Newsletter Nr. 10

Studienjahr 2002/03

Veröffentlichungen des Instituts 2002/03


Veröffentlichungen des Instituts 2002/03

Bücher

  • Rolf Steininger/Sabine Pitscheider (Hrsg.), Tirol und Vorarlberg in der NS-Zeit (Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte 19), Innsbruck-Wien-München-Bozen 2002 (466 S.).
  • Ders., Deutsche Geschichte. Darstellung und Dokumente in vier Bänden, Bd. 1: 1945-1947 (Fischer Taschenbuch 15580), Frankfurt/Main 2002 (391 S.).
  • Ders., Deutsche Geschichte. Darstellung und Dokumente in vier Bänden, Bd. 2: 1947-1955 (Fischer Taschenbuch 15581), Frankfurt/Main 2002 (392 S.).
  • Ders., Deutsche Geschichte. Darstellung und Dokumente in vier Bänden, Bd. 3: 1955-1974 (Fischer Taschenbuch 15582), Frankfurt/Main 2002 (454 S.).
  • Ders., Deutsche Geschichte. Darstellung und Dokumente in vier Bänden, Bd. 4: 1974 bis zur Gegenwart (Fischer Taschenbuch 15583), Frankfurt/Main 2002 (499 S.).
  • Ders., Der Kalte Krieg, Fischer-Kompakt, Frankfurt/Main 2003 (128 S.).
  • Ders., 17. Juni 1953. Der Anfang vom langen Ende der DDR, München 2003 (207 S.).
  • Ders., Südtirol. Vom Ersten Weltkrieg bis zur Gegenwart, Innsbruck-Wien-München-Bozen 2003 (129 S.).
  • Ders., South Tyrol. A Minority Conflict of the Twentieth Century, New Brunswick (USA)-London 2003 (168 S.).
  • Thomas Albrich/Klaus Eisterer/Rolf Steininger (Hrsg.), Tirol und der Anschluß. Voraussetzungen - Entwicklungen - Rahmenbedingungen 1918-1938 (Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte 3), unveränderter Nachdruck (ursprünglich 1988 im Haymon Verlag erschienen), Innsbruck-Wien-München-Bozen 2002 (590 S.).
  • Michael Gehler, Der lange Weg nach Europa. Österreich vom Ende der Monarchie bis zur EU, Bd. 1: Darstellung, Innsbruck-Wien-München-Bozen 2002 (692 S.).
  • Ders., Der lange Weg nach Europa. Österreich von Paneuropa bis zum EU-Beitritt, Bd. 2: Dokumente, Innsbruck-Wien-München-Bozen 2002 (760 S.).
  • Ders./Günter Bischof/Anton Pelinka (Hrsg.), Österreich in der Europäischen Union. Bilanz seiner Mitgliedschaft/Austria in the European Union. Assessment of her Membership (Schriften des DDr.-Herbert-Batliner-Europainstitutes, Forschungsinstitut für Großeuropäische Politik und Geschichte 7), Wien-Köln-Weimar 2003 (648 S.).

Aufsätze

  • Rolf Steininger, Das Südtirolproblem, in: Steininger/Pitscheider, Tirol und Vorarlberg in der NS-Zeit, S. 195-203.
  • Ders., "Es geht um die Zukunft Deutschlands und damit um die Zukunft Europas". Übersetzung der Einleitung von Charles S. Maier/Günter Bischof (Hrsg.), Deutschland und der Marshall-Plan, Baden-Baden 2002, S. 13-52.
  • Ders., Die Westmächte, Adenauer und die Stalin-Note vom 10. März 1952, in: Das Jahr 1952: Europa am Scheideweg. Vergebliche Suche nach Alternativen in Ost und West, hrsg. v. Thüringer Forum für Bildung und Wissenschaft, Jena 2002, S. 24-36.
  • Ders., Der Mauerbau 1961: Zementierung eines Systems oder Friedenssicherung? in: Jürgen Aretz/Günter Buchstab/Jürg-Dieter Gauger (Hrsg.), Geschichtsbilder. Weichenstellungen deutscher Geschichte nach 1945, Freiburg 2003, S. 89-99.
  • Ders., Die Berlin-Krise und der 13. August 1961, in: Rainer Eppelmann/Bernd Faulenbach/Ulrich Mählert (Hrsg.), Bilanz und Perspektiven der DDR-Forschung. Festschrift für Hermann Weber, Paderborn 2003, S. 60-68.
  • Thomas Albrich, Fremd und jüdisch: Die osteuropäischen Überlebenden des Holocaust - erste Projektionsziele des Nachkriegsantisemitismus, in: Heinz P. Wassermann (Hrsg.), Antisemitismus in Österreich nach 1945. Forschungsergebnisse und Forschungsperspektiven, Innsbruck-Wien-München-Bozen 2002, S. 66-95.
  • Ders., "Die Juden hinaus" aus Tirol und Vorarlberg: Entrechtung und Vertreibung 1938 bis 1940, in: Steininger/Pitscheider, Tirol und Vorarlberg in der NS-Zeit, S. 299-317.
  • Ders., Die "Endlösung der Judenfrage" im Gau Tirol-Vorarlberg: Verfolgung und Vernichtung 1941 bis 1945, in: ebd., S. 341-360.
  • Ders., Bomber über der "Alpenfestung": Der Gau Tirol-Vorarlberg im Luftkrieg 1943-1945, in: ebd., S. 383-402.
  • Sabine Falch, Ein Volk, kein Reich, kein Führer: Die Tiroler NSDAP vor 1938, in: ebd., S. 11-30.
  • Michael Gehler, "Heilen durch Töten" oder "Gott und Welt vergasen" - Vom Medizinstudent zum Massenmörder: Biographische Annäherungen zu Dr. Irmfried Eberl 1910-1948, in: Pitscheider/Steininger, Tirol und Vorarlberg in der NS-Zeit, S. 361-382.
  • Ders., "... ist auf einmal alles jetzt 'Widerstandsbewegung' gewesen ..." Keine "Stunde Null" oder vom Anfang und Ende der Tiroler Resistance im Jahre 1945, in: ebd., S. 403-424.
  • Ders., "1938 Lüge und Wahrheit. Weder Opfer noch Schuld." Quellenkritischer und didaktischer Umgang mit rechtsextremer Publizistik im "Anschluß"-Gedenkjahr 1988, in: ebd., S. 425-448.
  • Ders., 25 Thesen zur österreichischen (und italienischen) Südtirolpolitik 1945 bis 2001, in: Markus Warasin (Hrsg.), Unsere Sache ist gerecht. Südtirol als Thema der österreichischen Außenpolitik vor dem Hintergrund der europäischen Einigung, Bozen 2002, S. 231-255.
  • Ders., Vom Sonderfall zum Modellfall? Österreich im Spannungsfeld von Kaltem Krieg, "Tauwetter", Semi-Détente und sowjetischer Deutschlandpolitik 1945-1955: Ein Literaturbericht mit zeitgeschichtlichen Kontroversen, in: Jürgen Elvert/Susanne Krauß (Hrsg.), Historische Debatten und Kontroversen im 19. und 20. Jahrhundert. Jubiläumstagung der Ranke-Gesellschaft in Essen 2001 (HMRG-Beiheft 46), Stuttgart 2002, S. 175-205.
  • Ders., Von New York nach Kopenhagen. Der Weg zum historischen Kompromiß, in: Gottfried Solderer (Hrsg.), Das 20. Jahrhundert in Südtirol, Bd. IV: 1960-1979. Autonomie und Aufbruch, Bozen 2002, S. 12-41.
  • Ders., Der österreichische EG-Beitrittsantrag vom 17. Juli 1989: Mehr Kontinuität als Diskontinuität!, in: Ernst Bruckmüller (Hrsg.), Europäische Dimensionen österreichischer Geschichte (Schriften des Institutes für Österreichkunde 65), Wien 2002, S. 143-210.
  • Ders., Zeitgeschichte zwischen Europäisierung und Globalisierung, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 51-52/2002, S. 23-35.
  • Ders., Compimento del bilaterialismo come capolavoro diplomatico-giuridico: La chiusura della vertenza sudtirolese fra Italia e Austria nel 1992, in: Andrea Di Michele/Francesco Palermo/Günther Pallaver (ed.), 1992. Fine di un conflitto. Dieci anni dalla chiusura della questione sudtirolese, Bologna 2003, pp. 23-119.
  • Ders., Vollendung der Bilateralisierung als diplomatisch-juristisches Kunststück: Die Streitbeilegungserklärung zwischen Italien und Österreich 1992, in: Siglinde Clementi/Jens Woelk (Hrsg.), 1992: Ende eines Streits. Zehn Jahre Streitbeilegung im Südtirolkonflikt zwischen Italien und Österreich, Baden-Baden 2003, S. 17-82.
  • Ders., Spezifika zeitgeschichtlicher Quelleneditionen: Methoden und Forschungspraxis anhand ausgewählter Beispiele, in: Grete Walter-Klingenstein/Fritz Fellner/Hans Peter Hye (Hrsg.), Umgang mit Quellen heute. Zur Problematik neuzeitlicher Quelleneditionen vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart (Fontes rerum Austriacarum, 2. Abt), Wien 2003, S. 148-170 (gem. m. Wolfram Kaiser).
  • Ders., Towards a "core Europe" in a Christian Western bloc: Transnational Cooperation in European Christian Democracy, 1925-1965, in: Thomas Kselman/Joseph A. Buttigieg (Eds.), European Christian Democracy. Historical Legacies and Comparative Perspectives, Notre Dame/Indiana 2003, pp. 240-266 (gem. m. Wolfram Kaiser).
  • Ders., Kontraproduktive Intervention: Die "EU 14" und der Fall Österreich oder vom Triumph des "Primats der Innenpolitik" 2000-2003, in: Gehler/Pelinka/Bischof, Österreich in der Europäischen Union, S. 121-181.
  • Ders., Präventivschlag als Fehlschlag: Motive, Intentionen und Konsequenzen der EU-14-Sanktionsmaßnahmen gegen Österreich im Jahre 2000, in: Erhard Busek/Martin Schauer (Hrsg.), Eine europäische Erregung. Die "Sanktionen" der Vierzehn gegen Österreich im Jahr 2000. Analysen und Kommentare (Schriftenreihe des DDr.-Herbert-Batliner-Europainstitutes, Forschungsinstitut für Europäische Politik und Geschichte 8), Wien-Köln-Weimar 2003, S. 19-74 (Neuabdruck).
  • Ders., Europa von den Ideen zu den Institutionen, in: Forum Politische Bildung (Hrsg.), EU 25 - Die Erweiterung der Europäischen Union (= Informationen zur Politischen Bildung (2003), Nr. 19), S. 21-34.
  • Eva Pfanzelter, Tourismus und Krieg. Südtiroler Hotels im Zweiten Weltkrieg, in: Andrea Leonardi/Hans Heiss (Hrsg.), Tourismus und Entwicklung im Alpenraum 18.-20. Jh./Turismo e Sviluppo in Area Alpina Secoli XVIII-XX, S. 441-468 (gem. m. Anna Pfeifer).


Kalendarium

Teilnahme an Konferenzen, Vorträgen etc.

  • 26. Annual Conference der German Studies Association, San Diego/Ca., 5.10.2002: Commentator: "Re-Nazification and/or Amnesia: Holocaust and Austrian Politics of Memory after the Withdrawal of the Allies in 1955" von Thomas Albrich;
  • Vortrag "The Stalin Note of 1952 and the Western Powers" von Rolf Steininger.
  • University of New Orleans, 8.10.2002: Vortrag "Israel and the Survivors of the Holocaust in Austria" von Thomas Albrich.
  • Konferenz "Self-Exclusion versus Integration: 'Latecomers' to the European Union in Comparative Perspective", Zentrum für Europäische Integrationsforschung (ZEI) der Universität Bonn, 10.-12.10.2002: Vortrag "The old 'late comer' and 'late arriver': Austria and Western European Integration" von Michael Gehler.
  • Bundeskanzleramt Wien, 7.11.2002: Buchpräsentation "Austria in the 20th Century", hrsg. v. Günter Bischof/Michael Gehler/Rolf Steininger, durch Rolf Steininger und Günter Bischof.
  • Konferenz "Christliche Demokratie und die Transformationsprozesse in Mittelosteuropa", Konrad Adenauer-Stiftung in Verbindung mit der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle/Mönchengladbach und dem ZEI der Universität Bonn, Budapest, 8./9.11.2002: Michael Gehler war Commentator.
  • Katholisches Bildungswerk der Pfarre Allerheiligen, Innsbruck, 27.11.2002: Buchpräsentation "Der lange Weg nach Europa. Österreich vom Ende der Monarchie bis zur EU" von Michael Gehler.
  • Lions Club Innsbruck, 2.12.2002: Buchpräsentation "Der lange Weg nach Europa. Österreich vom Ende der Monarchie bis zur EU" von Michael Gehler.
  • Diplomatische Akademie Wien, 6.12.2002: Buchpräsentation "Der lange Weg nach Europa. Österreich vom Ende der Monarchie bis zur EU" von Michael Gehler gem. m. Botschafterin Eva Nowotny und Botschafter a.D. Manfred Scheich.
  • Stadtarchiv/Stadtmuseum Dornbirn, 13.12.2002: Vortrag "Dornbirn von 1914 bis 1945" von Ingrid Böhler.
  • Bergedorfer Gesprächskreis zum Thema "Europa neu begründen - Kulturelle Dimensionen im Integrations- und Erweiterungsprozess", Hamburg, 24.-26.1.2003: Teilnahme von Michael Gehler.
  • Parlament, Wien, 18.2.2003: Buchpräsentation "Der lange Weg nach Europa. Österreich vom Ende der Monarchie bis zur EU" von Michael Gehler, Einführung von NRPräs. Andreas Khol.
  • Jüdisches Museum Hohenems, 20.2.2003: Vortrag "'Die Juden hinaus'. Entrechtung, Vertreibung und Vernichtung im Gau Tirol-Vorarlberg 1938-1945" von Thomas Albrich.
  • Schloss Pienzenau, Meran, 12.3.2003: Anlässlich des Internationalen Frauentages auf Einladung der SVP-Bezirksfrauenleitung Burggrafenamt, Vortrag "Heimatfern. Die Südtiroler Arbeitsmigration der 1950er und 1960er Jahre" von Sabine Falch.
  • 45. Internationale Tagung für Militärgeschichte zum Thema "Militär, Staat und Gesellschaft in der DDR. Forschungsfelder, Ergebnisse, Perspektiven", Potsdam, 18.-20.3.2003: Panel-Leitung und Vortrag "Blockbildung und Blockkonfrontation. Die DDR und ihr Militär im Kalten Krieg" von Rolf Steininger.
  • Fortbildungsveranstaltung des Tiroler Schützenbundes, Salvena in Hopfgarten, 23.3.2003: Vortrag "Geschichte Tirols 1918-1945" von Michael Gehler.
  • Pädagogisches Institut, Feldkirch, 25.3.2003: Ganztägige Lehrerfortbildung zum Thema "Vom Marshall-Plan zum EU-Konvent" von Michael Gehler.
  • University of Alberta/Edmonton, 2.4.2003: Vortrag "Escape through Austria: Brichah, the Jewish Flight from Central Europe" von Thomas Albrich.
  • Juden als Minderheit in Tirol vom Mittelalter bis zur Gegenwart: Workshop zum Einsatz neuer Forschung im Unterricht, Tiroler Bildungsinstitut Grillhof, Vill, 8.5.2003: Vortrag "Tirols Juden unter der NS-Herrschaft" von Thomas Albrich, der diesen Workshop auch organisierte.
  • 19. Jahrestagung der ARGE Österreichische Lateinamerika-Forschung, 16.-18.5.2003, Strobl: Vortrag "Karl von Lustig-Prean: Politische Wege und Irrwege eines konservativen österreichischen Exilanten in Brasilien (1937-1948)" von Klaus Eisterer.
  • Institut für schulische Fortbildung und schulpsychologische Beratung des Regionalen Fortbildungs- und Beratungszentrums des Landes Rheinland-Pfalz, Speyer, 23.5.2003: Vortrag "Von der Arbeiterrevolte zur spontanen Volkserhebung. Der 17. Juni 1953, die Wahrnehmung im Westen und die wissenschaftliche und politische Rezeption in der Bundesrepublik Deutschland" von Michael Gehler.
  • Tagung des Deutschen Historischen Instituts London und der Außenstelle Berlin des Instituts für Zeitgeschichte München "Der Dritte Weg im Zeitalter des Kalten Krieges", Berlin, 4./5.7.2003: Vortrag "Neutralität und Neutralisierungspläne in Mitteleuropa: Österreich, Ungarn, Tschechoslowakei und Polen" von Michael Gehler;
    Vortrag "Gesamtdeutschland unter alliierter Kuratel: Gescheiterte Pläne, 1945-1949" von Rolf Steininger.
  • Altes Rathaus, Bozen, 16.6.2003: Buchpräsentation "Der lange Weg nach Europa. Österreich vom Ende der Monarchie bis zur EU" von Michael Gehler gem. m. Dr. Marjan Cescutti vom Südtiroler Kulturinstitut und MdEB Dr. Michl Ebner.
  • Österreichische Botschaft, Berlin, 23.6.2003: Buchpräsentation "Der lange Weg nach Europa. Österreich vom Ende der Monarchie bis zur EU" von Michael Gehler.
  • Konferenz des Deutschen Historischen Instituts Washington, D.C. und der FU Berlin "Great Expectations: John F. Kennedy and the 'Thousand Days'", Berlin, 21./22.8.2003: Vortrag "John F. Kennedy and the Berlin Crisis" von Rolf Steininger.
  • Instituto de Filosofia e Ciências Sociais (IFCS) der Universidade Federal do Rio de Janeiro (UFRJ), 28.8.2003: Vortrag "O Brasil e os Austriacos Livres durante a Segunda Guerra Mundial" von Klaus Eisterer.
  • XI. Congresso Brasileiro de Sociologia: Sociologia e conhecimento além das fronteiras an der Universidade de Campinas (UNICAMP), Campinas (São Paulo), 1.-5. 9.2003: Teilnahme am Runden Tisch Nr. 16 "Migração internacional: Além das fronteiras" von Klaus Eisterer.
  • 6. Österreichischer Zeitgeschichtetag 2003, Salzburg, 28.9.-1.10.2003: Referat "Zwischen Europäisierung und Globalisierung. Aufgaben und Herausforderungen für eine kulturgeschichtlich orientierte Zeitgeschichte" von Michael Gehler; Ingrid Böhler war Chairperson des Panels "Kultur als Gegenstand und Instrument (institutionellen) Wettbewerbs".

Veranstaltungen des Instituts

  • Dr. Michael Lemke vom Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam hielt am 9.12.2002 einen Vortrag zum Thema "Stalin, die SED und die deutsche Frage".
  • Am 17.12.2002 präsentierte das Institut die Publikationen des Jahres 2002 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung an der Universität.
  • Prof. DDr. Wolf D. Gruner sprach am 30.4.2003 über "Europa und die Deutsche Frage". Prof. Gruner ist Inhaber des Lehrstuhls für Europäische Geschichte und Neueste Geschichte verbunden mit dem Jean Monnet Lehrstuhl für Europäische Integrationsgeschichte und Europastudien an der Universität Rostock. Die Lehrkanzel von Prof. Gruner und das Institut für Zeitgeschichte sind über ein Erasmus-Austauschprogramm miteinander verbunden.
  • Gemeinsam mit dem Center Austria der University of New Orleans und dem Zentrum für Europäische Integrationsforschung der Universität Bonn veranstaltete das Institut vom 3.-5.5.2003 an der Universität die Konferenz "Towards a European Constitution? Historical, Political and Comparative Aspects: Europe - U.S.". Organisator war Michael Gehler.
    Das Programm unterteilte sich in zwei Blöcke:

    BLOCK 1: HISTORICAL AND POLITICAL DIMENSIONS OF CONSTITUTIONAL DEBATES: EUROPE - U.S.
    Panel I: European Historical Legacies
    Chair: Michael Gehler, University of Innsbruck
    Wolfgang Schmale, University of Vienna
    Human Rights and International Law in Europe and the U.S.
    Ludger Kühnhardt, Center for European Integration Studies, University of Bonn
    Globalization and European Constitutionalism
    Panel II: United States Historical Legacies
    Chair: Robert L. Dupont, Metropolitan College, University of New Orleans
    James H. Hutson, Library of Congress,Washington, D.C.
    Miracle at Philadelphia: The Drafting of the American Constitution of 1787
    Mark Tushnet, Georgetown University Law Center,Washington, D.C.
    The Evolution of Constitutional Federalism in the United States: A Continuing Convention?
    Marcus Höreth, Center for European Integration Studies, University of Bonn
    The U.S. Supreme Court and the European Court of Justice: Comparable Institutions?
    Rolf Steininger, University of Innsbruck and Günter Bischof, University of New Orleans
    Containment by Integration: The United States and European Integration
    Panel III: Elements of a Future European Constitution
    Chair: Philip D. Lorio, Honorary Consul General of Austria, New Orleans
    Heinrich Schneider, University of Vienna
    Elements of Continuity and Innovation in the Constitutional Debate
    Franz Matscher, University of Salzburg and Vienna
    The European Court for Human Rights and its Importance for a European Bill of Rights
    Markus Warasin, European Bureau for Lesser used Languages, Brussels
    A Minority Charter? Opportunities for and Perspectives on the Protection of Minorities
    Sieglinde Rosenberger, University of Vienna
    A Union of Equals? Development towards a Gendered Democracy
    BLOCK 2: The Convention on the Future of Europe: Background and Prospects
    Panel IV: The Convention: History and Results
    Chair: Thomas Angerer, University of Vienna
    Michael Gehler, University of Innsbruck
    From a Treaty to a Constitution Community? The Long Path towards the "Convention on the Future of Europe"
    Guido Thiemeyer, University of Kassel
    Discourses on the Economic and Monetary Union since the 1970s
    Hungdah Su, Institute of European and American Studies, Academia Sinica, Taipei, Taiwan
    Asian Perceptions of EU Constitutional Reform Processes
    Panel V: Round Table - The Results of the Convention
    Chair: Eric Frey, Der Standard, Vienna
    Karl-Heinz Narjes, Former Member of the European Commission, European Economic Community/European Community, Bonn
    Eva Nowotny, Chief of the EU Section, Federal Ministry for Foreign Affairs, Vienna
    Robert McGeehan, University of London
    Anton Pelinka, University of Innsbruck

  • Am 27./28.6.2003 fand an der Universität der Workshop "Austria-American-Project" statt, den Rolf Steininger, Günter Bischof (Center Austria, University of New Orleans) und Thomas Fröschl (Institut für Geschichte, Universität Wien) organisierten. Die TeilnehmerInnen kamen aus Österreich, der BRD, den USA und Kanada. Ziel der Veranstaltung war es, bestehende Einzelprojekte zu Aspekten der österreichisch-amerikanischen Beziehungen zu vernetzen und Forschungslücken zu diskutieren.
  • Am 16./17.6.2003 hielt Staatssekretär a.D. Werner E. Ablass, Strausberg (Beauftragter für Sonderaufgaben im Bereich der Bundeswehr in den Neuen Ländern der BRD), zwei Gastvorträge: "Von der Nationalen Volksarmee zur Bundeswehr" sowie "Flächendeckend. Die Staatssicherheit".

Sonstige Aktivitäten

  • Rolf Steininger ist seit November 2000 Kuriensprecher der Professoren an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät, seit Wintersemester 2001 ist er Mitglied des Senats der Universität. Für das A Year Abroad-Programme der University of New Orleans in Innsbruck hielt er die Vorlesung "Modern Austria".
  • Thomas Albrich ist seit Herbst 2000 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von Aschkenas. Zeitschrift für Geschichte und Kultur des Judentums, Köln.
  • Michael Gehler ist seit 1993 Redaktionsmitglied der Zeitschrift zeitgeschichte. Seit 1997 bekleidet er die Funktion des stellvertretenden Geschäftsführers des Vereins zur wissenschaftlichen Aufarbeitung der Zeitgeschichte in Wien. 1999 erfolgte seine Aufnahme in das Kuratorium des Ludwig-Jedlicka-Gedächtnispreises, im selben Jahr in den Wissenschaftsausschuss des Landesmuseums Ferdinandeum. 1999 wurde er Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Dr.-Wilfried-Haslauer-Bibliothek Salzburg, 2000 ebenso des Beirats des Herbert-Batliner-Europainstituts (Forschungsinstitut für Europäische Politik und Geschichte) in Salzburg. Seit 2000 ist Gehler außerdem Mitglied des erweiterten Vorstands der Leopold von Ranke-Gesellschaft – Vereinigung für Geschichte im öffentlichen Leben e.V. sowie seit 2001 Permanent Senior Fellow am Zentrum für Europäische Integrationsforschung (zugehörig der Forschungsgruppe Europäische Identität und Dialog der Kulturen) der Universität Bonn.


Aus der Lehre

Zwei Dissertationen und fünf Diplomarbeiten wurden fertiggestellt. Eine 1999 approbierte Dissertation wurde veröffentlicht: Barbara Porpaczy, Frankreich - Österreich 1945-1960. Kulturpolitik und Identität (Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte 18), Innsbruck-Wien-München-Bozen 2002 (388 S.), für diese Arbeit erhielt die Autorin den Karl von Vogelsang-Förderungspreis 2003.
Im Juni führte das Institut eine zweitägige Exkursion nach Mauthausen und zum Obersalzberg bei Berchtesgaden (13./14.6.2003) sowie eine dreitägige Exkursion nach Südtirol (20.6.-22.6.2003) durch. Eine Studentin verbrachte im Rahmen des Sokrates-Erasmus-Programms das Wintersemester an der School of Politics, Queen's University Belfast.

Lehrbeauftragte bzw. Gastprofessor/inn/en am Institut

 

Wintersemester 2002/2003:

Gesandter Dr. Rudolf Agstner (Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten, Wien): Österreich und seine Vertretungsbehörden in Deutschland seit 1871
Margaret Davidson, Ph.D. (Innsbruck): Central Europe/Austria: Field-based Learning
Chitra Joshi, Ph.D. (Indraprastha College, University of Delhi): Gender, culture and politics in colonial India

Für den Wahlfachstudiengang der Fakultät "Medien in Theorie und Praxis":

    Dr. Franz Grafl (Wien): Vom Film zum Internet: "Alte" und Neue Medien entdecken
    Dr. Johannes Inama (Jüdisches Museum Hohenems): Museum und Ausstellung als Schnittstellen der Kommunikation. Theorie und Praxis von Vermittlungsprojekten (mit Exkursion ins Jüdische Museum Hohenems)
    Dr. Hugo Seyr (RAI Sender Bozen): Radiojournalismus - Einführung in die Praxis des Hörfunks

 

Sommersemester 2003:

PD Dr. Edgar Wolfrum (TU Darmstadt): Geschichte als Waffe. Der Umgang mit Diktaturen im Europa des 20. Jahrhunderts

Für den Wahlfachstudiengang der Fakultät "Medien in Theorie und Praxis":

    Dr. Toni Ebner (Chefredakteur Dolomiten, Bozen): Theorie und Praxis im Zeitungsjournalismus
    Dr. Georg Fritz (ORF Tirol): Radiojournalismus - Einführung in die Praxis des Hörfunks
    Dr. Walter Pehle (S. Fischer Verlag, Frankfurt): Buch- und Verlagsgeschichte unter besonderer Berücksichtigung moderner Verlagsarbeit
    Univ.-Doz. Dr. Erwin A. Schmidl (Büro für Sicherheitspolitik im Bundesministerium für Landesverteidigung, Wien): Geschichte in Bildern - zur Interpretation von historischen Bildquellen

Personalia

Mit 1. Oktober 2002 kehrte VAss. Mag. Eva Pfanzelter Sausgruber aus der Karenz an das Institut zurück.
Thomas Albrich war von Jänner bis Juni 2003 Gastprofessor an der University of Alberta/Edmonton.
Sabine Falch vertrat ihn während dieser Zeit. Im März 2003 erhielt sie für ihr Buch "Heimatfern. Die Südtiroler Arbeitsmigration der 1950er und 1960er Jahre" den Leopold Kunschak Preis 2003. Wir bedauern, dass Frau Dr. Falch seit Mitte September 2003 nicht mehr für das Institut tätig ist und wünschen ihr für die Zukunft das Beste.

Laufende Forschungsprojekte

  1. Beziehungen Österreich-Israel seit 1945
    gemeinsam mit der Universität Tel Aviv und der Hebräischen Universität Jerusalem
    Projektleiter: Rolf Steininger Projektkoordination: Sabine Falch
  2. Der Südtirolkonflikt 1964-1969
    Projektleiter: Rolf Steininger
  3. Die Auseinandersetzung der Justiz mit nationalsozialistischen Verbrechen - die Rechtsprechung des Volksgerichts Innsbruck gegen Kriegsverbrecher
    (= Teilprojekt des FWF-Projekt-Pakets "Justiz und NS-Gewaltverbrechen in Österreich. Regionale Besonderheiten und Vergleich mit Deutschland")
    Projektleiter: Thomas Albrich
    Projektmitarbeiter: Martin Achrainer
  4. Von der Regionalisierung zur Internationalisierung: Südtirol im Spannungsfeld von Autonomielösung und Selbstbestimmungsaspirationen in den 50er Jahren
    Dieses Editionsprojekt stellt die inhaltliche Erweiterung des Ende Oktober 2001 abgeschlossenen Editionsprojekts Österreichische Südtirolpolitik 1945/46-1958 dar, bei dem als Projektmitarbeiterin ebenfalls Evi-Rosa Unterthiner fungiert hatte.
    Projektleiter: Michael Gehler
    Projektmitarbeiterin: Evi-Rosa Unterthiner
  5. Die Welt im Kleinen. Die Weltausstellungen im 19. Jahrhundert
    Projektleiter: Michael Gehler
    Projektmitarbeiter: Wolfram Kaiser