Corona by Schmalix


Corona verstehen. Understanding Corona
Die Pandemie aus der Sicht der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften / Take 2
The pandemic as seen by the arts, humanities and social sciences / Take 2

   20./21./22. Oktober 2021

  Hybride Veranstaltung (Live-Vorträge über Videostream)

VeranstalterInnen
Elisabeth Dietrich-Daum, Franz Eder, Andreas Exenberger, Marina Hilber, Jan Hinrichsen, Wolfgang Meixner, Mike Peters, Dirk Rupnow, Malte Thießen


 

Die Corona-Pandemie hält die Welt seit über einem Jahr in Atem und beeinflusst das weltweite Geschehen. Sie wurde anfangs vor allem als wissenschaftliche Herausforderung für Medizin und Pharmazie wahrgenommen. Die Pandemie ist aber auch ein Thema für alle Geistes-, Kulturwissenschaften und Sozialwissenschaften.

Die 2tägige Veranstaltung, setzt die in den ersten Wochen der Corona-Krise initiierte erfolgreiche Tagung fort und erweitert diese um neue Perspektiven verschiedener geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlicher Fächer. Die Tagung bietet wiederum ein offenes Forum an der Universität Innsbruck für den interdisziplinären Austausch zu Corona. 

In dieser öffentlich zugänglichen Tagung befassen sich Wissenschaftler*innen mit den Ereignissen der Covid-19-Pandemie, den unterschiedlichen Erfahrungen und Narrativen, den vielfältigen Folgen und Auswirkungen und werfen so Schlaglichter auf Corona als ein gesellschaftliches, politisches, kulturelles und wirtschaftliches Phänomen.


 


Programm & Abstracts 

Das Programm mit Vorabend-, Eröffnungsveranstaltung, 4 Sessionen und Keynote ist online.

 

Den literarischen Auftakt der Tagung im Literaturhaus am Inn können Sie hier nachhören. 



Die Tagung in den Medien


 


Philosophisch-Historische Fakultät
Fakultät für Soziale und Politische Wissenschaften
FSP EPoS Wirtschaft, Poltik & Gesellschaft
FSP Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte
Center Interdisziplinäre Geschlechterforschung Innsbruck
FZ Tourismus und Freizeit
FZ Medical Humanities

Mit Unterstützung
des Vizerektorats für Forschung, der Philosophisch-Historischen Fakultät und der Fakultät für Soziale und Politische Wissenschaften der Universität Innsbruck


Organisationsteam

Kontakt

Nach oben scrollen