4. Mai 1945: Sieger im “Race for the Brenner“ - Aufeinandertreffen in Gossensaß

Gegen Kriegsende ging es in den Einheiten der 5. US-Armee, die aus dem Trentino Richtung Brenner vorrückten um einen eigentümlichen Wettlauf.
Brenner Gossensaß
(Credit: Irving Leibowitz 163 Army Signal Co National Archives, Washington DC, RG 111: SC-359211)

Gegen Kriegsende ging es in den Einheiten der 5. US-Armee, die aus dem Trentino Richtung Brenner vorrückten um einen eigentümlichen Wettlauf. Es ging darum, den Brenner ohne Verluste zu erreichen und als erste Einheit, mit der aus dem Norden kommenden 7. US-Armee zusammenzutreffen. Dadurch wären die deutschen Armeen von Norden nach Süden durchtrennt. Aus dem „Race for the Brenner“ („Rennen um den Brenner“) ging die 88. US-Division der 5. US-Armee als Sieger hervor. Um 10:51 Uhr des 4. Mai traf diese Einheit in der Nähe von Gossensaß auf die aus dem Norden kommende 103. Division der 7. US-Armee. Das Treffen in der Nähe von Sterzing war von historischer Bedeutung, es wurde vor allem in den US-Medien groß gefeiert. An der Straße zum Brenner wurden unverzüglich Straßensperren errichtet, ein Durchkommen war danach kaum noch möglich.

 

zurück zur Übersicht "Geschichten"


Nach oben scrollen