Monika Dannerer

Monika_DannererUniv.-Prof. Mag. Dr. Monika Dannerer
Institut für Germanistik
Innrain 52
A-6020 Innsbruck

9. Stock, Zi. 40925

Tel.: +43 512 507-41250
Fax: +43 512 507-41399
E-Mail: monika.dannerer@uibk.ac.at

Zur PersonTrennbalkenLehreTrennbalkenForschungTrennbalkenPublikationenTrennbalkenWissenschaftsorganisation 


Publikationen

(Stand: Dezember 2016)

Monographien

  • 2012: Narrative Fähigkeiten und Individualität. Mündlicher und schriftlicher Erzählerwerb im Längsschnitt von der 5. bis zur 12. Schulstufe. Tübingen: Stauffenburg.
  • 1999a: Besprechungen im Betrieb. Empirische Analysen und didaktische Perspektiven. München: iudicium (=Studien Deutsch Bd. 26). (zugl. Diss. Univ. Bielefeld 1998)

Herausgeberschaft

  • Dannerer, Monika/Fandrych, Christian (Hgg.) (2012): Fremdsprache Deutsch 47. Themenheft Präsentieren.
  • Dannerer, Monika/Mauser, Peter/Scheutz, Hannes/Weiss, Andreas (Hgg) (2009): Gesprochen – geschrieben – gedichtet. Variation und Transformation von Sprache. Berlin: E. Schmidt.
  • Betten, Anne/Dannerer, Monika (Hgg) (2005): Dialogue Analysis IX. Dialogue in Literature and the Media. Selected Papers from the 9th IADA Conference, Salzburg 2003. Tübingen: Niemeyer (=Beiträge zur Dialogforschung 30). Band 1: Literature.
  • Betten, Anne/Dannerer, Monika (Hgg) (2005): Dialogue Analysis IX. Dialogue in Literature and the Media. Selected Papers from the 9th IADA Conference, Salzburg 2003. Tübingen: Niemeyer (=Beiträge zur Dialogforschung 31). Band 2: Media.

Mitarbeit

  • Betten, Anne/ Du-nour, Miryam (2000): Sprachbewahrung nach der Emigration. Das Deutsch der 20er Jahre in Israel. Teil 2 unter Mitarbeit von Monika Dannerer: Transkripte, Tondokumente und Analysen. Tübingen: Niemeyer (=Phonai 45).

Aufsätze

  • i.Dr.: Erzählerwerb. In: Roll, Heike/Grießhaber, Wilhelm/Schmölzer-Eibinger, Sabine/ Schramm, Karen (Hgg): Schreiben in der Zweitsprache. Berlin/New York: de Gruyter.
  • angenommen: Efficiency in lingua franca workplace communication. In: Hohenstein, Christiane/Manchen Spoerri, Sylvia (Hgg): Lingua Franca Communication in Team Work: Perspectives on Linguae francae beyond ELF in international enterprises and organisations. Berlin/New York: de Gruyter.
  • i.Dr.: gemeinsam mit Irmtraud Behr: Narrative Elemente in Zeitungstexten zu wirtschaftlichen Krisen. In: Behr, Irmtraud et al. (Hgg): Die narrative Dimension der Wirtschaft.
  • i.Dr.: Mündlichkeit. In: BIFIE Praxishandbuch Sprechen (Sekundarstufe I).
  • i.Dr.: Messung und Optimierung kommunikativer Effizienz. In: Habscheid, Stephan et al. (Hgg.) (2017): Language in Organisations. Berlin/New York: de Gruyter.
  • 2016a gemeinsam mit Marion Flach: Mozart und „Die Kleine Nachtmusik“ – Künstler und Werk zwischen Beschreibung und Bewertung. In: Brügge, Joachim (Hg.): Zwischen „Cultural Heritage“ und Konzertführer. W.A. Mozart, Eine Kleine Nachtmusik in den Medien. Freiburg/Berlin/Wien: Rombach, 47-94.
  • 2016b: Erzählungen (und) erzählen … vom Spracherwerb im Längsschnitt. In: Hinger, Barbara (Hg): „Zweite "Tagung der Fachdidaktik" 2015. Sprachsensibler Sach-Fach-Unterricht – Sprachen im Sprachunterricht“. Innsbruck: innsbruck university press (iup) (= Innsbrucker Beiträge zur Fachdidaktik 2), 13-49. DOI: 10.15203/3122-51-2-03 https://www.uibk.ac.at/iup/buch_pdfs/zweite-fachdidaktik/10.152033122-51-2-3.pdf
  • 2016c: gemeinsam mit Peter Mauser: Österreichische Universitäten als mehrsprachige Interaktionsräume? Universitäre Sprachenpolitik vor dem Hintergrund des Projektes „Verknüpfte Analyse von Mehrsprachigkeiten am Beispiel der Universität Salzburg (VAMUS)“. In: Joanna Jablkowska/Kalina Kupczynska/Stephan Müller (Hgg) (2016): Literatur, Sprache und Institution. Wien: Präsens (=Stimulus - Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Germanistik 2014), 170-183.
  • 2015a: „Und sie bewegt sich doch!“ Beharren und Veränderung, Standard und Variation im DaF-Unterricht. In: Drumbl, Hans/Hornung, Antonie (Hgg) (2015): IDT 2013. Band 1: Hauptvorträge. Bozen: Bozen-Bolzano University press, 47-67. ISBN: 978-88-6046-078-3 Print und online:http://bupress.unibz.it/de/idt-2013-1-hauptvortrage.html.
  • 2015b: Gewünschte, gelebte und verdeckte Mehrsprachigkeit an der Universität. In: ÖDaF-Mitteilungen 2/2015 (Themenheft: Dem Lernen auf der Spur), S. 143-150.
  • 2015c: gemeinsam mit Ute Smit (Wien): Fach(sprachen)unterricht in der Erst-, Zweit- und Fremdsprache. Durchgängige Sprachförderung und CLIL – Konvergenz und Divergenz. In: Moderne Sprachen 58 (2014), 149-153.
  • 2014a: Sprachbiographische Äußerungen und Erzählerwerb im Längsschnitt als Zugangswege zur Beschreibung von Zweitspracherwerb. In: Ahrenholz, Bernt/Grommes, Patrick (Hgg.): Zweitspracherwerb im Jugendalter (=Reihe DaZ-Forschung 4), Berlin, Boston: de Gruyter Mouton, 295-317.
  • 2014b: gemeinsam mit Sebastian Maier & Peter Mauser (Salzburg): Sprachen – mehr Sprachen – Mehrsprachigkeit an der Universität. Funktionen und Entwicklung der Mehrsprachigkeit an der Institution Universität. In: ÖAD-News Jahrgang 24, Nr 2/95, Dezember 2014, S. 16f.
  • 2013a: gemeinsam mit Magdalena Knappik und Birgit Springsits (Wien): PädagogInnenausbildung in einer mehrsprachigen Gesellschaft. Deutsch als Zweitsprache und Mehrsprachigkeitsdidaktik in der Aus- und Weiterbildung von LehrerInnen und Kindergarten-PädagogInnen in Österreich. In: de Cillia, Rudolf/ Vetter, Eva (Hgg): Sprachenpolitik in Österreich. Bestandsaufnahme 2011. Frankfurt/Main: Lang (=Sprache im Kontext 40), 29-47.
  • 2013b: „Verwende wörtliche Reden, dadurch wirkt deine Bildgeschichte lebendiger!“ – Entwicklung von Formenvielfalt der Redewiedergabe im schriftlichen Erzählerwerb von der 5. bis 12. Schulstufe. In: Becker, Tabea/Wieler, Petra (Hgg): Erzählforschung und Erzähldidaktik heute. Entwicklungslinien, Konzepte, Perspektiven. Tübingen: Stauffenburg. (=Deutschdidaktik 1), 299-321.
  • 2013c: Multiperspektivische Reflexion des (Deutsch-)Unterrichts in mehrsprachigen Kontexten. In: Dirim, Inci/Oomen-Welke, Ingelore (Hgg): Mehrsprachigkeit in der Klasse wahrnehmen – aufgreifen – fördern. Stuttgart: Fillibach Klett, 59-77..
  • 2013d: Zur Entwicklung von Schreibkompetenz am Beispiel schriftlicher Erzählkompetenz in der Zweitsprache. In: Sorger, Brigitte et al. (Hgg): Schreiben in mehreren Sprachen. Deutsch nach Englisch: Mehrsprachigkeit und ihr Einfluss auf die Textkompetenz. 68-86.
  • 2012a: Routiniert vom ersten bis zum letzten Satz? Die Rolle von Textroutinen in der Erzählentwicklung von Jugendlichen. In: Feilke, Helmuth/Lehnen, Katrin (Hgg): Textroutinen. Theorie, Erwerb und didaktisch-mediale Modellierung. Frankf./M, u.a.: Lang (=Forum Angewandte Linguistik 52). 101-124.
  • 2012b: Räumlichkeit im Erzählen aus der Perspektive des Spracherwerbs: Die Rolle von Raum und Bewegung in der Erzählentwicklung von Jugendlichen. In: Schubert, Christoph/Pham, Teresa (Hgg): RaumTexte – TextRäume. Sprachwissenschaftliche Studien zur Verortung im Diskurs. Berlin: Frank & Timme (=Kulturen Kommunikation Kontakte 11). 141-164.
  • 2012c: gemeinsam mit Christian Fandrych (Leipzig): „Vorhang auf!“, „Beamer an!“, oder einfach „Alle mal herhören!“ Formen und Funktionen, Ansprüche und Leistungen des Präsentierens im DaF-Unterricht: In: Fremdsprache Deutsch 47: „Präsentieren“, 3-11.
  • 2011a: „An einem schönen und sonnigen Tag ...“ Wie Kinder und Jugendliche der 5. bis 12. Schulstufe in schulnahen Erzählsituationen mündliche und schriftliche Erzählanfänge gestalten. In: Vollmann, Ralf/Marschik, Peter (Hgg): Narrative Strukturen in der Kindersprache. (=Grazer Linguistische Gazette 75/2011). 145-164.
  • 2011b: Erzählerwerb in der Zweitsprache – im Gymnasium kein Thema mehr? Ergebnisse einer Längsschnittstudie. In: ÖDaF-Mitteilungen 2/2011. 22-36.
  • 2009a: Entwicklung mündlicher Erzählkompetenz – Schulbücher, Curricula, Standards und die Linguistik. In: Lenz, Friedrich (Hg): Schlüsselqualifikation Sprache. Anforderungen – Standards – Vermittlung. Frankfurt/M. u.a.: Lang (=Forum Angewandte Linguistik 50). 25-48.
  • 2009b: Zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit. Zur Redewiedergabe in schulnahen Erzählungen. In: Dies./Mauser, Peter/Scheutz, Hannes/Weiss, Andreas (Hgg): Gesprochen – geschrieben – gedichtet. Variation und Transformation von Sprache. Berlin: Schmidt. 223-239.
  • 2008a: Beschreibungsmöglichkeiten der Fach- und Berufskommunikation im Deutschen. In: ÖDaF-Mitteilungen 1/2008. 22-36.
  • 2008b: Die Wissenschaft spricht Englisch. Und Deutsch?! In: Maria Nicolini (Hg): Sprache, helldunkler Ort. Sprache im Dienst des Verstehens.. Wien: Braumüller. 59-68.
  • 2008c: Gute Kommunikation teuer? Zum Konzept der kommunikativen Effizienz in den Wirtschaftswissenschaften und der Linguistik. In: Menz, Florian/Müller, Andreas (Hgg): Organisationskommunikation. München, Mering: Hampp. 47-69.
  • 2008d: Besprechungen als Beispiel für mündliche innerbetriebliche Kommunikation. Ihre Bedeutung für den berufsbezogenen DaF-Unterricht. In: Ausblicke. Zeitschrift für österreichische Kultur und Sprache Bd. 27, 5/2008. 32-35.
  • 2008e: Gesprochene Sprache und mündliches Agieren im Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen. In: Fandrych, Christian/Thonhauser, Ingo (Hgg): Fertigkeiten – integriert oder separiert? Zur Neubewertung der Fertigkeiten und Kompetenzen im Fremdsprachenunterricht. Wien: Edition Praesens. 177-200.
  • 2007a: L’efficience des reunions internes de l’entreprise: facteur mesurable? critère adéquat? In: Behr, Irmtraud/Hentschel, Dieter/Kauffmann, Michel/Kern, Anja (Hgg): Langue, économie, entreprise: le travail des mots. Paris: Presses de la Sorbonne Nouvelle (= Études germaniques: Série C: Langue, Discurs et Societé 5/6). 233-245.
  • 2007b: gemeinsam mit Lucrecia Keim (Vic): Landeskunde via E-Mail und Internet – über die Verbindung von Lehren, Coachen und Lernen auf Distanz. In: GFL (German as a Foreign Language) 1/2007. 76-111. ISSN 1470-9570
    http://www.gfl-journal.de/1-2007/dannerer_keim.html
  • 2005: Effizienz in beruflicher Kommunikation. Überlegungen zu einer linguistischen Beschreibung am Beispiel von innerbetrieblichen Besprechungen. In: Sociolinguistica. Internationales Jahrbuch für Europäische Soziolinguistik. Band 19, „Wirtschaft und Sprache“, hg. von Ulrich Ammon, Klaus J. Mattheier, Peter H. Nelde. Tübingen: Niemeyer. 36-49.
  • 2004a: Misunderstandings at Work. In: Aijmer, Karin (Hg): Dialogue Analysis VIII: Understanding and Misunderstanding in Dialogue. Selected Papers from the 8th IADA Conference, Göteborg 2001. Tübingen: Niemeyer (=Beiträge zur Dialogforschung 27). 103-117.
  • 2004b: gemeinsam mit Ulrike Tanzer (Salzburg): „Meister im witzigen Dialoge“. Zur Dialoggestaltung in Nestroys Werk am Beispiel der Posse Höllenangst. In: Nestroyana. Blätter der internationalen Nestroy-Gesellschaft. 24. Jahrgang, Heft 3-4. 166-182.
  • 2004c: Können Kinder keinen Konjunktiv? Eine empirische Untersuchung mündlicher und schriftlicher Erzählungen. In: ide. Informationen zur Deutschdidaktik. Zeitschrift für den Deutschunterricht in Wissenschaft und Schule. 28. Jahrgang, Heft 4. 29-40.
  • 2003a: Funktionen von Humor in biographischen Interviews mit deutschsprachigen Emigranten in Israel. In: Betten, Anne/Fliedl, Konstanze (Hgg): Judentum und Antisemitismus in der Literatur und Germanistik Österreichs. Berlin: E. Schmidt. 230-247.
  • 2003b: Neue Sprachmoral und alte Traditionen? Mündliches und schriftliches Erzählen in der Schule. In: Stimulus. Mitteilungen der österreichischen Gesellschaft für Germanistik. 172-186.
  • 2003c: In 10 Schritten zum Erfolg!? Über die Ähnlichkeit zwischen Diätanleitungen und Kommunikationsratgebern. In: Wintersteiner, Werner (Hg): Präsentation! ide. Informationen zur Deutschdidaktik. Zeitschrift für den Deutschunterricht in Wissenschaft und Schule. 27. Jahrgang, Heft 2. 16-30.
  • 2002a: „Also ich beginne jetzt die Generalversammlung und danke dem Mitglied sehr, dass es gekommen ist“ – Sprache im Verein zwischen Identitätsstiftung und Formalisierung. In: Kammerhofer-Aggermann, Ulrike (Hg): Ehrenamt und Leidenschaft. Vereine als gesellschaftliche Faktoren. Salzburg: Salzburger Landesinstitut für Volkskunde (=Salzburger Beiträge zur Volkskunde 12). 35-57.
  • 2002b: Allen Ernstes scherzen? Formen und Funktionen von Scherzen und Lachen in innerbetrieblichen Besprechungen. In: Becker-Mrotzek, Michael/Fiehler, Reinhard (Hgg): Unternehmenskommunikation. Tübingen: Narr (=Forum Fachsprachen-forschung 58). 89-115.
  • 2002c: Sprachliche Handlungsmuster als dynamische Beschreibungsmodelle sprachlicher Kommunikation. Elektronisch publiziert im Rahmen des Vienna-Think-Tank-Projektes „Polyloge I“. http://www.vienna-thinktank.at/polylog1/polylog1_danner.htm ca. 13 Seiten.
  • 2002d: Scherzen und Lachen in innerbetrieblichen Besprechungen. In: Bauer, Roland/Goebl, Hans (Hgg): Parallela IX. Testo – variazione – informatica / Text – Variation – Informatik. Atti / Tagungsakten PARALLELA IX. Wilhelmsfeld: Egert 2002 (= pro lingua 35). 115-132.
  • 2002e: Keine Emotionen in der Firma? Neue Herausforderungen für die Vermittlung innerbetrieblicher Kommunikationsformen. In: Krumm, Hans-Jürgen/Portmann-Tselikas, Paul R. (Hgg): Theorie und Praxis Jahrbuch. Österreichische Beiträge zu Deutsch als Fremdsprache. Schwerpunkt: Literatur im DaF-Unterricht. Innsbruck: Studienverlag. 279-292.
  • 2001: Negotiation in business meetings. In: Dascal, Marcelo/Weigand, Edda (Hgg): Nego¬tiation and Power in Dialogic Interaction Amsterdam: Benjamins (=Current Issues in Linguistic Theory). 91-106.
  • 2000a: Imagearbeit in der „Innerbetrieblichen Besprechung“. Stellenwert – Formen – Be-rücksichtigung im DaF-Unterricht. In: Ehnert, Rolf (Hg): Wirtschafts-kommunikation kontrastiv. Frankfurt/M.: Lang (=Werkstattreihe Deutsch als Fremd¬sprache 67). 223-252.
  • 1999b: Innerbetriebliche Besprechungen als Ort fachlicher Kommunikation. In: Wieden, Wilfried/Weiss, Andreas (Hg): Internationale Wirtschaftsbeziehungen: Mehrsprachige Kommunikation von Fachwissen. 24. Jahrestagung der internationalen Vereinigung Sprache und Wirtschaft, Salzburg 1.-4.10.1998. Göppingen: Kümmerle. 89-100.
  • 1999c: Diskursanalyse – eine Basis für die Vermittlung mündlicher Kommunikation? In: Fritz, Thomas/Paula, Andreas (Hg): Fremdsprachenunterricht zwischen Zeitgeist und Wissenschaft. Wien: Edition Volkshochschule. 57-76.
  • 1992: Wirtschaftsdeutsch in Ungarn. Eine empirische Studie über Bedarf und Probleme. In: InfoDaF, Zeitschrift f. DaF, München 3/1992. 335-349.

Berichte

  • 2014c: gemeinsam mit Ute Smit: Tagungsbericht zum verbal-Workshop „Fach(sprachen)unterricht in der Erst-, Zweit- und Fremdsprache. Durchgängige Sprachförderung und CLIL – Konvergenz und Divergenz“ In: verbal-Newsletter 1/2014, 6-10.
  • 2008e: Die Macht der Kontexte. Interdisziplinäre Tagung im Bildungszentrum Kloster Banz, 13. bis 15. April 2007. In: Zeitschrift für Germanistische Linguistik 36/2. 299-302.
  • 2002f: „Neue Sprachmoral? Politik – Medien – Schule. In: Krumm, Hans-Jürgen/Portmann-Tselikas, Paul R. (Hg): Theorie und Praxis. Österreichische Beiträge zu Deutsch als Fremdsprache. Innsbruck: Studienverlag. 359-362.
  • 2000b: Pragma 99: „Negotiation“. International Pragmatics Conference on „Pragmatics and Negotiation“ und „Negotiation as a Dialog Concept“ – Universitäten Tel Aviv und Jerusalem gemeinsam mit IADA, Tel Aviv, 13.-16. Juni 1999. In: Zeitschrift für Germanistische Linguistik. 110-115

Rezensionen

  • Janich, Nina (2008): Textlinguistik. 15 Einführungen. Tübingen: Narr (Narr Studienbücher). In: Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft. (4/12).
  • Wodak, Ruth et al. (2011): The SAGE Handbook of Sociolinguistics. In: Journal of Pragmatics 44 (2012), 920-922.
  • Kilian, Jörg (2005): Historische Dialogforschung. Eine Einführung. Tübingen (Germanistische Arbeitshefte 41). In: Germanistik 47/1-2 (2006). 53.
  • Brünner, Gisela (2000): Wirtschaftskommunikation. Linguistische Analyse ihrer mündlichen Formen. Tübingen: Niemeyer. In: Linguistische Berichte 2003. 215-217
  • Reuter, Ewald (1997): Mündliche Kommunikation im Fachfremdsprachenunterricht. München. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 24 (1998). 567-570.
  • Kalverkämper, Hartwig/Baumann, Klaus-Dietrich (Hg) (1996): Fachliche Textsorten. Komponenten - Relationen - Strategien. Tübingen (=Forum für Fachsprachenforschung 25). In: Info DaF 5 (1998). 646-649.
  • Fiehler, Reinhard/Metzing, Dieter (Hg.) (1995): Untersuchungen zur Kommunikations¬struktur. Bielefeld: Aisthesis Verlag (Bielefelder Schriften zur Linguistik und Literaturwissenschaft Bd. 5). In: Info DaF 2/3 (1997). 262-264.
  • Reuter, Ewald/Ylönen, Sabine (1993): Handelspartner Finnland. Ein Unterrichtsprogramm für den Bereich ”Mündliches Wirtschaftsdeutsch”. Jyväskylä. In: Deutschunterricht für Ungarn 3 (1996). 72-74.
  • Schröder, Hartmut (Hg) (1991): Subject-oriented Texts. Languages for Special Purposes and Text Theory. Berlin, New York: de Gruyter. In: Info DaF 2/3 (1993). 332-333.
  • Flader, Dieter (Hg) (1991): Verbale Interaktion. Studien zur Empirie und Methodologie der Pragmatik. Stuttgart: Metzler. In: Info DaF 2/3 (1993). 215-217.

Monika Dannerer