Allgemeine Hinweise

   

 



HINWEIS!

Herr o. Univ.-Prof. Dr. Bernhard König prüft auf Grund
seiner Emeritierung ab dem WS 2017/18 nicht mehr.

Ass.-Prof. MMag. Dr. Martin Trenker wird ab dem WS 2017/18 einen Teil der
Diplomprüfungen aus Rechtswissenschaften und Wirtschaftsrecht übernehmen.

 

 


 

Studierenden, die im Bereich Zivilverfahrensrecht eine Diplomarbeit schreiben wollen, wird dringend empfohlen, eine „Diplomandenarbeitsgemeinschaft“ zur Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten zu besuchen.

 

 Univ.-Prof. Dr. Peter Mayr

(Institutsleiter)

   


  

Die empfohlene Studienliteratur für das "Zivilgerichtliche Verfahrensrecht" ist hier abrufbar! 

 


 

Mitteilung an die Studierenden des Diplomstudiums der Rechtswissenschaften

 


Die Prüfer der „Lehrveranstaltungsprüfungen" aus den Vertiefungs-Lehrveranstaltungen dieses Instituts halten folgende Vorgangsweise ein:

1. Die Lehrveranstaltungsprüfung wird schriftlich und/oder mündlich am Ende des betreffenden Semesters, in dem diese Vertiefungs-Lehrveranstaltung abgehalten worden ist, abgenommen. Ersatztermine stehen grundsätzlich nicht zur Verfügung.

2. Die Lehrveranstaltungsprüfung erfordert die Anwesenheit während der gesamten vorangegangenen Vertiefungs-Lehrveranstaltung (ein allfälliges Fernbleiben bei einzelnen Lehrveranstaltungen bedarf einer plausiblen Entschuldigung).

3. Die Lehrveranstaltungsprüfung der Vertiefungs-Lehrveranstaltung kann erst nach erfolgreichem Bestehen der Fachprüfung „Zivilgerichtliches Verfahrensrecht" des 2. Studienabschnittes abgelegt werden, wobei nach dem erfolgreichen Bestehen der Fachprüfung die entsprechende Vertiefungs-Lehrveranstaltung zumindest noch zwei volle Monate andauern muss.

 


 

Inhalt der Fachprüfungen

 "Zivilgerichtliche Rechtsdurchsetzung 1" und "Zivilgerichtliche Rechtsdurchsetzung 2"

 

 

In Abstimmung mit dem Herrn Fakultätsstudienleiter der Rechtswissenschaftlichen Fakultät wird mitgeteilt, dass im Rahmen des Diplomstudiums "Wirtschaftsrecht" die unten stehenden Fachprüfungen folgende Inhalte umfassen:

1. Inhalt der Fachprüfung aus "Zivilgerichtliche Rechtsdurchsetzung 1"

  • Zivilgerichtliches Verfahren*)

*) gleicher Prüfungsumfang wie im Diplomstudium „Rechtswissenschaften" (c101) (sohin einschließlich Zwangsvollstreckungsrecht)

 

2. Inhalt der Fachprüfung aus "Zivilgerichtliche Rechtsdurchsetzung 2"

  • Sanierungsrecht-Vertiefung
  • Firmenbuch- und Grundbuchsverfahren
  • Schiedsverfahren und sonstige alternative Rechtsschutzwege
  • Sonstige wirtschaftsrelevante zivilgerichtliche Sonderverfahren samt einstweiligem Rechtsschutz