Forschung

Schnellzugriffbalken-dunkelgruen

Forschung in den einzelnen Fachbereichenbalken-dunkelgruen

Schubkarre

Während der Renovierung 2009/2010 kein ungewöhnlicher Anblick ...

 

Im Bereich Germanistische Linguistik wird vor allem erforscht: Das Schreiben, die Sprach- und die Kommunikationskompetenz, Gespräche und gesprochene Sprache, Bedeutung - Benennung - Benennungsentwicklung, der Zweitsprachenerwerb. Alle Forschungsarbeiten sind korpusbasiert. Mehr dazu

Forschungsschwerpunkte des Arbeitsbereichs Linguistische Medien- und Kommunikationswissenschaft liegen in den Gebieten der Linguistischen Medienanalyse, der Textlinguistik und der Medienforschung. Mehr dazu

Forschungsschwerpunkte des Fachbereichs Mediävistik sind: Althochdeutsche Sprache und Literatur, Editionswissenschaft, Germanisch-deutsche Heldensage, Höfische Literatur, Literatur und Psychoanalyse/Literaturpsychologie, Rezeptionsforschung, Spielforschung, Sprachgeschichte/Dialektologie, Territoriale Literaturgeschichtsschreibung des Mittelalters und der Frühneuzeit. Mehr dazu

Die Forschungsschwerpunkte des Fachbereichs Neuere deutsche Literaturwissenschaft liegen in den Gebieten der deutschen Literaturgeschichte von der Aufklärung bis zur Gegenwart, in der Geschichte der österreichischen Literatur, der Gattungspoetik und der Gattungsgeschichte sowie der Edition und der Rezeption von Literatur. Mehr dazu

Zu den Forschungsschwerpunkten des Fachbereichs Angewandte Literaturwissenschaft gehören: Literaturkritik, Literaturvermittlung, Rezeptions- und Kanonforschung, Buchhandel und Verlagswesen, Literatur und andere Medien, literarisches Leben der Gegenwart, Tendenzen der Gegenwartsliteratur. Herzstück der Angewandten Literaturwissenschaft ist das Innsbrucker Zeitungsarchiv / IZA, die größte universitäre Dokumentationsstelle zur Literaturkritik im deutschen Sprachraum, mit seinen rund 1 Mio. online recherchierbaren Zeitungsartikeln sowie seiner umfangreichen Sammlung von Literatur- und Kulturzeitschriften sowie Audio- und Videodokumenten. Mehr dazu

Nach oben

Drittmittelprojektebalken-dunkelgruen

Am Institut für Germanistik sind Drittmittelprojekte aus unterschiedlichen Fachbereichen angesiedelt. Im Rahmen dieser Projekte wird sowohl Grundlagenforschung als auch anwendungsbezogene Forschung betrieben. Die Finanzierung wird beispielsweise vom Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) und vom Tiroler Wissenschaftsfonds sichergestellt. Wir haben nicht nur laufende, sondern auch bereits erfolgreich abgeschlossene Projekte auf einer eigenen Seite zusammengestellt:

Laufende Drittmittelprojekte:

Abgeschlossene Drittmittelprojekte


Projektdatenbankbeauftragte:
Astrid Obernosterer

Nach oben

Beteiligung an Forschungsschwerpunkten, -plattformen und -zentrenbalken-dunkelgruen

Neue Bueros

Neue Büros entstehen

 

Vernetzung, Interdisziplinarität und die Kommunikation von Forschungsergebnissen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Viele Institutsmitglieder sind an fakultären und interfakultären Forschungsschwerpunkten, Forschungsplattformen und Forschungszentren der Universität Innsbruck beteiligt. Hier eine Übersicht mit weiterführenden Links zu den einzelnen Initiativen:

Nach oben