Zeitlicher Ablauf der Ringvorlesung mit Tagungsteil am 3. Dezember 2010

Ort: Madonnensaal, Katholisch-Theologische Fakultät, Karl-Rahner-Platz 3 / Universitätsstraße, 2. Stock, Innsbruck
Ort der Tagung 3. Dezember: Kaiser-Leopold-Saal, Katholisch-Theologische Fakultät, Karl-Rahner-Platz 3, 2. Stock

 

Do 14.10.2010
16.00 - 19.00

Madonnensaal

Begrüßung und Vorstellung
Mag. Elisabeth Grabner-Niel
Büro für Gleichstellung und Gender Studies

Orientierungshinweise und Vorträge der LV-Leiterinnen: Einführung in die RVO

Ao.Univ.Prof.Dr. Erika Thurner
Institut für Politikwissenschaft

 

Mag. Dr. Beate Eder-Jordan
Vergleichende Literaturwissenschaft / Institut für Sprachen und Literaturen

 

 

 

 

Roma in Österreich - Roma in Europa

 



Vergleichende Literaturwissenschaft und Romani and Traveller Studies: ein gutes Team

Angaben zur Literatur

 

 

 

 

 Foto © Beate Eder-Jordan

 Fotowand

Do 28.10.2010
16.00 – 19.00

Madonnensaal

ao.Univ.Prof.Dr. Peter Hilpold
Institut für Italienisches Recht an der LFU Innsbruck

Die Entwicklung des internationalen Minderheitenrechts

 

Prof. Rudolf Sarközi
Gründer & Obmann Kulturverein österreichischer Roma
Kuratoriumsmitglied in zahlreichen öffentlichen Einrichtungen (Vorsitzender des Volksgruppenbeirats für Roman, Nationalfonds der Republik Österreich, Allgemeiner Entschädigungsfonds..)

Anerkennung, Gegenwart & Zukunft. Wie kam es zur Anerkennung der österreichischen Roma

 

Foto © Beate Eder-Jordan

 

Salzburg_Maxglan

Salzburg Maxglan:

"Es fällt einem schwer, sich dieses heute idyllische 'Plätzchen' als Ort des Qual, der Folter, der Angst, der Verzweiflung und der Hoffnungslosigkeit vorzustellen." (Exkursionstagebücher der Studierenden, Juni 2010).

Ort des ehemaligen NS-Anhalte- und Zwangsarbeitslagers Salzburg-Maxglan

Do 11.11.2010
16.00 – 19.00

Madonnensaal

Mag. DDr. Roman Spiss MSc.

Lehrer am BRG Adolf-Pichler-Platz Innsbruck, akademischer Politischer Bildner, Forschungen zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Tiroler Oberlandes

Die Dauerausstellung im Bezirksmuseum Landeck (zum Thema Migration)

 

 

Mag. Dr. Elisabeth Grosinger-Spiss

Pädagogin und Politologin, Politikwissenschaftliche Dissertation über Roma und Jenische

Die Jenischen in Tirol

 

Mag. Heidi Schleich
Sprachwissenschaft

Die Sprache der Jenischen in Tirol

 

Sieglinde Schauer-Glatz
Schriftstellerin

Gedichte einer jenischen Autorin

 

Mag. Gerald Kurdoğlu Nitsche
Maler, Zeichner, Schreiber, Verleger

"Jenische und andere Reminiszenzen"

 

 

 

 

 

 

 

  Foto © Beate Eder-Jordan

 LiterturBuffet

Do 02.12.2010
16.00 – 19.00

Kaiser-Leopold-Saal
Kath-Theol.Fak.
2. Stock

Mag.Dr.phil. Elisabeth Tauber

Ethnologin, CEU Central European University Budapest, Universität München, Universität Bozen

Gender im Alltag und Neutralität des Geschlechts im Sinnstiftungsprozess der Sinti von Südtirol aus ethnographischer Perspektive.

 

 

 

Prof. Mozes F. Heinschink

Phonogrammarchiv der ÖAW, Forschungsprojekte, Vorstandsmitglied des Wr.Vereins Romano Centro

 

 

Selbstzeugnisse von Roma zu ihrer (Kultur-) Geschichte

 

Dr. Christiane Fennesz-Juhasz

Kustodin Phonogrammarchiv – Zentrum Sprachwissenschaft, Bild- und Tondokumentation ÖAW, Ethnomusikologin

   CejaStojka  Foto © Beate Eder-Jordan

TAGUNG

Fr 03.12.2010
09.00 – 19.00

Kaiser-Leopold-Saal
Kath-Theol.Fak.
2. Stock

Begrüßungsworte durch:

  • Vizerektorin für Lehre und Studierende
    ao.Univ.-Prof. Margret Friedrich
  • Vizerektor für Forschung
    Univ.-Prof. Tilmann Märk
  • Dekanin der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät
    Univ.-Prof. Waltraud Fritsch-Rößler

 

ao.Univ.Prof.Dr.phil.Dr.h.c. Peter Stöger

Univ. Ibk, Inst.f.Erziehungswissenschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

Fremde-Heimat und der Wert des Erinnerns aus pädagogischer Sicht im Bezug auf Roma, Sinti und Jenische

 

Mag. Mirjam Karoly

Politologin und Beraterin für Roma- und Sinti Fragen, OSZE/BDIMR (Warschau)

Roma in Post-Krisen Situationen (Schwerpunkt Kosovo)

 

Dr. Cécile Kovácsházy

Komparatistin, Universität Limoges, Frankreich

Erst die Roma in Frankreich, und wer dann?

   Sidonie  Foto © Beate Eder-Jordan

 

Mag. Helena Sadílková

Forschungsassistentin Philosophische Fakultät, Seminar für Romani Studies, Universität Prag, Literaturwissenschaft

The Current Situation and Activities of the Seminar of Romani Studies in Prague

 

ao.Univ.Prof.Dr. Ursula Hemetek

Inst.f.Volksmusikforschung und Ethnomusikologie, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Musik der Roma und angewandte Ethnomusikologie: Stufen einer Annäherung

 

 

Ricarda Kössl DI
Architektin, Innsbruck

Verfolgt - verbannt - vertrieben. Eine sozio-architektonische Studie

 

Marlene Roner Trojer DI
Architektin, Bozen

aterritorial. "learning from gypsies"

 

 

 

Do 16.12.2010
16.00 – 19.00

Madonnensaal
Kath-Theol. Fak.
Karl-Rahner-Platz
2 . Stock

Dr. Barbara Schrammel

Sprachwissenschaft, Universität Graz

Roma und Romani in Österreich

 

Emmerich Gärtner-Horvath
Verein Roma-Service,
Mitglied des Roma-Volksgruppenbeirates

Mri Historija – Lebensgeschichten burgenländischer Roma. Präsentation der Zeitzeugen-Dokumentation von ROMA-SERVICE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Foto © Beate Eder-Jordan

 Denkmal

Do 20.01.2011
16.00 – 19.00

Madonnensaal
Kath-Theol. Fak.
Karl-Rahner-Platz
2. Stock

Klausur