Beratung und Unterstützung für pflegende Angehörige

 

Hilfe bei Demenz  

Vertretung und Vorsorge 

Das neue Erwachsenenschutzgesetz trat mit 1. Juli 2018 in Kraft und löst das bisherige Sachwalterrecht ab. Aus den sogenannten "Sachwaltern" wurden die "Erwachsenenvertreter". Im Fokus stehen die betroffenen Menschen und der möglichst lange Erhalt ihrer Autonomie, Selbstbestimmung und Entscheidungsfreiheit.

Auf der Plattform der Koordinationsstelle Demenz erhalten Sie einen guten Überblick über die vier neuen Formen der Stellvertretung:

Austausch und Vernetzung für pflegende Angehörige

Auf der Website der Selbsthilfe Tirol können Sie nach Selbsthilfegruppen in Ihrer Nähe suchen. Wenn Sie sich mit anderen Betroffenen austauschen möchten, gibt es in Innsbruck zum Beispiel folgende Angebote:

Nach oben scrollen