Dirk Rose

Prof. Dr. Dirk RoseDirk_Rose
Institut für Germanistik
Innrain 52
A-6020 Innsbruck

9. Stock, Zi. 40926

Tel.: +43 512-507-41391
E-Mail: dirk.rose@uibk.ac.at

Zur Person|Lehre|Forschung|Publikationen


Publikationen  

Monographien

Conduite und Text. Paradigmen eines galanten Literaturmodells im Werk von Christian Friedrich Hunold (Menantes), Berlin und Boston 2012 (= Dissertation).

Polemische Moderne. Stationen einer literarischen Kommunikationsform vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart (= Habilitationsschrift, Typoskript, 751 Seiten); Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 2017.

 

Editionen

[mit Bernd Kramer] Christian Friedrich Hunold (Menantes): ESOPE EN BELLE HUMEUR, OU DERNIERE TRADUCTION Des ses fables, Der Lustige u. Anmuthige ÆSOPUS, Nach der letzten Frantzösischen Ausfertigung Seiner Fabeln Ins Teutsche übersetzt Von MENANTES, Reprint der Ausgabe Hamburg 1707, Hildesheim 2009.

Johann Mattheson: Texte aus dem Nachlaß, hrsg. von Wolfgang Hirschmann und Bernhard Jahn, unter Mitarbeit von Hansjörg Drauschke, Karsten Mackensen, Jürgen Neubacher, Thomas Rahn, Dirk Rose und Dominik Stoltz, Hildesheim 2014.

Christian Friedrich Hunold (Menantes): Auserlesene und theils noch nie gedruckte Gedichte unterschiedener Berühmten und geschickten Männer. Halle an der Saale 1718-1721. 3 Bände. Im Nachdruck neu hrsg. und mit einem Anhang versehen von Dirk Rose, Dirk Niefanger und Bernd Kramer, Hildesheim 2017.


Herausgeberschaft

Europäische Fabeln des 18. Jahrhunderts zwischen Pragmatik und Autonomisierung. Traditionen, Formen, Perspektiven, Bucha bei Jena 2010.

[mit Bernhard Jahn und Thorsten Unger] Ordentliche Unordnung. Metamorphosen des Schwanks vom Mittelalter bis zur Moderne. Festschrift für Michael Schilling zum 65. Geburtstag, Heidelberg 2014.

[mit Dirk van Laak]: Schreibtischtäter. Begriff – Geschichte − Typologie, Göttingen 2018.

 [mit Wolfgang Hirschmann]: Die Kantate als Katalysator. Zur Karriere eines musikalisch-literarischen Strukturtypus um und nach 1700, Berlin und Boston 2018 [im Druck].

[mit Dirk Niefanger]: »Gesammlet und ans Licht gestellet«. Poesie, Musik und Theologie in Anthologien in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts [in Vorbereitung].


Aufsätze

Peripherie und Perspektive. Infrastrukturgeschichtliche Überlegungen zu Liliencron und Bölsche, in: Zeitschrift für Germanistik N.F., Heft 2 / 2005, S. 311–326.

Im Freudental. Rhetorischer und topographischer ›locus‹ bei Christian Friedrich Hunold (Menantes), in: Cornelia Hobohm (Hrsg.): Menantes. Ein Dichterleben zwischen Barock und Aufklärung, Bucha bei Jena 2006, S. 70–95.

Das Werk Christian Friedrich Hunolds (Menantes): Bibliographische Ergänzungen und Korrekturen, in: Wolfenbütteler Barock-Nachrichten 34 (2007), S. 139–151.

»O Längst erwünschtes Freuden=Licht!« Ein Lobgedicht auf Christian Wolff von Christian Friedrich Hunold (Menantes), in: Jürgen Stolzenberg / Oliver-Pierre Rudolph (Hrsg.): Christian Wolff und die europäische Aufklärung. Akten des 1. Internationalen Christian-Wolff-Kongresses, Halle (Saale), 4.-8. April 2004, Teil 4, Hildesheim u.a. 2008, S. 399–412.

Galanter Roman und klassische Tragödie. Hunolds ›Europäische Höfe‹ und Schillers ›Prinzessin von Zelle‹ im gattungsgeschichtlichen Kontext, in: André Rudolph / Ernst Stöckmann (Hrsg.): Aufklärung und Weimarer Klassik im Dialog, Tübingen 2009, S. 1-27.

Detlev von Liliencron und die ›Moderne Lyrik‹, in: Detlev von Liliencron. Facetten eines bewegten Dichterlebens. Katalog zur Ausstellung zum 100. Todestag in der Landesbibliothek Kiel, 21. Juni - 28. August 2009, Kiel 2009, S. 77–93.

Vorwort, in: Bernd Kramer / Dirk Rose (Hrsg.): Christian Friedrich Hunold (Menantes): ESOPE EN BELLE HUMEUR, OU DERNIERE TRADUCTION Des ses fables, Der Lustige u. Anmuthige ÆSOPUS, Nach der letzten Frantzösischen Ausfertigung Seiner Fabeln Ins Teutsche übersetzt Von MENANTES, Reprint der Ausgabe Hamburg 1707, Hildesheim 2009, S. 5–30.

Einleitung, in: Dirk Rose (Hrsg.): Europäische Fabeln des 18. Jahrhunderts zwischen Pragmatik und Autonomisierung. Traditionen, Formen, Perspektiven, Bucha bei Jena 2010, S. 9–17.

›Hans Sachs‹. Entstehung und Funktion eines poetologischen Stereotyps in der Frühen Neuzeit, in: Miroslawa Czarnecka / Thomas Borgstedt / Tomasz Jablecki (Hrsg.): Frühneuzeitliche Stereotype. Zur Produktivität und Restriktivität sozialer Vorstellungsmuster, Bern u.a. 2010, S. 443–468.

Philologie als (polemisches) Spiel. Die Auseinandersetzung mit Gottscheds Logozentrismus in Johann Matthesons Tresespiel, in: Bernhard Jahn / Michael Schilling (Hrsg.): Literatur und Spiel. Zur Poetologie literarischer Spielszenen, Stuttgart 2010, S. 113-132.

Galante versus casuale Poesie. Das Feld der Lyrik im ersten Drittel des 18. Jahrhunderts, in: Andreas Keller u.a. (Hrsg.): Theorie und Praxis der Kasualdichtung in der Frühen Neuzeit, Amsterdam und New York 2010, S. 391 bis 414.

Exemplarische Aktualität. Zum Transfer neuer Romanmodelle aus England durch Matthesons Übersetzungen (Defoe, Richardson), in: Wolfgang Hirschmann / Bernhard Jahn (Hrsg.): Johann Mattheson als Vermittler und Initiator. Wissenstransfer und die Etablierung neuer Diskurse in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, Hildesheim 2010, S. 114-136.

La Civilité Moderne oder Wie kam die ›Krise‹ in die ›Zivilisation‹? [zu de Courtin und Rousseau], in: Archiv für Kulturgeschichte 93 (2011), S. 37–56.

[mit Karsten Mackensen:] Johann Matthesons Gelehrtenpolemik und die Neukonzeption der musikalischen Wissenschaft in der ersten Hälfte des 18. Jahrhundert, in: Kai Bremer / Carlos Spoerhase (Hrsg.): Gelehrte Polemik. Intellektuelle Konfliktverschärfungen um 1700, Frankfurt/Main 2011, S. 365–387 (Zeitsprünge, Bd. 15, Heft 2/3).

»Überall und nirgends«. Die Poetik der Ortlosigkeit in Heinrich Manns letzten Romanen, in: Heinrich Mann-Jahrbuch 29 (2011), S. 85–108.

Die Immaterialität des Ortes und die Materialität des Erzählens. Verlust und Wiedergewinn einer Region in Siegfried Lenz’ Heimatmuseum, in: Bernd Neumann / Andrzej Talarczyk (Hrsg.): Erzählregionen. Regionales Erzählen und Erzählen über eine Region. Ein polnisch-deutsch-norwegisches Symposium, Aachen 2011, S. 259-274.

Pasquille, Pseudonyme, Polemiken. Skandalöse und literarische Öffentlichkeit in Hamburg um 1700, in: Johann Anselm Steiger / Sandra Richter (Hrsg.): Hamburg. Eine Metropolregion zwischen Früher Neuzeit und Aufklärung, Berlin 2012, S. 443-459.

Die Verortung der Literatur. Präliminarien zu einer Poetologie der Lokalisation, in: Martin Huber u.a. (Hrsg.): Literarische Räume. Architekturen - Ordnungen - Medien, Berlin 2012, S. 39–57.

Galanterie als Text. Methodologische Überlegungen zu Funktion und Status galanter Textproduktion, in: Ruth Florack / Rüdiger Singer (Hrsg.): Die Kunst der Galanterie. Facetten eines Verhaltensmodells in der Literatur der Frühen Neuzeit, Berlin und Boston 2012, S. 355–375.

 »im felderlatein« und Niemandsland. Lutz Seilers Naturlyrik, in: Sprache im technischen Zeitalter 51 (2013), Heft 205, S. 104-114.

Vor der Bedeutung. Hermann Hesse und die Alte Musik, in: Henriette Herwig / Florian Trabert (Hrsg.): Der Grenzgänger Hermann Hesse. Neue Perspektiven der Forschung, Freiburg im Breisgau 2013, S. 57–71.

Lebensende, Epochenanfang, »Zauber der Form«. Fontanes Alterslyrik, in: Henriette Herwig (Hrsg.): Merkwürdige Alte. Zu einer literarischen und bildlichen Kultur des Alter(n)s, Bielefeld 2014, S. 279–309.

Von der konfessionellen zur nationalen Polemik. Katholische Publizistik im Ersten Weltkrieg, in: Walter Hömberg / Thomas Pittrof (Hrsg.): Katholische Publizistik im 20. Jahrhundert. Positionen, Probleme, Profile, Freiburg im Breisgau 2014, S. 213-234.

Zwischen Selbstermächtigung und Selbstzerstörung. Polemisches Schreiben im Spätwerk Nietzsches, in: Christian Benne / Enrico Müller (Hrsg.): Ohnmacht des Subjekts – Macht der Persönlichkeit, Basel 2014, S. 237-249.

Polemische Transgression. Karl Kraus zwischen Schrift und Aktion, in: Studia theodisca XXI (2014), S. 5–30.

[Mitverf.:] Einleitung, in: Johann Mattheson: Texte aus dem Nachlaß. Hrsg. von Wolfgang Hirschmann und Bernhard Jahn, unter Mitarbeit von Hansjörg Drauschke, Karsten Mackensen, Jürgen Neubacher, Thomas Rahn, Dirk Rose und Dominik Stoltz, Hildesheim 2014, S. 9-25.

[mit Bernhard Jahn und Thorsten Unger:] Metamorphosen des Schwanks - Eine Einleitung, in: Bernhard Jahn / D.R. / Thorsten Unger (Hrsg.): Ordentliche Unordnung. Metamorphosen des Schwanks vom Mittelalter bis zur Moderne. Festschrift für Michael Schilling zum 65. Geburtstag, Heidelberg 2014, S. 7–15.

Possen. Und ihre narrative Funktion in Romanen um 1700, in: ebd., S. 213–234.

Das Unliterarische der Literatur. Versuch einer Kontrafaktur, in: Nikola Roßbach (Hrsg.): Literatur verstehen – wozu eigentlich? 55 Antworten, Hamburg 2014, S. 237–246.

Im Niemandsland der Sprache. Ostdeutsche Naturlyrik nach 1989, in: Matteo Galli / Viviana Chilese (Hrsg.): Im Osten geht die Sonne auf? Tendenzen neuerer ostdeutscher Literatur, Würzburg 2015, S. 47–65.

»Polemische Totalität«. Philosophische und ästhetische Begründungen der Polemik bei Friedrich Schlegel, in: Ulrich Breuer / Ana-Stanca Tabarasi-Hoffmann (Hrsg.): Der Begriff der Kritik in der Romantik, Paderborn u.a. 2015, S. 129-150.

Lessings Krieg. Zum publizistischen und polemikgeschichtlichen Ort der Literaturbriefe, in: Stefanie Stockhorst (Hrsg.): Krieg und Frieden im 18. Jahrhundert. Kulturgeschichtliche Studien, Hannover 2015, S. 93-111.

Kriegserklärungen. Polemisches Material 1882–1914, in: Christian Meierhofer / Jens Wörner (Hrsg.): Materialschlachten. Der Erste Weltkrieg und seine Darstellungsressourcen in Literatur, Publizistik und populären Medien 1899-1929, Osnabrück 2015, S. 83-103.

L’époque polémique [Aufsatz von ca. 15 Seiten in französischer Sprache; ist 2016 peer-reviewed zuerst auf der Homepage der Fondation Maison des Sciences de l’Homme erschienen; anschließende Zeitschriftenübersetzung geplant].

[mit Andreas Milbradt und Madeleine Lagerin]: Autorenregister, in: Christian Friedrich Hunold (Menantes): Auserlesene und theils noch nie gedruckte Gedichte, Hildesheim 2017 [siehe oben], S. 61−127.

[mit Dirk Niefanger]: Nachwort, in: ebd., S. 129−164.

Editorische Notiz, in: ebd., S. 165−177.

Schreibtischtäter – ein Typus der Moderne?, in: Dirk van Laak / Dirk Rose: Schreibtischtäter, Göttingen 2018 [siehe oben], S. 11−26.

Res und verba – Anmerkungen zu einer rhetorischen Beziehungsgeschichte; erscheint in: Martina Wernli / Alexander Kling (Hrsg.): Das Verhältnis von res und verba. Zu den Narrativen der Dinge, Freiburg i. Br. 2018 [im Druck].

»Vom modern Lyrischen«. Bierbaum, Liliencron und die Poetik der Frühen Moderne; erscheint in: Boris Weyand / Bernd Zegowitz (Hrsg.): Otto Julius Bierbaum – zwischen Berliner und Münchener Moderne, Berlin 2018 [im Druck].

»Aristokratischer Radicalismus«. Adelssemantik und polemische Autorschaft vor 1900; erscheint in: Eckart Conze / Jochen Strobel (Hrsg.): Aristokratismus. Historische und literarische Semantik von »Adel« zwischen Kulturkritik der Moderne und Nationalsozialismus (1890–1945) [Manuskript eingereicht; ca. 20 Seiten].

Nach der Kunstperiode. Polemik und Ästhetik im Umfeld des Jungen Deutschland; erscheint in: Norbert Christian Wolf / Daniel Ehrmann (Hrsg.): Polemische Konstellationen [Manuskript eingereicht; ca. 23 Seiten].

»Einen newen Reformatorem«. Die Reformationsschauspiele von Martin Rinckart und die Reformpoetik von Martin Opitz [Manuskript von 28 Seiten; eingereicht zur Begutachtung bei der Redaktion von Daphnis]

 

Rezensionen und kleine Beiträge

 [Rez.] Andreas Altmann: das langsame ende des schnees. Gedichte, Aachen 2005, in: Palmbaum 13 (2005), Heft 3/4, S. 186f.

 [Rez.] Bernhard Jahn: Die Sinne und die Oper, Tübingen 2005, in: Arbitrium, Heft 1/ 2006, S. 65–68.

 [Rez.] Heinrich Hart / Julius Hart: Lebenserinnerungen. Rückblicke auf die Frühzeit der literarischen Moderne (1880-1900). Herausgegeben und kommentiert von Wolfgang Bunzel, Bielefeld 2006, in: Zeitschrift für Germanistik N.F., Heft 3 / 2006, S. 682f.

Im Vorort. Zu einem Romanfragment Detlev von Liliencrons, in: Zeitschrift für Germanistik N.F., Heft 3 / 2006, S. 638f.

Art. ›Winkler, Ron‹, in: Wilhelm Kühlmann (Hrsg.): Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes, 2., vollständig überarbeitete Auflage, Bd. 12, Berlin, Boston 2011, S. 460.

[Rez.] Alain Viala: La France galante. Essai historique sur une catégorie culturelle, de ses origines jusqu`à la Révolution, Paris 2008; IASL-online.

[Rez.] Andreas Stuhlmann: »Die Literatur – das sind wir und unsere Feinde«. Literarische Polemik bei Heinrich Heine und Karl Kraus. Würzburg 2010, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 132 (2013), S. 637-640.

[Rez.] Julian Heigel: »Vergnügen und Erbauung«. Johann Jacob Rambachs Kantatentexte und ihre Vertonungen, Halle/Saale 2014, in: Das achtzehnte Jahrhundert 39 (2015), S. 288-290.

Otto Julius Bierbaum und die Münchener Moderne; erscheint in: Waldemar Fromm / Manfred Knedlik / Marcel Schellong (Hrsg.): Kleine Literaturgeschichte Münchens [2017].

 Artikel für Frühe Neuzeit in Deutschland 1620-1720. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon [i. Vbr.]

  • Burghart, Christoph Gottehr
  • Dieskau, Rudolf von
  • Eltester, Otto Christoph
  • Galante Romane

 

Literarische Veröffentlichungen

Nach der Postmoderne. Gedichte, Weimar 2006.

Gedichte, Übersetzungen, Erzählungen, Rezensionen in verschiedenen literarischen Zeitschriften (u.a. ndl, die horen, entwürfe, orte, Signum).

 

Nach oben scrollen