Roma und Romani in Österreich

Die österreichischen Roma und das „österreichische Romani“ können als paradigmatisch für die soziale und linguistische Situation der Roma in der sogenannten westlichen Wohlstandsgesellschaft gesehen werden. Wie in vielen mittel- und westeuropäische Staaten setzt sich auch die österreichische Romabevölkerung aus mehreren Gruppen zusammen. Diese unterscheiden sich sowohl bezüglich ihres soziopolitischen Status als auch bezüglich ihres jeweiligen soziokulturellen und soziohistorischen Hintergrunds. Daraus ergibt sich wiederum die dialektale und soziolinguistische Varianz.

Der Vortrag gibt einen Überblick über die in Österreich ansässigen Romagruppen und die in Österreich gesprochenen Romani-Varietäten. Dabei wird vor allem auf die Besonderheiten der einzelnen Varietäten sowie auf Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen diesen Romani-Varietäten eingegangen.

 

Literatur:

Halwachs, Dieter W. (2003)The Changing Status of Romani in Europe, in: Minority Languages in Europe. Frameworks, Status, Prospects, ed. by G. Hogan-Brun / St. Wolff, Houndmills/New York: Palgrave: 192–207.

Halwachs, Dieter W. (2005) Romani und Roma in Austria, in: Romani Studies 5, Vol. 15, No. 2, 145-173.

Sprachensteckbrief Romani:
http://www.sprachensteckbriefe.at/index.php?id=144