Tobias Unterhuberunterhuber

Dr. Tobias Unterhuber
Institut für Germanistik
Innrain 52
A-6020 Innsbruck

9. Stock, Zi. 40928

Tel.: +43 512-507-41379
E-Mail: tobias.unterhuber@uibk.ac.at

 

Zur Person|Lehre|Forschung|Publikationen|Vorträge


Zur Person

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 2006-2013: Studium der Neueren deutschen Literatur, Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft und Religionswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2009: Forschungsaufenthalt am Institute of Comparative Literature an der University of California, Berkeley
  • 2013-2018: Promotion zum Thema „Kritik der Oberfläche: Das Totalitäre bei und im Sprechen über Christian Kracht“ bei Prof. Dr. Oliver Jahraus, LMU München

Berufliche Tätigkeiten

  • 2007-2008: Hilfskfraft für Dr. Frieder von Ammon, Institut für Deutsche Philologie, LMU München
  • 2010-2012: Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Dr. Oliver Jahraus, Institut für Deutsche Philologie, LMU München
  • 2012-2013: Hilfskraft am Graduiertenkolleg "Funktionen des Literarischen in Prozessen der Globalisierung", LMU München
  • 2012-2016: Diverse Tutorien, Projekttutorien und Lehraufträge, Institut für Deutsche Philologie, LMU München
  • 2015-2018: Arbeit im Bereich Digitalisierung/Digital Humanities an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften München
  • 2016-2018: Arbeit im Promovierenden-Netzwerk "Docphil", LMU München
  • 2018: Arbeit am IT-Zentrum Sprach- und Literaturwissenschaften, LMU München
  • Seit 2018: Universitäts-Assistent (Post-Doc) am Institut für Germanistik der Uni Innsbruck

Mitgliedschaften

  • Seit 2011: Redakteur bei PAIDIA Zeitschrift für Computerspielforschung
  • Seit 2014: Mitglied der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM)
  • Seit 2014: Mitglied der AG Games
  • Seit 2018: Mitglied der Forschungsplattform FP Centrum Interdisziplinäre Geschlechterforschung Innsbruck (CGI)
  • Seit 2018: Mitglied des Forschungszentrums Dimensionen des Literaturtransfers

Stipendien und Preise

  • 2009-2011: Stipendium des Max-Weber-Programms
  • 2009: Auslandsstipendium des Max Weber-Programms (University of California, Berkeley)
  • 2010: Stipendium des Max-Weber-Programms für die Teilnahme an der "2nd Global Conference for Videogame Culture
  • 2013: Auszeichnung für besondere studentische Leistungen der Gemeinde Schnaitsee
Nach oben scrollen