Lucia Assenzi

Dr. Lucia Assenzi
Institut für Germanistik
Innrain 52
A-6020 Innsbruck

9. Stock, Zi. 40912

Tel.: +43 512-507-41228
E-Mail: Lucia.Assenzi@uibk.ac.at


Zur Person|Lehre|Forschung|Publikationen


Publikationen

Monographien

  1. Assenzi, Lucia. Fruchtbringende Verdeutschung. Linguistik und kulturelles Umfeld der Übersetzung des Novellino (1572) in den Erzehlungen aus den mittlern Zeiten (1624). (Berlin/Boston: De Gruyter, 2020).

 Aufsätze

  1. Assenzi, Lucia (ersch. 2020): Übersetzen für die Muttersprache. Übersetzung und Fremdwortpurismus in der barocken Sprachreflexion am Beispiel der Verdeutschung des Novellino (1624) (akzeptiert für die Publikation im peer-rewied Tagungsband „Acquisition through Translation: The Rise of the Vernacular in Early Modern Europe – Università degli Studi di Padova, 2–4.05.2017“).
  2. Assenzi, Lucia. »derhalben ich dan nit so woll stehendt … woll habendt bin.« Die Korrekturen in der Handschrift der Erzehlungen aus den mittlern Zeiten (1624) als Quelle zur Erforschung der Spracharbeit der Fruchtbringenden Gesellschaft. In: Muttersprache 130 (2020), S. 105–123.
  3. Assenzi, Lucia. Quantifying auxiliary tun to study seventeenth-century German metalinguistic reflection. In: Umanistica Digitale 6 (2019). [https://umanisticadigitale.unibo.it/article/view/8629]
  4. Assenzi, Lucia. Durch die ›Traumpforten‹ in den Garten des Glücks. Die deutsche Rezeption von Piccolominis Somnium de fortuna im 15. und 16. In: Benjamin Dupke, Carolin Menzer, Coretta Storz (Hg.): Literatur und Traum. Beiträge zum Studierendenkongress Komparatistik 2015. (Münster: LIT Verlag, 2017). 63–80.
  5. Assenzi, Lucia. Essen und Trinken in den italienisch-deutschen Sprachbüchern des 15. Jahrhunderts. Entwicklungen der Handschriften des Georg von Nürnberg zur Inkunabel Introito e Porta. In: Joanna Szczęk, Marcelina Kałasznik (Hg.): Intra- und interlinguale Zugänge zum kulinarischen Diskurs I (= Beiträge zur Fremdsprachenvermittlung, Sonderheft 24). (Landau: Verlag Empirische Pädagogik, 2017). 59–74.

 Übersetzungen:

  1. (ersch. 2020) Spitzer, Leo. Rabelais. La formazione di parole come strumento stilistico. Übersetzt von Lucia Assenzi. (Macerata: Quodlibet).
  2. Maißner, A.G. Da Bach a Tartini. Un apprendistato musicale nell’Europa del Settecento. Estratto dalla biografia di Johann Gottlieb Naumann (Praga 1803). Traduzione, annotazioni e nota del traduttore di Lucia Assenzi. (Livorno: Ed. Sillabe, 2017).
Nach oben scrollen