m-weber-headerRichter am Oberlandesgericht Innsbruck

 
m.weber

 

KONTAKT:
  Martin.Weber@uibk.ac.at / Martin.Weber1@justiz.gv.at
  +43 576 014 34 20 69
  Oberlandesgericht Innsbruck, Maximilianstraße 4, 6020 Innsbruck

                               

Persönliche Daten:                                                                                                 

  • Geboren:             21.10.1976 in Innsbruck

  • Nationalität:       Österreich

  • Familienstand:   verheiratet, 2 Kinder

 

Derzeitige Tätigkeiten:                                                                                           

  • Richter des Oberlandesgerichts Innsbruck

  • Lehrbeauftragter an der Universität Innsbruck (Institut für Zivilgerichtliches Verfahren)

  • Lehrbeauftragter an der Universität Graz (Institut für Zivilverfahrensrecht und Insolvenzrecht)

  • Prüfungskommissär für die Notariatsprüfung

  • Vorstandsmitglied der Fachgruppe Grundrechte der Vereinigung Österreichischer Richterinnen und Richter

  • Mitherausgeber der Zeitschrift ImmoZak

 

Ausbildung und bisherige Tätigkeiten:    

  • Ab 10/2020:   Lehrbeauftragter an der Universität Innsbruck

  • Ab 10/2020:   Lehrbeauftragter an der Universität Graz

  • Ab 06/2017:   Richter des Oberlandesgerichts Innsbruck

  • Ab 01/2013:   Prüfungskommissär für die Notariatsprüfung im Sprengel des Oberlandesgerichts Innsbruck

  • 02/2011 – 05/2017:   Richter des Landesgerichts Innsbruck

  • 12/2008 – 01/2011:   Richter des Bezirkgerichts Innsbruck

  • 03/2010:   Experte im Twinning Projekt „Strengthening der Uniform Application of the Procedural Codes in Bulgaria“

  • 01/2010 – 07/2010:   Experte im Twinning Light Projekt „Further Development of the New System for Monitoring the Implementation of New Legislation, and Assistance for Monitoring the Impact of Legislation for the Fight against Corruption and Organised Crime in Bulgaria“

  • 10/2008 – 07/2009:   Experte im Twinning light Projekt „Strengthening of the Monitoring Capacity of the Inspectorate to the Minister of Justice and Establishment of an Integrated Monitoring System on the Implementation of the New Legislation, in view of Bulgaria’s Membership in the European Union“

  • 10/2006 - 2019:   Lektor für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht an der FH Joanneum in Graz im Lehrgang Bank- und Versicherungswirtschaft

  • 10/2006:   Rechtsanwalts-Ergänzungsprüfung

  • 07/2005 bis 11/2008:   Ernennung zum Richter des Bezirksgerichts Linz; glzt. Dienstzuteilung zum Bundesministerium für Justiz, Abteilungen für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht sowie Zivilverfahrensrecht    

  • 03/2005:   Richteramtsprüfung

  • 07/2002 – 07/2005:   Richteramtsanwärter im Sprengel des Oberlandesgerichts Innsbruck

  • 06/2001 – 07/2002:   Gerichtspraxis in Innsbruck

  • 09/2000 – 05/2001:   Grundwehrdienst

  • 11/1999 – 10/2001:   Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck; Thema: § 273 ZPO – Die freie richterliche Schadensschätzung; Verleihung des Franz-Gschnitzer Förderpreises der Universität Innsbruck

  • 10/1995 – 10/1999:   Diplomstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck

  • 1987 – 1995:   Bundesgymnasium Sillgasse in Innsbruck

  • 1983 – 1987:   Volksschule Völs

 

Publikationen:   

Nach oben scrollen