Ursula Hemetek

a.o. Univ. Prof. am Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikolgoie der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

1987 Dr. phil. Musikwissenschaft
2001 Habilitation an der Universität Wien (Ethnomusikologie im Rahmen der Musikwissenschaft)

Forschungsschwerpunkte:
Musik von Minderheiten in Österreich, insbesondere Roma, burgenländische Kroaten und Bosnier.
Aktuelle Forschungsprojekte: „Einwanderermusikkulturen in Wien“ (Projektleitung 2005-2006), „Bi-Musikalität und interkultureller Dialog“ (Projektleitung 2009-2010).
Lehrtätigkeit „Ethnomusikologie“ und "Musik der Minderheiten in Österreich".
Intensive Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit im interkulturellen Bereich, politisches Engagement u.a. als Obfrau der "Initiative Minderheiten".
Zahlreiche Publikationen zum Thema "Ethnomusikologie und Minderheiten". Reihenherausgeberin von  "Edition Minderheiten" und „klanglese“(gem. mit Gerlinde Haid). Autorin von „Mosaik der Klänge. Musik ethnischer und religiöser Minderheiten in Österreich“ 2001.
Verleihung des Silbernen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich 2007.
Engagement auf internationaler Ebene u.a. im ICTM (International Council for Traditional Music) als Chair Person der Study Group „Music and Minorities“ und als Präsidiumsmitglied.