Informationen für Praxislehrpersonen

 

Liebe Praxislehrpersonen,

vielen Dank für Ihre Bereitschaft, Studierende aus dem Bachelor- und Masterstudium "Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung" zu begleiten! Diese Seite dient dazu, Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Schul- und Fachpraktika, deren Inhalte, Umfang und den organisatorischen Ablauf zu geben.

Gleich vorweg: sollte es Fragen, Probleme oder Anregungen geben, wenden Sie sich bitte gern an das Praktikumsbüro unter schulpraktika@uibk.ac.at oder +43 512 507 30164.

 

Organisatorischer Ablauf

Sie werden von der für Sie zuständigen zuteilenden Stelle rechtzeitig angefragt, ob Sie für das jeweilige kommende Semester Studierende betreuen möchten. Diese Stellen sind die Bildungsdirektion Tirol, die Deutsche Bildungsdirektion Bozen, die Pädagogische Hochschule Tirol, die Kirchliche Pädagogische Hochschule Edith Stein und die Pädagogische Hochschule Vorarlberg.

Die Zuteilungen werden vom Praktikumsbüro an der Fakultät für LehrerInnenbildung der Universität Innsbruck koordiniert und an die Studierenden ausgesendet. Nach der Aussendung der Zuteilungen (meistens kurz vor Semesterstart, also Mitte September bzw. Mitte Februar) haben die Studierenden eine Woche Zeit, um diese Zuteilungen zu bestätigen. Sobald der/die Ihnen zugeteilte Student*in den Praktiumsplatz bestätigt, bekommen auch Sie eine Bestätigung vom Praktikumsbüro. Parallel dazu werden die Direktionen über die Betreuungstätigkeit ihrer Lehrpersonen informiert.

Wenn Sie Fragen zur Abrechnung haben, wenden Sie sich bitte an die jeweilige für Sie zuständige zuteilende Stelle. Generelle Anfragen bezüglich Schul- und Fachpraktika können Sie gern an das Praktikumsbüro (+43 512 507 30164 bzw. schulpraktika@uibk.ac.at) richten.

 

Überblick über die Schul- und Fachpraktika

Semester (lt. empfohlenem
Studienverlauf)

Praktikumsart
Anforderungsprofile (Umfang je nach Studierendenanzahl) und Praxispässe
BA: zwischen
Semester I und II
Schulpraktikum I (Bildungswissenschaftliche Grundlagen)

Anforderungen PL und 1 Studierende/r   

Anforderungen PL und 2 Studierende   

Anforderungen PL und 3 Studierende   

Praktikumspass   

BA: V
Schulpraktikum II (Bildungswissenschaftliche Grundlagen)

Anforderungen PL und 1 Studierende/r   

Anforderungen PL und 2 Studierende   

Anforderungen PL und 3 Studierende   

Praktikumspass   

BA: VII

Schulpraktikum IIIa (Pflichtschulbereich)

und

Schulpraktikum IIIb (Höherer Schulbereich)(Bildungswissenschaftliche Grundlagen)

Anforderungen PL und 1 Studierende/r   

Anforderungen PL und 2 Studierende   

Anforderungen PL und 3 Studierende   

Praktikumspass IIIa  

Praktikumspass IIIb   

BA: VII Fachpraktika (Fachdidaktik)
jeweils pro Studienfach

Anforderungen PL und max. 3 Studierende   

Praktikumspass   

MA: II Schulpraktikum IV/Schwerpunktpraktikum
(Bildungswissenschaftliche Grundlagen)
Anforderungen PL und max. 3 Studierende   

 

 

Weitere möglicherweise hilfreiche Informationen ...

Bewertung/Beurteilung:
Die Beurteilung der Schul- und Fachpraktika erfolgt durch die Lehrveranstaltungsleiter*innen in den begleitenden Lehrveranstaltungen, in welche aber dass Beurteilungsraster bzw. das schriftliche Feedback der Praxislehrpersonen einfließen (jeweils letzte Seite der Praktikumspässe). Wir bitten Sie daher, möglichst detaillierte Rückmeldungen zu geben. Es hat sich bewährt, das Ausfüllen des Bewertungsrasters zusammen mit den Studierenden im Rahmen der letzten Besprechung im Praktikum als Feedbackgespräch durchzuführen.

Was tun bei Konflikten/Problemen?
Vorgehen bei Konflikten   

Wichtig für Schulen im Pflichtschulbereich (NMS/PTS) in Tirol:
Die gehaltenen Besprechungsstunden müssen durch die Direktionen in die Schuldatenbank als BSL-Stunden eingegeben werden!

Wie kann ich effektiv und sinnvoll mit meinen zugeteilten Studierenden einen Semesterplan erstellen?
Bewährt haben sich hier (vor allem bei der Betreuung von 3 oder mehr Studierenden) Tools wie Google Sheets, Doodle oder Apps wie Timetree.

Wie können die Wahlpflichtbereiche (betrifft vor allem Schulpraktika IIIab und Fachpraktika) sinnvoll gefüllt werden?
Auf Basis der Erfahrungen aus dem Vorjahr hier eine Auswahl an verschiedenen Aktivitäten (abhängig von Angebot, Einverständnis aller Beteiligten vorausgesetzt etc.): Teilnahme und Mithilfe an Projekttagen oder Workshops bzw. eigenständige Organisation von Workshops (zB zu allgemeinen pädagogischen Themen wie Mobbing, Klassengemeinschaft, Gesunde Schule oder fachbezogen); Test-/Schularbeitenerstellung bzw. deren Korrektur; Erstellung von Jahresplänen; Begleitung von Exkursionen, Museumsbesuchen, Wettbewerben, Wandertagen; Pausenaufsicht; Unterstützung bei VWA-Workshops oder Teilnahme an VWA-Präsentationen; Nachmittagsbetreuung oder Hausaufgabenunterstützung, Lernbegleitung; Teilnahme an Konferenzen, Elternsprechtagen, Pädagogischen Tagen, KEL-Gesprächen, Fachgruppensitzungen; Mithilfe bei besonderen Tagen im Schuljahr wie Weihnachtsstunden, Schulabschlussveranstaltungen, Faschingsfest; Mithilfe bei Tag der offenen Tür; Bibliotheksdienst; Unterstützung bei besonderen Veranstaltungen (Lesetag, Schulflohmarkt, Gesunde Pause, Theater/Musikaufführungen, Lesungen, Sportveranstaltungen, Weihnachtsfußballturnier, Gottesdienst, Klimaschutztag, …); Mitgestaltung von Unverbindlichen Übungen; Hausaufgabenkorrektur; Schularbeitenaufsicht; Förderunterricht (zB Deutsch als Fremdsprache, fächerspezifisch, ...); Berufsberatung/Berufsorientierung; Unterstützung in der Schulverwaltung; Mitarbeit bei schulspezifischen Angeboten wie Schulband, Schulbistro, Übungsfirma, …

Kommunikation mit den Lehrveranstaltungsleiter*innen:
Die Studierenden besuchen parallel zu den Schul- und Fachpraktika, die Sie bei Ihnen absolvieren, begleitende Lehrveranstaltungen. In den Fachpraktika werden Sie von den Lehrveranstaltungsleiter*innen per E-Mail eingeladen, zu einer Einheit an die Universität/PH zu kommen bzw. könnte es sein, dass der/die Lehrveranstaltungsleiter*in anfragt, ob ein Schulbesuch bzw. Hospitation möglich ist. Sie sind keinesfalls verpflichtet, diese Einladung anzunehmen oder die Kolleg*innen in Ihrer Schule zu empfangen, aber die Lehrveranstaltungsleiter*innen würden sich natürlich über eine Zusammenarbeit mit Ihnen freuen!

Wie kann ich herausfinden, über welches Wissen mein*e Praktikant*in verfügt/was kann ich erwarten?
Sie finden alle Curricula des Bachelor- und Masterstudiums über diese Überblicksseite (auf das kleine BA- bzw. MA-Symbol vor dem jeweiligen UF klicken). Nähere Informationen zu den Lehrveranstaltungen der Bildungswissenschaftlichen Grundlagen finden Sie hier, zu den fachdidaktischen Lehrveranstaltungen hier.

Nach oben scrollen