Univ.-Prof. Dr. Thomas Hoffmann

Professor für Inklusive Pädagogik

Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Fürstenweg 176, A-6020 Innsbruck (Raum 34, 1. Stock)
  +43 512 507-44433

  thomas.hoffmann@uibk.ac.at


Univ.-Prof. Dr. Thomas Hoffmann

 

Home Forschung Zur Person Veröffentlichungen Vorträge Lehrveranstaltungen English


 

Wissenschaftliche Vorträge und Workshops (Auswahl)

2019

  • Thementisch: "Barrieren in der Zukunft und die Zukunft der Barrierefreiheit", beim  „Diskussionsforum: Zukunft denken“ (mit Prof. Dr. Lisa Pfahl), am 22. November 2019, zum Abschluss des Jubiläumsjahres 2019 der Universität Innsbruck. (Link)
  • Workshop: "Pädagogische Diagnostik und entwicklungslogische Didaktik" (Upgrade für GutachterInnen, Grundlagenseminar 4), am 20. September 2019, 9:00 bis 18:00 Uhr, im Rahmen der "Sommerhochschule 2019" der Pädagogischen Hochschule Tirol. (Link)
  • Vortrag: "Verstehende Diagnostik", am 30. August 2019, im Rahmen des Internationalen Symposiums "Erfahrungen verstehen – (Nicht-)Verstehen erfahren" an der Universität Innsbruck. (Link)
  • Aktion: "Wissenschaft zum Anfassen: Behindert sein, behindert werden?" (mit Dr. Mishela Ivanova, Dr. Cathrin Reisenauer & Dr. Elisabeth Rieder), am 15. Juni 2019, 10:00 bis 19:00 Uhr, im Rahmen des "Fests der Wissenschaft" der Universität Innsbruck, rund um die Universitätsstraße. (Link)
  • Vortragsreihe: "Exklusion und Bildung", vom 28. März bis 27. Juni 2019, jeweils Donnerstag, 17:15 bis 18:45 Uhr,  an der Universität Innsbruck (mit Prof. Dr. Lisa Pfahl & Dr. Mishela Ivanova). Liste der Referent*innen: Udo Sierck, Hamburg, Prof. Dr. Gudrun Quensel, PH Vorarlberg, Prof. em. Dr. Wolfgang Jantzen, Universität Bremen, Prof. Dr. Kerstin Ziemen, Universität zu Köln, Prof. Dr. Gregor Wolbring, University of Calgary, Prof. Dr. Inci Dirim, Universität Wien, Prof. Dr. Oliver Musenberg, Universität Hildesheim, Prof. em. Dr. Hans Weiß, PH Ludwigsburg, Dr. Jos Boys, University College London. (Link)
  • Vortrag: "Inklusive Pädagogik als Pädagogik der Befreiung", im Rahmen der "33. Jahrestagung der Inklusionsforscher*innen" (IFO) vom 20. bis 22. Februar 2019 an der Humboldt-Universität zu Berlin. (Link)

2018 

  • Vortrag: "Modellprojekt: 'Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und psychischer Erkrankung‘ (GBPSY) – Forschungsergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung" (mit Dipl.-Päd. Jochen Montiegel und Niklas Pesth, PH Ludwigsburg), im Rahmen des Fachtags zum Modellprojekt am 20. Juli 2018 beim Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg in Stuttgart. 
  • Vortrag und Themenforum: "Inklusion und Leistung: Pädagogische Differenzen zu Fragen der Gerechtigkeit von Schule" (mit Prof. Dr. Marion Pollmanns, Universität Flensburg, Prof. Dr. Kristian Folta-Schoofs, Universität Hildesheim und Prof. Dr. Kathrin Müller, PH Ludwigsburg), im Rahmen der II. Tagung der AG Inklusionsforschung in der DGfE, am 28. und 29. Juni 2018 an der Universität Flensburg. (Programm)
  • Vortrag: "Modellprojekt: 'Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und zusätzlicher psychiatrischer Diagnose' – Präsentation ausgewählter Ergebnisse des Abschlussberichts" (mit Dipl.-Päd. Jochen Montiegel und Niklas Pesth, PH Ludwigsburg), im Rahmen der "40. Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik an wissenschaftlichen Hochschulen in deutschsprachigen Ländern" (KLGH), vom 31. Mai bis 2. Juni 2018 an der Universität Rostock. (Programm)
  • Vortrag: "Diversität und Inklusion in der Lehrer*innebildung", im Rahmen des Studientags 2018: Bildungswissenschaftliche Grundlagen der Universität Innsbruck, KPH Edith Stein, PH Tirol und PH Voralberg am 5. April 2018 in Stams/Tirol. (Bericht)
  • Vortrag und Symposium: "Sonderpädagogische Historiographie zwischen Einheit und Differenz" (mit Prof. Dr. Vera Moser, HU Berlin, Vertr.-Prof. Dr. Andreas Kuhn, Universität Landau; Diskutant: Prof. Dr. Sebastian Barsch, Universität zu Kiel), im Rahmen der Tagung "vergangenheiten – vielfältig – vergegenwärtigen: Geschichte und Historisches Lernen inklusiv", vom 5. bis 7. März 2018 an der Universität Hildesheim. (Programm)

2017 

  • Vortrag: "Übungsschulen für Kopfschussverletzte – Medizinalisierung und Interdisziplinarität der Hilfsschulpädagogik im Ersten Weltkrieg", im Rahmen des internationalen Workshops "Schülerauslese, schulische Beurteilung und Schülertests 1880–1940" (Diskutant: Prof. Dr. Heinz-Elmar Tenorth, HU Berlin), am 05. & 06. Oktober 2017 an der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) in Berlin. (Programm)
  • Vortrag: "Schüler*innen mit geistiger Behinderung und psychiatrischer Zusatzdiagnose – Aktuelle Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung eines Schulentwicklungsprojekts" (mit Niklas Pesth), im Rahmen der "39. Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik an wissenschaftlichen Hochschulen in deutschsprachigen Ländern" (KLGH), vom 15. bis 17. Juni 2017 an der Universität Würzburg. (Programm)
  • Impulsvortrag: "Thesen zum Bildungsverständnis im Projekt GBPSY", im Rahmen der Sitzung des Ausschusses "Bildung, Schule, Erziehung" der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation, am 09. März 2017 in Kassel. 
  • Vortrag und Forschungsforum: „Gemeinsame Sache machen: Inklusiver Fachunterricht zwischen Entwicklungslogik und Fachlichkeit" (mit Prof. Dr. Jürgen Menthe, Prof. Dr. Oliver Musenberg, Universität Hildesheim & Vertr.-Prof. Dr. Judith Riegert, Universität Hannover), im Rahmen der Tagung der Kommission Schulforschung und Didaktik in der DGfE: „Sache – Dinge – Aufgaben? Zur Konstruktion und Bedeutung von Fachlichkeit in der Unterrichtsforschung“ am 6. & 7. März 2017 an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. (Programm)

2016 

  • Vortrag: "Verstehende Diagnostik" (mit Manfred Weiser, Johannes-Diakonie Mosbach), im Rahmen der Klausurtagung des Modellprojekts "Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und einer zusätzlichen psychiatrischer Diagnose" am 24. & 25. November 2016 in Friedrichshafen. 
  • Vortrag: "Zwischenergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Modellprojekts 'Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und einer zusätzlichen psychiatrischer Diagnose'" (mit Dipl.-Päd. J. Montiegel, PH Ludwigsburg), im Rahmen des pädagogischen Fachtags: „Geistige Behinderung und psychische Erkrankung“ am 1. Juli 2016 beim Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg in Stuttgart. 
  • Vortrag: "Zwischenergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Modellprojekts 'Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und einer zusätzlichen psychiatrischer Diagnose'" (mit Dipl.-Päd. J. Montiegel, PH Ludwigsburg), im Rahmen der Klausurtagung des Modellprojekts am 16. & 17. Juni 2016 in Friedrichshafen. 
  • Vorlesung: "Rehabilitationssoziologie", im Rahmen der Ringvorlesung des Instituts für Rehabilitationswissenschaften: „Allgemeine Grundlagen der Fachrichtungen und Querschnittsdisziplinen“ am 25. Mai 2016 an der Humboldt-Universität zu Berlin. 

2015 

  • Vortrag und Workshop: "Inklusiver Chemieunterricht: Ausgewählte Konzepte und Praxisbeispiele aus Fachdidaktik und Sonderpädagogik" (mit Prof. Dr. Jürgen Menthe), im Rahmen der GFD-Fachtagung: "Befähigung zu gesellschaftlicher Teilhabe – Beiträge der fachdidaktischen Forschung", vom 28. bis 30. September 2015 an der Universität Hamburg. 
  • Vortrag: "Kurt Goldstein und das Programm einer konkreten Humanwissenschaft", im Rahmen der Jahrestagung der Luria-Gesellschaft: "Unbekannte Verbannung", am 13. Juni 2015 an der Ev. Hochschule Darmstadt. 
  • Vortrag und Workshop: "Von Bäumen, Fraktalen und Spiralen: Entwicklungslogische Begründungen der Didaktik im Spannungsfeld von Inklusion und Exklusion", im Rahmen der "37. Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik an deutschsprachigen Hochschulen" (KLGH), vom 4. bis 6. Juni 2015 an der LMU München. 
  • Vortrag: "Schülerinnen und Schüler mit geistigen Behinderungen und psychischen Erkrankungen - Vorstellung eines Modellprojekts und der Konzeption der wiss. Begleitung" (mit Manfred Weiser), im Rahmen der Sitzung des Ausschusses "Bildung, Schule, Erziehung" der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation, am 17. April 2015 in Mariaberg (Gammertingen). 

2014 

  • Vortrag: "Verstehende Diagnostik: Ein pädagogischer Baustein im Modellprojekt 'Kinder und Jugendliche mit Behinderung und zusätzlicher psychiatrischer Diagnose'" (mit Manfred Weiser), im Rahmen des Jubiläums- und Fortbildungstags "40 Jahre Fachseminar für Sonderpädagogik Reutlingen", am 12. November 2014 in Reutlingen. 
  • Vortrag und Workshop: "Verstehende Diagnostik", im Rahmen des Pädagogischen Tags der Sonderschulen Mariaberg zum Thema „Psychisch krank – der ganz normale Wahnsinn“, am 2. Mai 2014 in Mariaberg (Gammertingen). 

2013 

  • Vortrag und Workshop: "Sonderpädagogische Aspekte eines inklusiven Chemieunterrichts", im Rahmen des Symposiums "Inklusiver Fachunterricht in der Sekundarstufe", am 22. und 23. November 2013 an der Humboldt-Universität zu Berlin. 
  • Vortrag: "Die Welt des Konkreten: Kurt Goldstein (1878-1965) und sein Beitrag zur Theorie geistiger Entwicklung und ihrer Behinderung", im Rahmen der 18th Scientific Convention of the Society for Gestalt Theory and its Applications (GTA): "Creative Processes: Gestalt theory in the context of education and development”, vom 11. bis 14. April 2013 an der PH Karlsruhe. 

2012 

  • Vortrag: "Lebens- und Lernräume im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung" (mit Dr. Peter Zentel), im Rahmen der "34. Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik an deutschsprachigen Hochschulen" (KLGH), vom 7. bis 9. Juni 2012 an der Justus-Liebig-Universität Gießen. 

2011 

  • Vortrag: "Entwicklung und Delinquenz: Menschen mit geistiger Behinderung als Straftäter", im Rahmen der Fachtagung der Körperbehindertenförderung Neckar-Alb: "Herausforderndes Verhalten in Pädagogik, Therapie und Pflege", am 11. und 12. November 2011 in Mössingen. 
  • Workshop: "Zwischen Strafe und Hilfe: Delinquentes Verhalten von Menschen mit geistiger Behinderung als pädagogische Herausforderung", KBF-Fachtagung (siehe oben), am 11. und 12. November 2011 in Mössingen. 
  • Vortrag: "Redundanz und Interferenz im Lehr-Lernkontext von Schülerinnen und Schülern mit geistiger Behinderung" (mit Dr. Peter Zentel), im Rahmen der "47. Arbeitstagung der Dozentinnen und Dozenten für Sonderpädagogik in den deutschsprachigen Ländern", vom 29. September bis 1. Oktober 2011 an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. 
  • Vortrag: "Abstract and Concrete Behavior: Kurt Goldstein’s (1878-1965) Holistic Approach to Neuropsychology and the Problem of Mental Retardation", at the joint meeting of the „International Society for the History of Neuroscience“ (ISHN) and the „International Society for the Behavioral and Social Sciences“ (CHEIRON) from June 16- 23, 2011 in Calgary and Banff (Canada). (Link) (Programm Calgary) (Programm Banff)
  • Workshop: "Geschichtsunterricht und politische Bildung in heterogenen Gruppen", beim "Treffpunkt G und K 2011" zum Thema: "Unterrichten in heterogenen Klassen zwischen Fachlichkeit und Individualität", am 19. Februar 2011 in Mössingen, veranstaltet vom VdS Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Sonderpädagogik Reutlingen, dem Staatlichen Seminar für Schulpädagogik Stuttgart und dem Pädagogischen Fachseminar Reutlingen.

 

Nach oben scrollen