[Navigation Bar]

In deutscher Hand


Das Ende der Hoffnung

Nach dem Sturz Mussolinis marschieren deutsche Truppen in Italien ein.
Das Reichssicherheitshauptamt in Berlin übernimmt sofort die Kontrolle über die bisher menschliche 'Judenpolitik' Italiens.
  Die Familie Turteltaub wird am 12. Dezember 1943 in Arcidosso verhaftet und zusammen mit 76 weiteren Juden in das zum Gefängnis umfunktionierte und von 20 Schwerbewaffneten bewachte Priesterseminar im abgelegenen Roccatederighi eingesperrt.

Wider alle Kriegslogik

Angesichts der herannahenden alliierten Truppen findet die deutsche Besatzung noch Zeit, die in ihrer Hand befindlichen Juden nach Norden, in das Durchgangslager Fossoli, zu bringen. Die in Roccatederighi Festgehaltenen werden in zwei Transporten im April und im Juni 1944 fortgebracht. Wenige Tage danach hätten sie die eintreffenden Alliierten befreit.
[Durchgangslager Fossoli]


| weiter | zurück | home | help | info |