publ-trenkerUniv.-Prof. MMag. Dr. Martin Trenker

  

 

 

 I. Monographien und Handbücher

  1. Die Anfechtung nach der IO, 6. Auflage, MANZ 2020 (ISBN 978-3-214-06729-8), 752 Seiten (gemeinsam mit Bernhard König).

  2. Einvernehmliche Parteidisposition im Zivilprozess – Privatautonomie im streitigen Erkenntnisverfahren, MANZ 2020 (ISBN 978-3-214-14531-6), 911 Seiten (zugleich Habilitationsschrift).

  3. Treuhänderüberwachung der Sanierungsplanerfüllung, MANZ, 2017 (ISBN 978-3-214-13159), 278 Seiten.

  4. Insolvenzanfechtung gesellschaftsrechtlicher Maßnahmen, VERLAG ÖSTERREICH, 2012 (ISBN 978-3-7046-6391-7), 384 Seiten (zugleich Dissertation).  

  5. Der Schaden bei Ansprüchen aus fehlerhafter Anlageberatung, VDM VERLAG DR. MÜLLER, 2010 (ISBN 978-3-639-26950-5), 76 Seiten (zugleich Diplomarbeit).

 


 II. Lehrbücher und didaktische Beiträge

  1. Einführung in das Zivilgerichtliche Verfahrensrecht – Streitiges und außerstreitiges Erkenntnisverfahren, Exekutions- und Insolvenzrecht, VERLAG ÖSTERREICH, 2018 (ISBN 978-3-7046-7831-7), 172 Seiten (gemeinsam mit Barbara Köllensperger).

  2. Musterfälle: Mehrpersonalität, in Perner/Spitzer/Kodek (Hrsg), Österreich-Casebook Bürgerliches Recht, 2. Auflage, MANZ, 2019, 502 - 526 (gemeinsam mit Mathias Walch) (1. Auflage 2015).

  3. Prüfungsfall: Schwierigkeiten beim Wohnungskauf, in Perner/Spitzer/Kodek (Hrsg), Österreich-Casebook Bürgerliches Recht, 2. Auflage, MANZ, 2019, 625 - 634 (gemeinsam mit Mathias Walch) (1. Auflage 2015).

 


 III. Herausgeberschaften

  1. Intra- und Interdisziplinarität im Zivilrecht – Jahrbuch junger Zivilrechtswissenschaftler Innsbruck 2017, VERLAG NOMOS, 2018 (ISBN 978-3-8487-4654-5; gemeinsam mit Gregor Christandl / Simon Laimer / Kristin Nemeth / Florian Skarics / Daniel Tamerl / Caroline Voithofer / Mathias Walch).

  2. Kommentar zur EU-Kontenpfändungsverordnung (EuKoPfVO), MANZ, 2017 (ISBN 978-3-214-01328-8; gemeinsam mit Hubertus Schumacher, Barbara Köllensperger).

 


 IV. Kommentierungen

  1. §§ 175 - 225 ZPO in Kodek/Oberhammer (Hrsg), Kommentar zur Zivilprozessordnung (beim Verlag; ca. 210 Manuskriptseiten).

  2. §§ 222 - 225, §§ 227 - 231 IO in Koller/Lovrek/Spitzer (Hrsg), Kommentar zum Insolvenzrecht VERLAG ÖSTERREICH, 2019, 19 Seiten.

  3. Art 7 - 18 EuInsVO in Koller/Lovrek/Spitzer (Hrsg), Kommentar zum Insolvenzrecht, VERLAG ÖSTERREICH, 2019, 75 Seiten.

  4. §§ 48 - 58 UGB in U. Torggler (Hrsg), UGB Unternehmensgesetzbuch Kommentar, 3. Auflage, LINDE, 2019 (gemeinsam mit Alexander Schopper), 46 Seiten (1. Auflage, 2013; 2. Auflage, 2016).

  5. §§ 179 - 188 UGB in U. Torggler (Hrsg), UGB Unternehmensgesetzbuch Kommentar, 3. Auflage, LINDE, 2019, 45 Seiten (1. Auflage, 2013, inklusive § 178; 2. Auflage, 2016).

  6. § 173 IO in Konecny (Hrsg), Kommentar zu den Insolvenzgesetzen, 60. Lfg, MANZ, 2018, 14 Seiten.

  7. Art 12, 13, 22-26, 28-30, 34, 38-39, 48-54 EuKoPfVO in Schumacher/Köllensperger/Trenker, Kommentar zur EU-Kontenpfändungsverordnung, MANZ, 2017, 83 Seiten.

  8. §§ 2, 3, 4, Nach §§ 3 u 4, § 6 DHG, in Schwimann/G. Kodek (Hrsg), ABGB Praxiskommentar, Band VII, 4. Auflage, LEXISNEXIS, 2017 (gemeinsam mit Bernd Oberhofer), 82 Seiten.

  9. §§ 72 - 74 GmbHG, in U. Torggler (Hrsg), GmbH-Gesetz (GmbHG) Kurzkommentar, MANZ, 2014, 10 Seiten.

  10. §§ 102 - 104 GmbHG, in U. Torggler (Hrsg), GmbH-Gesetz (GmbHG) Kurzkommentar, MANZ, 2014, 8 Seiten.

  11. §§ 122 - 127 GmbHG, in U. Torggler (Hrsg), GmbH-Gesetz (GmbHG) Kurzkommentar, MANZ, 2014, 14 Seiten.

  12. §§ 48 - 58 UGB, in Zib/Dellinger (Hrsg), Unternehmensgesetzbuch Großkommentar, Band I/2, LEXISNEXIS, 2014 (gemeinsam mit Ulrich Torggler), 190 Seiten.

 


 V. Aufsätze in Fachzeitschriften und Sammelbandbeiträge

  1. Anwendbares Recht bei grenzüberschreitender Insolvenzanfechtung, DZWIR 2021, 527 - 549.

  2. Haftung des Schuldners für Kostenersatzansprüche aus Treuhänderprozessen – Eine Replik zu Nunner-Krautgasser, ÖJZ 2020/112, 905, ÖJZ 2021, 398-400.

  3. (Andere) Vermögensrechte nach dem Ministerialentwurf zur Gesamtreform des Exekutionsrechts, ecolex 2021, 317-320.

  4. Rechtsgrundlagen und Begriff nachrangiger Forderungen, in Konecny (Hrsg), Insolvenz-Forum 2019 (2021) 161 - 182.

  5. Überschießende Anwendung des Verbots überschießender Feststellungen – Anmerkung zu OGH 27.5.2020, 5 Ob 24/20w, ÖJZ 2021, 109 - 111.

  6. Der vom Berufungsgericht verneinte Verfahrensmangel erster Instanz als tauglicher Revisionsgrund, JBl 2020, 757 - 773, 825 - 835.

  7.  Lohnsteuerforderungen in der Arbeitgeberinsolvenz – eine Besprechung von OGH 17 Ob 7/19g, RdW 2020, 519 - 522.

  8.  Zum Anwendungsbereich der Rügelast nach § 196 ZPO, JBl 2020, 352 - 365.

  9.  Schadenersatz wegen Verletzung einer Gerichtsstandsvereinbarung nach BGH III ZR 42/19, RdW 2020, 431 - 437.

  10.  Insolvenzrecht, in Resch (Hrsg), Das Corona-Handbuch, 2020, 359 - 377 (Version 1.00 - 1.06. online verfügbar auf rdb.at).

  11.  COVID-19 und das Insolvenzrecht, ecolex 2020, 367 - 371.

  12. COVID-19-Update: Folgen für Fristen in Insolvenzverfahren nach dem 2. COVID-19-JuBG, ZIK 2020/64 (online verfügbar auf Lexis 360).

  13. Bindungswirkung des zivilgerichtlichen Geständnisses, ÖJZ 2020, 293 - 302.

  14. 2. COVID-19-Gesetz: Folgen für Fristen in Insolvenzverfahren, ZIK digital exklusiv 2020/7 (online verfügbar auf Lexis 360).

  15. Abtretbarkeit des Insolvenzanfechtungsanspruchs – Anmerkungen zu OGH 17 Ob 6/19k, ZIK 2019, 162 - 166.

  16. Anfechtung nach Aufhebung des Insolvenzverfahrens, ÖJZ 2019, 897 - 907.

  17. Schaden der Insolvenzmasse bei Insolvenzverschleppung des Geschäftsleiters nach 6 Ob 164/16k, in Konecny (Hrsg), Insolvenz-Forum 2018 (2019) 97 - 143 (geringfügig erweiterte und aktualisierte Fassung zu 6.).

  18. Zur Abgrenzung von materieller und formeller Streitgenossenschaft und ihren prozessualen Folgewirkungen, JAP 2018/2019, 234 - 238 (gemeinsam mit Theresa Widschwenter).

  19. Kein (materieller) Eigenkapitalcharakter einer atypisch stillen Beteiligung nach 6 Ob 204/16t – Gläubigerschutz bei schuldrechtlichen Unternehmenswertbeteiligungen, ÖBA 2018, 612 - 627.

  20. Schaden der Insolvenzmasse bei Insolvenzverschleppung des Geschäftsleiters - zugleich eine Anmerkung zu 6 Ob 164/16k, JBl 2018, 354 - 368, 434 - 443.

  21. Kommissionär und Kommissionsagent, in Petsche/Lager (Hrsg), Handbuch Vertriebsrecht, 2017, 315 - 353.

  22. Geschlossene Fonds: Einwendungslose Außenhaftung des Treugeberkommanditisten, in Leupold (Hrsg), Forum Verbraucherrecht 2017, 2017, 141 - 183 (geringfügig erweiterte Fassung zu 9.). 

  23. (Außen-)Haftung des Treugeberkommanditisten, GesRZ 2017, 32 - 41, 95 - 103.

  24. Bindung des Zivilgerichts an verwaltungsbehördliche/-gerichtliche Entscheidungen, JBl 2016, 488 - 507, 564 - 570.

  25. Die „führungslose“ GmbH im Insolvenz(eröffnungs)verfahren - Anmerkungen zu OLG Wien 28 R 300/15s, ZIK 2016, 82 - 87.

  26. Zum Kostenersatz des nur gegen einzelne Streitgenossen obsiegenden Klägers - Anmerkungen zu OLG Linz 4 R 73/15f, ÖJZ 2016, 327 - 329.

  27. Bagatellverfahren im österreichischen Recht? in Gesellschaft Junger Zivilrechtswissenschaftler (Hrsg), Jahrbuch Junger Zivilrechtswissenschaftler 2014, Richterliche Rechtsfortbildung und kodifiziertes Richterrecht, 2016, 457 - 469 (erweiterte Fassung zu 16.). 

  28. Abschluss von Schiedsvereinbarungen: Form für die Bevollmächtigung, RdW 2015, 696 - 702 (geringfügig gekürzte Fassung zu 17.).

  29. Befugnis des Masseverwalters zur Firmenänderung - Anmerkungen zu OLG Wien 28 R 324/14v, ZIK 2015, 84 - 87.

  30. § 273 Abs 2 Fall 2 ZPO – Ansätze eines Bagatellverfahrens, RZ 2015, 74 - 79.

  31. Formzwang für die Bevollmächtigung zum Abschluss von Schiedsvereinbarungen, in Nueber/Preszlowska/Zwirchmayr (Hrsg), Privatautonomie im Wandel, 2015, 151 - 169.

  32. Insolvenzanfechtung: Gesellschafter als Anfechtungsgegner, in Artmann/Rüffler/Torggler (Hrsg), Gesellschafterpflichten in der Krise, 2015, 123 - 146.

  33. Europäische Kontenpfändung – Überblick und ausgewählte Fragen, in König/Mayr (Hrsg), Europäisches Zivilverfahrensrecht in Österreich IV: Die neue Brüssel I-Verordnung und weitere Reformen, 2015, 129 - 157.

  34. Anwendung der EuInsVO auf Organhaftungsansprüche wegen Gläubigerbevorzugung – Anmerkungen zu EuGH C-295/13, ZIK 2015, 8 - 12.

  35. Interventionswirkung bei Streitverkündung und Nebenintervention, ÖJZ 2015, 103 - 111.

  36. Kompetenzverteilung in der Insolvenz – Vorstands-, Aufsichtsrats- und Gesellschafterzuständigkeiten in Verfahren mit und ohne Eigenverwaltung, in Konecny (Hrsg), Insolvenz-Forum 2014, 2015, 73 - 117 (gemeinsam mit Ulrich Torggler). 

  37. Rechtsschutz bei fehlerhafter Bestellung eines Abwesenheitskurators – Bemerkungen zu OGH 27.2.2014, 8 ObA 4/14t, ÖJZ 2014, 936 - 938.

  38. Vermögensstruktur einer Bau-ARGE und ihre insolvenzrechtlichen Probleme, ZRB 2014, 111 - 122.

  39. Verfahrenshilfe für die Insolvenzmasse unter besonderer Berücksichtigung von Art 6 MRK, Art 47 Abs 3 GRC, ZIK 2014, 13 - 17.

  40. Zur Prozessführungsbefugnis bei der Sanierungsplanerfüllung mit Treuhänderüberwachung, in Nunner-Krautgasser/Clavora/Kapp (Hrsg), Insolvenz- und Sanierungsrecht. Jahrbuch 2014, 2014, 235 - 261 (gemeinsam mit Hubertus Schumacher).

  41. „Reflexvorteil“ und „Reflexschaden“ im Gesellschaftsrecht – Zur Identifikation von Schuldner und Gläubiger beim gesetzlichen Schuldverhältnis, GesRZ 2014, 10 - 23.

  42. Der prozessuale Abwesenheitskurator, insbesondere im Kontext europäischen Zivilprozessrechts – zugleich eine Besprechung zu 9 Ob 15/12i, ZfRV 2013/28, 213 - 226.

  43. Zur Organhaftung für Gläubigerbevorzugung gem § 25 Abs 3 Z 2 GmbHG, § 84 Abs 3 Z 6 AktG, JBl 2013, 613 - 629 (gemeinsam mit Ulrich Torggler).

  44. Kapitalmarktrechtliche Ansprüche von Genussrechtsinhabern in der Insolvenz, VbR 2013, 16 - 20.

  45. Paradigmenwechsel im „Transferrecht“ des Amateurfußballs nach 2 Ob 157/12w? ÖJZ 2013, 485 - 492.

  46. Nachrangigkeit kapitalmarktrechtlicher Ansprüche in der Insolvenz der emittierenden AG, ÖBA 2013, 187 - 194.

  47. Schiedsfähigkeit von Beschlussmängelstreitigkeiten in der GmbH – zugleich eine Anmerkung zu OGH 6 Ob 42/12p und BGH II ZR 255/08, wbl 2013, 1 - 13 (gemeinsam mit Mathias Demetz).    

  48. Die hypothetische Alternativveranlagung - Von abstrakter und konkreter Schadensberechnung, hypothetischer Kausalität, rechtmäßigem Alternativverhalten, Vorteilsanrechnung, Naturalrestitution und deren Verhältnis zum Feststellungsbegehren – eine Anmerkung zu 4 Ob 67/12z, ÖJZ 2013, 5 - 12.

  49. Insolvenzanfechtung von Umgründungen – Dargestellt anhand der Anfechtbarkeit von Verschmelzungen, NZ 2012, 359 - 367.

  50. Externe Anlageberater/-vermittler als Verhandlungs- und Erfüllungsgehilfen der ausführenden Bank? Zak 2012, 363 - 367.

  51. GmbH-Geschäftsanteile in Exekution und Insolvenz, JBl 2012, 281 - 295.

  52. Der atypisch stille Gesellschafter in der Insolvenz des Unternehmers, wbl 2011, 126 - 132.

  53. Umfang und Inhalt des Ersatzanspruchs bei fehlerhafter Anlageberatung, Anmerkung zu OGH 11.3.2010, 4 Ob 28/10m, wbl 2010, 618 - 621.

 


VII. Entscheidungsanmerkungen und sonstige Miniaturen

  1. Korrespondenz: Der vom Berufungsgericht verneinte Verfahrensmangel erster Instanz als tauglicher Revisionsgrund - Duplik zu Rassi, JBl 2021, 614 - 616.

  2. Editorial: Exekutions- und Insolvenzrecht im Umbruch, NZ 2021/92, 329.

  3. Anmerkung zu OGH 28.5.2020, 17 Ob 2/20y, ZFR 2020, 630 - 631: Nachforschungsobliegenheiten des Anfechtungsgegners zur Beurteilung fahrlässiger Unkenntnis von Zahlungsunfähigkeit und Begünstigungsabsicht.

  4. Anmerkung zu OGH 16.12.2019, 1 Ob 218/19v, EvBl 2020, 678 - 679: Verwertbarkeit der Beweisergebnisse eines wegen Unzulässigkeit des streitigen Verfahrens für nichtig erklärten Prozesses.

  5. Anmerkung zu OGH 21.3.2018, 1 Ob 24/18p, EvBl 2018/148, 1021: Anwendbares Recht auf insolvenzbedingte Beendigung grenzüberschreitender Unternehmenspacht.

  6. Anmerkung zu OGH 29.9.2014, 6 Ob 35/16i, JBl 2016, 449 - 451: Sittenwidrigkeit einer Aufgriffsklausel für den Insolvenzfall eines GmbH-Gesellschafters.

  7. Anmerkung zu OGH 24.2.2015, 5 Ob 200/14v, wobl 2015, 276 - 277: Abgrenzung des streitigen vom außerstreitigen Rechtsweg im Wohnrecht.

  8. Anmerkung zu OGH 29.9.2014, 8 ObA 52/14a, EvBl 2015/54, 368 - 369: Der rückgeklagte Kostenersatz.

  9. Anmerkung zu OGH 29.4.2013, 8 ObS 2/13x, GesRZ 2013, 297 - 299: Versagung von Insolvenzentgelt an einen GmbH-Gesellschafter nach Anteilsübertragung an Privatstiftung.

  10. Anmerkung zu OGH 23.10.2012, 10 Ob 30/12b, wbl 2013, 166 - 167: Treuhandmissbrauch bei Verfügungen eines Depot-Mitinhabers.

  11. Anmerkung zu OGH 8.8.2012, 3 Ob 79/12g, GesRZ 2013, 61 - 63: Gläubigerschutz bei Kreditgewährung im Konzern.

  12. Anmerkung zu OGH 22.6.2012, 6 Ob 97/12a, EvBl 2013/8, 66 - 67: Keine Vordatierung der Eintragung des Geschäftsführers der „Vor-GmbH“.

  13. Diskussionsberichte in Artmann/Rüffler/Torggler (Hrsg), Die GmbH & Co KG nach OGH 2 Ob 225/07p – eine Kapitalgesellschaft?, 2011, 77 - 79, 137 - 139.

  14. Anmerkung zu OGH 28.1.2011, 6 Ob 231/10d, wbl 2011, 391 - 392: Schadenersatz bei fehlerhafter Anlageberatung.

 

 

VIII. Stellungnahmen in Gesetzgebungsverfahren

  1. Stellungnahme zum Ministerialentwurf eines Bundesgesetzes, mit dem zur Umsetzung der Richtlinie über Restrukturierung und Insolvenz ein Bundesgesetz über die Restrukturierung von Unternehmen geschaffen sowie die Insolvenzordnung … geändert werden … (Restrukturierungs- und Insolvenz-Richtlinie-Umsetzungsgesetz – RIRL-UG); 96/ME XXVII. GP (gemeinsam mit Martin Lutschounig).

  2. Stellungnahme zum Ministerialentwurf eines Bundesgesetzes, mit dem die Exekutionsordnung, das Einführungsgesetz zur Exekutionsordnung, die Insolvenzordnung … geändert werden … (Gesamtreform des Exekutionsrechts – GREx) – 77/ME XXVII. GP.

  3. Stellungnahme zum Ministerialentwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Einkommensteuergesetz 1988, das Körperschaftssteuergesetz 1988, die Bundesabgabenordnung, das Bundesfinanzgerichtsgesetz, das Finanzstrafgesetz, das Gemeinsamer Meldestandard-Gesetz, das EU-Meldepflichtgesetz und das Flugabgabegesetz geändert werden (Konjunkturstärkungsgesetz 2020-KonStG 2020) 31/ME (gemeinsam mit Bernhard König).

 

 IX. Wissenschaftliche Vorträge

  1. 14. 10. 2021, Rust, RuSt in Rust: Wesentliches zur neuen Restrukturierungsordnung („ReO“) (gemeinsam mit Markus Fellner).

  2. 10.2021, Salzburg, Rechtsanwaltskammer Fortbildung: Gesamtreform Exekutionsrecht.

  3. 7.2021, Wien, Wiener Insolvenzrechtstag 2021: „Anfechtung nach Aufhebung des Insolvenzverfahrens“: Verkauf von Anfechtungsansprüchen – roma locuta, aber viele Fragen offen.

  4. 29.6.2021, Innsbruck, Rechtsupdate „Insolvenzrecht im Umbruch“.

  5. 22.3.2021, Innsbruck, Seminarreihe „Aktuelle Probleme des Wirtschaftsprivatrechts“: „Die Abtretbarkeit von Anfechtungsansprüchen nach OGH 17 Ob 6/19k“.

  6. 25.9.2020, Universität Innsbruck, Berufungsvortrag: „Der vom Berufungsgericht verneinte Verfahrensmangel erster Instanz als tauglicher Revisionsgrund“.

  7. 8.1.2020, WU Wien, Privatissimum Privatrecht, „Wirksamkeit außergerichtlicher Parteidispositionen“.

  8. 29.11.2019, Innsbruck, Öffentlicher Vortrag aus Anlass des Habilitationsverfahrens: „Die Bindungswirkung des zivilgerichtlichen Geständnisses“.

  9. 14.11.2019, Grundlsee, Insolvenz-Forum 2019 Workshops: „Nachrangige Forderungen: Die Rechtslage im Überblick; Begriff und Arten der nachrangigen Forderungen“.

  10. 11.11.2019, Universität Graz, Berufungsvortrag: „Die Rügelast nach § 196 ZPO“

  11. 14.6.2019, Kiel, 15. Kieler Insolvenzsymposium: „Ersatzansprüche der Insolvenzmasse gegen den Geschäftsführer wegen Insolvenzverschleppung im deutsch-österreichischen Rechtsvergleich“.

  12. 31.5.2019, Matrei am Brenner, Zivilrechtliches Forschungskolloquium Bern / Innsbruck: „Ausgewählte Fragen der Rechtsgeschäftslehre zivilprozessualer Vereinbarungen“.

  13. 16.5.2019, Wien, Wiener Insolvenzrechtstag 2019: „Anfechtung nach Aufhebung des Insolvenzverfahrens“.

  14. 16.11.2018, Grundlsee, Insolvenz-Forum 2018: „Schaden der Insolvenzmasse bei Insolvenzverschleppung des Geschäftsführers nach 6 Ob 164/16k“.

  15. 28.5.2018, Zell am Ziller, „Zeller Tage“ (Fortbildungsveranstaltung des OLG Innsbruck): „Abschied vom Unmittelbarkeitsgrundsatz in der neueren Rsp?“.

  16. 18.4.2018, Universität Wien, „Hügel-Seminar“: „Kein materielles Eigenkapital der atypisch stillen Beteiligung nach 6 Ob 204/16t“.

  17. 23.11.2017, Linz, Vortragsreihe "Insolvenzrecht und Sanierung": „Das Annexverfahren im Sinne des Artikels 6 EuInsVO (neu) und im österreichischen Recht".

  18. 29.9.2017, Linz, Linzer Insolvenztag 2017: „Stille Gesellschaft im Insolvenzverfahren". 

  19. 28.9.2017, Wien, EU-Kontenpfändung 2017 Spezialtagung: „Wirkung und Vollstreckung des Kontenpfändungsbeschlusses“, „Pflichten und Haftung der Bank“, „Sicherstellung und Haftung des Gläubigers“.

  20. 9.5.2017, Juridicum Wien, Jahrestagung Verbraucher und Recht 2017: „Pro & Contra Geschlossene Fonds: Einwendungslose Außenhaftung des Treugeber-Kommanditisten?“ (gemeinsam mit Georg Eckert).

  21. 22.3.2017, Brünn (Tschechien), Symposium: Die neue tschechische ZPO: „Liberales versus soziales Prozesskonzept“.

  22. 16.3.2017, Saalfelden, ARS-Jahrestagung Insolvenzrecht: „Insolvenzverschleppungshaftung des Geschäftsführers gegenüber dem Insolvenzverwalter – Anwendung und Zusammenhang von § 69 IO iVm § 1311 ABGB und § 25 Abs 3 Z 2 GmbHG“.

  23. 22.11.2016, Ruhr-Universität Bochum (Deutschland), Vorlesungsreihe: International legal dialogue: „Der soziale Zivilprozess in Österreich“.

  24. 14.3.2016, Universität Innsbruck, Veranstaltungsreihe: Aktuelle Probleme des Wirtschaftsprivatrechts: „Geschäftsführerhaftung für Zahlungen nach Insolvenzreife“.

  25. 2.3.2015, Juridicum Wien, Jahrestagung 2015 der Gesellschaftsrechtlichen Vereinigung Österreichs (GVÖ): Gesellschafterpflichten in der Krise: „Insolvenzanfechtung: Gesellschafter als Anfechtungsgegner“.

  26. 22.11.2014, Grundlsee, Insolvenz-Forum 2014: „Kompetenzverteilung in der Insolvenz – Vorstands-, Aufsichtsrats- und Gesellschafterzuständigkeiten in Verfahren mit und ohne Eigenverwaltung“ (gemeinsam mit Ulrich Torggler).

  27. 21.11.2014, Universität Innsbruck, Europäisches Zivilverfahrensrecht in Österreich: Die neue Brüssel I-Verordnung und weitere Reformen: „Die vorläufige Kontenpfändung – Überblick und ausgewählte Fragen“.

  28. 13.9.2014, Universität Köln (Deutschland), 25. Jahrestagung Gesellschaft Junger Zivilrechtswissenschaftler: „Bagatellverfahren im österreichischen Recht?“.

  29. 13.6.2014, WU Wien, 15. Graduiertentreffen im internationalen Wirtschaftsrecht: „Formzwang für die Bevollmächtigung zum Abschluss von Schiedsvereinbarungen“.

  30. 14.3.2014, Universität Innsbruck, Veranstaltungsreihe: Aktuelle Probleme des Wirtschaftsprivatrechts: „Insolvenz eines Bau-ARGE-Gesellschafters“.

  31. 10.10.2011, Universität Innsbruck, Veranstaltungsreihe: Aktuelle Probleme des Wirtschaftsprivatrechts: „Insolvenzanfechtung der Gründung einer Kapitalgesellschaft“.

  32. 24.01.2011, Universität Innsbruck, Veranstaltungsreihe: Aktuelle Probleme des Wirtschaftsprivatrechts: „Schadenersatz bei fehlerhafter Anlageberatung“. 

 


Nach oben scrollen