 2022/23

Die Vorlesungen in Fundamentalexegese und Theologie des Neuen Testaments finden in den kommenden Jahren voraussichtlich zweijährlich statt, und zwar in folgendem Rhythmus:

  • Fundamentalexegese NT: Evangelien und Apostelgeschichte: WS 23/24, WS 25/26
  • Fundamentalexegese NT: Briefe und Offenbarung des Johannes: SS 23, SS 25
  • Theologie des NT: SS 24, SS 26

Bitte beachten Sie, dass kurzfristige Änderungen möglich sind!


Besonderes zum Diplomstudium Katholische Fachtheologie

Wahlmöglichkeiten für die „interdisziplinären Kompetenzen”

Das zum Wintersemester 2021/22 in Kraft tretende Curriculum des Diplomstudiums Katholische Fachtheologie sieht einen Anteil von 30 ECTS-AP „interdisziplinäre Kompetenzen” vor.

Nähere Richtlinien für die Wahlmöglichkeiten werden demnächst hier veröffentlicht.

Zusatzqualifikation Religionsunterricht

Studierende des Diplomstudiums Katholische Fachtheologie können eine Zusatzqualifikation für den Religionsunterricht an Pflichtschulen erwerben. Alles Nähere entnehmen Sie bitte dieser Datei.


Besonderes zum Dr.-theol.-Studium

„Teilnahme am wissenschaftlichen Diskurs” (Pflichtmodul 3b)

Für diesen Teil des Curriculums gibt es ein Formular, das von der Hauptbetreuerin/dem Hauptbetreuer zu unterschreiben ist: Das Formular finden Sie auf dieser Seite („Beurteilung 'Teilnahme am wissenschaftlichen Diskurs'”).

„Literaturprüfung” (Pflichtmodul 5, „Pluralität und Einheit...”)

Die Prüfung muss eigens angemeldet werden. Das Formular finden Sie auf dieser Seite („Anmeldung zur kommissionellen Prüfung des Pflichtmoduls 5”).

Die Prüfung wird von drei Personen durchgeführt: Der Hauptbetreuerin/dem Hauptbetreuer der Dissertation, einer habilitierten Person aus einem von Ihnen selbst gewählten Fach aus dem theologischen Fächerkanon sowie einer/einem Vorsitzenden, die/der ebenfalls habilitiert sein muss. Für den Vorsitz steht Studiendekan Priv.-Doz. Dr. Liborius Lumma gerne zur Verfügung, es kann aber auch eine andere Person sein. Ort und Termin der Prüfung vereinbaren Sie selbst mit Ihren drei Prüferinnen/Prüfern.

Die Pflichtlektüre zu den einzelnen Fächern:


Besonderes zum PhD-Studium

„Wissenschaftliche Projekte” (Pflichtmodul 3)

Für die selbstständige Absolvierung von wissenschaftlichen Projekten, die in Vereinbarung mit dem Bereuterinnen- bzw. Betreuerteam zu wählen sind, gibt es ein Formular, das von der Hauptbetreuerin/dem Hauptbetreuer zu unterschreiben ist: Das Formular finden Sie auf dieser Seite („Wissenschaftliche Projekte”).

Wenn die Hauptbetreuerin/der Hauptbetreuer statt der vorgesehenen 4 ECTS-AP eine erhöhte Summe von 6 ECTS-AP feststellt, kann dies durch einen händischen Vermerk auf dem Formular eingetragen werden. In diesem Fall entfällt das SE Begleitung wissenschaftlicher Projekte (Modul 3a).


Seminarräume, Hörsäle und Festsäle

Hörsaal I (HS I): Raum E09, Karl-Rahner-Platz 3, Parterre
Madonnensaal (MS): Raum 201, Karl-Rahner-Platz 3, 2. Stock
Seminarraum I (SR I): Raum 48, Karl-Rahner-Platz 1, Parterre (Arkadentrakt)
Seminarraum II (SR II): Raum 129, Karl-Rahner-Platz 1, 1. Stock
Seminarraum III (SR III): Raum 217, Karl-Rahner-Platz 1, 2. Stock
Seminarraum VI (SR VI): Raum 102, Karl-Rahner-Platz 3, 1. Stock
Seminarraum VII (SR VII): Raum 103, Karl-Rahner-Platz 3, 1. Stock
Übungsraum Katechetik (UE-KAT): Raum 242, Karl-Rahner-Platz 1, 2. Stock
Übungsraum Pastoraltheologie (UE-PAST): Raum 230, Karl-Rahner-Platz 1, 2. Stock
Kaiser-Leopold-Saal (KLS): Raum 203, Karl-Rahner-Platz 3, 2. Stock
Dekanatssitzungssaal (DekSS): Raum 104, Karl-Rahner-Platz 1, 1. Stock


Hinweise zum Lehrveranstaltungsangebot


Prüfungsreferat und Studienabteilung der Uni Innsbruck

⇒ Zum Prüfungsreferat (Universitätsstraße 15)

⇒ Zur Studienabteilung der Universität (allgemeine Informationen zu Fristen, akademischen Feiern etc.)

Nach oben scrollen