Wolfgang Hackl

wh_2015Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Hackl
Institut für Germanistik
Innrain 52
A-6020 Innsbruck

Sprechstunde: Mittwoch, 11-12 Uhr
9. Stock, Zi. 40930

Tel. +43 512 507-41280
Fax +43 512 507-41399
E-Mail: Wolfgang.F.Hackl@uibk.ac.at

Zur Person Trennbalken Lehre Trennbalken  Forschung Trennbalken  Publikationen Trennbalken Administration Trennbalken Wissenschaftsorganisation


Zur Person       

  • geb. 1953 in Bad Leonfelden (Oberösterreich);
  • verheiratet mit Mag. Johanna Hackl-Soldan
  • zwei Kinder: Joachim (*1985), Veronika (*1988)


Studium

  • Theologie, Philosophie, Germanistik in Innsbruck
  • Abschluss mit Lehramt für Deutsch und Kath. Religion
  • Dissertationsstudium in Innsbruck


Dissertation


Habilitation: Neuere deutsche Literatur

  • Eingeborene im Paradies. Die literarische Wahrnehmung des alpinen Tourismus im 19. und 20. Jahrhundert. Tübingen: Niemeyer 2004 (= Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur Bd. 100)


Berufliches

  • Lektor für Deutsche Sprache und Österreichische Literatur an der Universitá di Pisa, Facoltá di Lettere
  • anschließend einige Jahre in der Schule (AHS und BHS), daneben Lehraufträge an der Universität Innsbruck für Deutsch als Fremdsprache: Studienvorbereitende Sprachausbildung für nichtdeutschsprachige Studienbewerberinnen und -bewerber
  • 1984–1992: Vertragsassistent am Institut für Germanistik der Universität Innsbruck für Neuere deutsche Literatur, halbbeschäftigt
  • 1992–1999 Universitätsassistent am Institut für Germanistik der Universität Innsbruck
  • seit 1. Okt. 1999: Ao. Univ.-Prof. am Institut für Germanistik der Universität Innsbruck
  • 2005 Forschungspreis der Landeshauptstadt Innsbruck


Mitgliedschaften

  • Internationale Vereinigung für Germanische Sprach- und Literaturwissenschaft (IVG)
  • Österreichische Gesellschaft für Germanistik (ÖGG). 2008-2012 Präsident
  • Forschungs- und Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur im Literaturhaus
  • The Austrian Studies Association
  • Ordentliches Mitglied des Adalbert-Stifter-Institutes des Landes Oberösterreich seit 2009
  • Brenner Forum
  • Internationale Thomas-Bernhard-Gesellschaft (ITBG)
  • Internationale Nestroy-Gesellschaft
  • Österreichisches Forum Deutschdidaktik (ÖFDD). Vorstandsmitglied
  • IMST - Fonds für Unterrichts- und Schulentwicklung: Gutachter und Mitglied "Pilotprojekt Deutsch"
  • Wissenschaftliche Gesellschaft zur Förderung des Deutschen als Fremdsprache in Österreich (WGDaF)
  • Österreichischer Verband für Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache (ÖDaF). 1989–1993 Präsident des Verbandes; Mitarbeit an den ABCD-Thesen zur Landeskunde im Fremdsprachenunterricht (1990) und an den Strobler Thesen zur Sprachenpolitik (1994); Redaktion und Mitarbeit in der Zeitschrift ÖDaF-Mitteilungen


Herausgeberschaften

  • Mitherausgeber des Jahrbuchs für Internationale Germanistik
  • Mitherausgeber der Germanistischen Reihe des Instituts für Germanistik
  • Wissenschaftlicher Beirat der Zeitschrift "Informationen zur Deutschdidaktik (ide)"
  • Redaktionskollegiums der Zeitschrift „Wissenschaftliche Nachrichten“ („Naučnyj Vestnik") [Woronesh (Russland)]


Sonstiges

Zahlreiche Aktivitäten (Vorträge, Moderation von Diskussionen, Organisation von Lesungen, Jury-Mitglied); zahlreiche Workshops und Seminare zur Landeskunde (bmukk, KulturKontakt, Europarat, Internationaler Deutschlehrerverband); Präsentation germanistischer Forschungsergebnisse nach außen (Erwachsenenbildung. Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern) bzw. des Wissenstransfers (außeruniversitäre Öffentlichkeitsarbeit) und des Literaturbetriebs (literarische Veranstaltungen, Literaturpreise)

Wolfgang Hackl