Studieren in Japan: Rikkyo-Universität Tokyo

Die Philologisch-Kulturwissenschaftliche und die Philosophisch-Historische Fakultät haben auf Initative des Instituts für Germanistik ein Partnerschaftsabkommen mit der angesehenen Rikkyo-Universität in Tokyo, Japan, abgeschlossen. Ein Auslandsaufenthalt an dieser Universität dient vor allem dem Erwerb vertiefter Japanischkenntnisse und dem Kennenlernen einer sehr fremden Kultur.

Das Wichtigste im Überblick

Die Rikkyo-Universität ist eine angesehene Privatuniversität in Tokyo (gegründet 1874 von christlichen Missionaren, 1922 offiziell zur Universität ernannt). Der Hauptcampus liegt im Stadtviertel Ikebukuro.

Studienrichtungen: alle Studienrichtungen, die an der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät und an der Philosophisch-Historischen Fakultät angesiedelt sind. Empfehlenswert ist ein gewisser Studienfortschritt.

Dauer: 1-2 Semester

Plätze: Pro Studienjahr stehen maximal vier Plätze zur Verfügung (4 Semester = 2 x 2 oder 4 x 1 Semester). Bevorzugt werden Studierende, die ein ganzes Studienjahr in Tokyo bleiben.

Sprachkenntnisse: Japanischkenntnisse sind keine unbedingte Voraussetzung, aber vor dem Aufenthalt sollten zumindest gute Grundkenntnisse erworben werden, allein um den Alltag in Japan zu meistern. Bevorzugt werden bei der Nominierung Studierende mit Vorkenntnissen.

Akademischer Zweck: Der Aufenthalt dient vor allem dem vertieften Erwerb der japanischen Sprache. Reguläre Kurse, die bei uns anrechenbar sind, stehen nur in begrenztem Ausmaß zur Verfügung (abhängig von der Studienrichtung). Daher ist eine Verlängerung der Studienzeit wahrscheinlich. Japanischsprachige Kurse können nur bei bereits vorhandenen sehr guten Japanischkenntnissen besucht werden. Diese müssen mit einer Prüfung nachgewiesen werden.

Finanzielles: Austauschstudierende von der Universität Innsbruck sind an der Rikkyo-Universität von Studiengebühren befreit. Es gibt keine eigens für dieses Programm vorgesehene finanzielle Unterstützung (wie beim Erasmus-Programm), aber man kann sich beim International Relations Office um ein Stipendium aus dem Joint Study Programme bewerben: http://www.uibk.ac.at/international-relations/austauschstudierende-outgoing/auslandsstipendien.html#JST

Unterkunft: Die Rikkyo-Universität unterstützt die Austausch-Studierenden bei der Unterkunftssuche. Die Universität selbst hat Verträge mit verschiedenen Immobiliengesellschaften, die verhältnismäßig günstige Unterkünfte in Tokyo zur Verfügung stellen. Der Preis für ein Zimmer ist hoch, aber durchaus mit Innsbrucker Verhältnissen vergleichbar.

Bewerbung

Wenn Sie einen Aufenthalt an der Rikkyo-Universität anstreben, bewerben Sie sich in zwei Schritten, zunächst bei der Koordinatorin (Heike Ortner), dann bei der Rikkyo-Universität selbst. Hierfür gelten folgende Termine:

Bewerbung um eine Nominierung bei der akademischen Koordinatorin Heike Ortner: jeweils 30. Jänner für das darauffolgende Studienjahr (Winter- und Sommersemester). Bis zu diesem Termin werden alle Bewerbungen gesammelt, danach trifft die Koordinatorin die Entscheidung über die Vergabe der Plätze (Kriterien: Japanischkenntnisse und Bezug zur Zielkultur, Studium, Studienfortschritt, Studien­erfolg). Nach diesem Termin werden noch Restplätze vergeben, Sie können sich also jederzeit bei der Koordinatorin melden, wenn Sie Interesse haben und die Bewerbungsfristen an der Rikkyo-Universität noch nicht abgelaufen sind (siehe unten).

Für die Bewerbung bei der Koordinatorin ist ein mündliches Vorgespräch verpflichtend, bei ihr eingereicht werden müssen in dieser Stufe nur folgende Dokumente:

  • Grunddaten: Zeitpunkt und Dauer des geplanten Aufenthalts, Studienrichtung(en), Studienfortschritt zum Zeitpunkt des Aufenthalts.
  • Lebenslauf mit Foto.
  • Kurzes, formloses Anschreiben, aus dem Ihre Eignung für den Aufenthalt hervorgeht (vorhandene Japanischkenntnisse, Motivation für einen Japanaufenthalt).

Weitere Bewerbungsschritte: Alle weiteren Schritte der Bewerbung laufen über das International Relations Office bzw. direkt bei der Rikkyo-Universität. Die jeweiligen Fristen sind:

  • Einreichung aller Unterlagen für einen Aufenthalt im Wintersemester: 15. Mai.
  • Einreichung aller Unterlagen für einen Aufenthalt im Sommersemester: 15. November.

Da die Bewerbungsunterlagen der Rikkyo-Universität sehr umfangreich sind, wird empfohlen, die Dokumente deutlich vor diesen absoluten Fristen abzugeben.

Kontakt

Akademische Fragen und Nominierung

Dr. Heike Ortner
Institut für Germanistik
Innrain 52, 6020 Innsbruck
Geiwi-Turm, 9. Stock, ZiNr. 40913

Sprechstunde: Dienstag, 16-18 Uhr (ohne Voranmeldung).

Telefon: +43 512 507-41350

E-Mail: heike.ortner@uibk.ac.at

Web: http://www.uibk.ac.at/germanistik/mitarbeiter/ortner_heike/

 

Organisatorische Fragen

Mag. Sandra Scherl
International Relations Office
Herzog-Friedrich Str. 3 (Altstadt), A-6020 Innsbruck

Tel.: +43 512 507 – 32401 oder +43 512 507 – 32405

Fax: +43 512 507 – 32499

E-Mail: international-relations@uibk.ac.at

Nach oben scrollen