Veranstaltungen

  • Symposium zum 20-jährigen Jubiläum
    Vom 23. bis 24. November 2017 organisiert das Zentrum für Kanadastudien anlässlich seines 20-jährigen Bestehens (1997-2017) ein Symposium, bei dem Fakten und Highlights der letzten 20 Jahre beleuchtet werden.
  • Berge Lesen
    "Berg trifft Literatur": Eröffnung der Fotoausstellung,04.12.2017, 18:30 Uhr, Galerie Claudiana, Herzog-Friedrich-Str. 3, 6020 Innsbruck
  • Canadian Art canadien
    Kunst und Musik aus Kanada mit Catherine Parayre! Ab 03.10.2017, jeden 1. Dienstag um 17:00 Uhr, in französischer und englischer Sprache
  • Schule: Essay-Wettbewerb
    Canadian Scientists and their Achievements / Scientifiques canadiens et leurs réussites Essay Contest – Concours de rédaction 2017/18 Für Schülerinnen und Schüler der AHS-Oberstufe und BHS
  • Schule: Kanada-Preis für vorwissenschaftliche Arbeiten
    Das Zentrum für Kanadastudien der Universität Innsbruck schreibt für das Jahr 2018 einen Preis für die beste Vorwissenschaftliche Arbeit im Bereich der Kanadastudien an Tiroler und Vorarlberger AHS und BHS aus.
  • Austro-Canadian Animal Ethics Workshop
    Animal Rights in Today's Society am 03.11.2017, Dekanatssitzungssaal, Karl-Rahner-Platz 1, 1. Stock, Raum 104
  • Stammtisch
    Stammtisch des ZKS am 24.10.2017, ab 18:00 Uhr im Treibhaus
  • Ethnomusical Workshop
    Austro-Canadian Ethnomusical Workshop Inuit and Prairie Songs (Canada) am 17. Oktober 2017, 09:00-12:00 Uhr
  • Konzert
    SIERRA NOBLE AND BAND (CANADA), 25.09. 20h Innsbruck, BrennPunkt, 26.09. 20h Fügen, SichtBar

 Juni 2017

RADIOSENDUNG

Kanada / nouvelles littéraires / and more

Chemie in Innsbruck und Toronto
MakerSpace in einer kanadischen Uni
Interview mit zwei Migrantinnen aus Afrika
Literatur aus Québec und traditionnelle Erzählung

Zu Beginn: autochtone Techno Musik!

Datum: 6. Juni 2017, 17:00 Uhr, auf Radio Freirad: http://www.freirad.at/

Plakat
Zum Hören

Organisiert vom Zentrum für Kanadastudien, der Brock University und Radio Freirad

catherine-12-april-2017



RADIOSENDUNG

Kanada / nouvelles littéraires / and more

Interviews mit:
Cornelia Hillinger, Weinhändlerin aus Österreich
Mat Vizbulis, Canadian graffiti artist
Ray Ellenwood, York University, Toronto, on Montreal's Automatists

Poesie
Adam Dickinson, Canadian poet, and/et Catherine Parayre (EN/FR)

Musik (Künstler / Titel)
Boreal Sons / What Becomes
Dead Obies / Montréal $ud
Samito / Oskia
Deep Six / Ghost Radar

Datum: 20. Juni 2017, 17:00 Uhr, auf Radio Freirad: http://www.freirad.at/

Plakat

Organisiert vom Zentrum für Kanadastudien, der Brock University und Radio Freirad

catherine-12-april-2017

 

3. STAMMTISCH DES ZKS

Hast du Lust auf einen Plausch über Kanada? Komm zu unserem brandneuen
Stammtisch !

Do you feel like chatting about Canada? Join us at our brand new regularstable!

Avez-vous envie d‘échanger des idées sur le Canada autour d‘un verre de vin ? Venez nous rejoindre !

Datum: 22. Juni 2017, 18:00 Uhr

Ort: Treibhaus, Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck

 stammtisch_a4



MÄRCHEN AUS KANADA

Christine Mayr (Märchenerzählerin aus Montréal)

At the age of five Christine Mayr, born in Austria and living in Montreal, found the hidden entrance to fairyland and has been telling stories ever since. Now, as a grandmother, she spins her yarn, weaving it around you, inviting you to enter her tales: tales of wisdom and wonder: the wisdom of laughter, the sheer wonder of being alive…. 

She has been invited to Festivals in Quebec and Newfoundland, in Austria and Italy but enjoys as much to tell in private homes, shelters, bars, student cafés and libraries – wherever there are open ears and hearts. She has told to the blind and the deaf, to youths in conflict with the law, to immigrants, homeless people – and of course - to everybody else, too.

Storytellingmakes her come alive.

Her repertoire includes folktales from all over the world as well as some of her own stories, told in English, French or German. Christine tells to audiences of all ages.

 

Märchenerzählen für SchülerInnen der Ferrarischule Innsbruck 

Workshop für SchülerInnen der Ferrarischule Innsbruck

Datum: 29. Juni 2017, ab 10:00 Uhr
Ort: Ferrarischule Innsbruck, Weinhartstr. 4, 6020 Innsbruck

Organisiert vom Zentrum für Kanadastudien

christine-mayr

Mai 2017

RADIOSENDUNG

Kanada / nouvelles littéraires / and more

Interviews mit:

Konstanze Zwintz (Institut für Astro- und Teilchenphysik, Universität Innsbruck, auf Deutsch)

Adam Dickinson (Canadian poet, auf Englisch)

Paul Savoie (auteur franco-canadien, Directeur du Salon du livre de Toronto, auf Französisch)

Datum: 2. Mai 2017, 17:00 Uhr, auf Radio Freirad: http://www.freirad.at/

Plakat

Zum Hören: https://cba.fro.at/339943

Organisiert vom Zentrum für Kanadastudien, der Brock University und Radio Freirad

catherine-12-april-2017



2. STAMMTISCH DES ZKS

Hast du Lust auf einen Plausch über Kanada? Komm zu unserem brandneuen
Stammtisch !

Do you feel like chatting about Canada? Join us at our brand new regularstable!

Avez-vous envie d‘échanger des idées sur le Canada autour d‘un verre de vin ? Venez nous rejoindre !

Datum: 11. Mai 2017, 17:00 Uhr

Ort: Weinhaus Happ, Herzog-Friedrich-Str. 14, 6020 Innsbruck

 stammtisch_a4



RADIOSENDUNG

Kanada / nouvelles littéraires / and more

Interviews mit:

Didier Leclair (auteur franco-torontois, auf Französisch)

der ÖKG (Ősterreichisch-kanadische Gesellschaft,   auf Deutsch und Englisch)

Datum: 16. Mai 2017, 17:00 Uhr, auf Radio Freirad: http://www.freirad.at/

Plakat
Zum Hören

Organisiert vom Zentrum für Kanadastudien, der Brock University und Radio Freirad

catherine-12-april-2017



INFORMATIONSNACHMITTAG

Studium und Praktikum in Kanada

mit Mag.a Jolanda Kampa
(Abteilung für Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit, Botschaft von Kanada, Wien)

Univ.-Prof. Dr. Ursula Moser
(Leiterin des Zentrums für Kanadastudien)

Janni Nielsen
(Zentrum für Kanadastudien)

14:30 - 15:10 
"Oh Canada, eh - Alles rund um Work & Travel und Studium"

15:10 - 15:45
"Kooperations- und Austauschprogramme mit kanadischen Universitäten"

15:45 - 16:15
"International Mobility & Networks / Auslandsförderungen für Innsbrucker Studierende"

Datum: 18. Mai 2017
Ort: Claudiasaal, Claudiana, Herzog-Friedrich-Str. 3 (Altstadt Innsbruck)

Bitte richten Sie Ihre Anmeldung an canada.centre@uibk.ac.at 

Logo_Kanada



PREISVERLEIHUNG

Essay Contest 2016/17

Datum: 22. Mai 2017, 17:00 Uhr
Ort: Claudiasaal, Claudiana, Herzog-Friedrich-Str. 3 (Altstadt Innsbruck)

Einladung

Die PreisträgerInnen

Englisch (Spracherwerb: bis 5 Jahre)

1. Platz
Tristan Noll (International School Kufstein)

2. Platz
David Djenic (BG/BRG Kufstein)

3. Platz
Janina Exenberger (BG/BRG Kufstein)

4. Platz
Sabrina Achorner (International School Kufstein)

5. Platz
Lea Maier (International School Kufstein)

6. Platz
Maximilian Pfister (International School Kufstein)

Englisch (Spracherwerb: länger als 5 Jahre)

1. Platz
Katharina Maria Kirchinger (BORG Schwaz)

2. Platz
Aaron Dorner (BRG Dornbirn Schoren)

3. Platz
Johannes-Matthäus Schweisgut (BG/BRG Kufstein)

Französisch

1. Platz
Anna Lehner (BRG Imst)

 

Organisiert vom Zentrum für Kanadastudien

essay-wettbewerb-16_17_2_seite_1



KONZERT

Lynne Hanson & The Good Intentions

Lynne Hanson wuchs in Ottawa, Kanada, auf, einer ruhigen Stadt mit  bitterkalten Wintern. Ein Ort an dem man kaum Southern-Style-Musiker erwartet: Manche bezeichnen ihre Musik als Americana, Roots, Folk mit Kanten oder besonders erdige Country-Music, Hanson selbst spricht lieber von "Verandamusik mit etwas texanischem Straßenstaub"(“porch music with a little red dirt" ) -

Ihr Album „River Of Sand”  war eine Hommage an den Mississippi und im Stile von Rosanne Cash.

Auf ihrem aktuellen fantastischen Album „7 Deadly Spins“ hat sich die Kanadierin den dunklen Seiten zugewandt und sich den „Murder Ballads“  verschrieben.

Man kann sich ihre Songs wunderbar als Soundtrack zu „True Detective“ vorstellen: Einiges erinnert an Handsome Family - Spooky, düster und langsam bewegen sich die Bilder aus den Songs . Man fühlt sich an Tom Waits und Bob Dylan erinnert, an Lucinda Williams und Gretchen Peters – sieht wie die Hitze in der Luft schwirrt.

Datum: 24. Mai 2017, 20:00 Uhr
Ort: Café Brennpunkt, Viadukt-Bogen 46, 6020 Innsbruck

Organisiert vom Verein Innpuls und dem Zentrum für Kanadastudien

lynne-hanson




RADIOSENDUNG

Kanada / nouvelles littéraires / and more

Interviews mit:
A.M. Matte, auteure franco-torontoise
Bernard L., resident of Ottawa and Vienna
Patrick O., resident of Ottawa, student in Vienna
Michael Flach, Konstruktion und Materialenwissenschaften, Universität Innsbruck Manfred Husty, Geometry and CAD, Universität Innsbruck

Musik (Künstler / Titel):
The Roger Chong Quartet / Funkalicious
Porcelaine / Aurores boréales
Dr. Janowitz / Eric St Laurent / This World
Dana Jean Phoenix / In This World

Datum: 30. Mai 2017, 17:00 Uhr, auf Radio Freirad: http://www.freirad.at/

Plakat

Organisiert vom Zentrum für Kanadastudien, der Brock University und Radio Freirad

catherine-12-april-2017


April 2017

GASTVORTRAG

360° BC – Innovations in tourism marketing
Julia Beck, MA

Consumers are flooded with hundreds of marketing messages a day. Hence, companies and destinations need to find new and innovative ways to attract prospective customers. Destination BC was one of the first to use VR as a tool in tourism marketing.


Datum: 3. April 2017, 17:00 Uhr
Ort: Claudiasaal, Herzog-Friedrich-Str. 3, 6020 Innsbruck

Organisiert vom Zentrum für Kanadastudien

plakat_british-columbia



RADIOSENDUNG

Kanada / nouvelles littéraires / and more

Interviews mit Ambassador Mark Bailey, kanadischer Botschafter in Wien, und Univ.-Prof. DDr. Tilmann Maerk, Rektor der Universitaet Innsbruck.

Literarische Lesung mit franko-kanadischen Autoren Eric Charlebois und Guy Jean.

SONGTITEL:

  1. Radio Radio - Ej feel zoo
  2. Rae Spoon - Come On Forest Fire Burn the Disco Down
  3. The Zolas - No Talking
  4. Caribou - James’ Second Haircut
  5. Duchess Says - Rabies (Babies Got The)

Datum: 4. April 2017, 17:00 Uhr, auf Radio Freirad http://www.freirad.at/

Zum Hören: http://www.cfbu.ca/aud/Freirad1.mp3 

Organisiert vom Zentrum für Kanadastudien, der Brock University und Radio Freirad

catherine-12-april-2017



INTERNATIONALE TAGUNG

Popular music et migration / e migrazione / y migración: 1990-2015

Eröffnung
Mittwoch, 5. April, 9:15 Uhr

Abendprogramm
5. April, 19 Uhr Eröffnung des neuen Archivs für Textmusikforschung (Innrain 52, 2. Stock)
6. April, 19 Uhr Soirée concert (Bäckerei, Dreiheiligenstraße 21)

weitere Informationen: www.uibk.ac.at/romanistik/institut/textmusik-in-der-romania

Datum: 5-7. April 2017
Ort: Claudiasaal, Herzog-Friedrich-Str. 3, 6020 Innsbruck

Organisiert vom Archiv für Textmusikforschung der Universität Innsbruck, Institut für  Romanistik, mit Unterstützung des Zentrums für Kanadastudien



ESSAY-WETTBEWERB

Welcome to Canada/Bienvenue au Canada

Famous Canadian Immigrants/Canadiens immigrés célèbres

Für Schülerinnen und Schüler der AHS-Oberstufe und BHS

Seit jeher gilt Kanada als eines der wichtigsten Einwanderungsländer der Erde. Im Laufe der Geschichte hat es eine Reihe von Einwanderungswellen erlebt und auch aktuell begrüßt es jährlich eine hohe Anzahl von Einwanderinnen und Einwanderern. Ob in der Wissenschaft, in der Politik, im Sport oder im Showbusiness – viele bekannte Kanadierinnen und Kanadier haben ihre Wurzeln in einem anderen Land.

Wähle eine erfolgreiche kanadische Persönlichkeit mit Migrationshintergrund (in erster oder zweiter Generation) und schreibe ein Essay im Umfang von ca. 900 Wörtern in englischer oder französischer Sprache. Dabei sind folgende vier Punkte zu behandeln:
o Warum hast du dich für die Person entschieden?
o Gibt es Informationen, aus welchen Gründen sie oder ihre Vorfahren nach Kanada ausgewandert sind?
o Welche Erfahrungen hat sie in Kanada gemacht?
o Wofür ist sie bekannt? Was sind ihre besonderen Leistungen?

Auf die Antworten zu diesen und vielen anderen Fragen sind wir gespannt.

weitere Informationen

Sende dein Essay (pro Person kann nur ein Essay eingereicht werden) unter Angabe deines Namens, deiner Schule, deiner Schulstufe, der Anzahl der Jahre deines Fremdsprachenerwerbs und der für die Arbeit verwendeten Quellen an:

 canada.centre@uibk.ac.at.

VERLÄNGERT BIS: 15. April 2017

essay-wettbewerb-16_17_2_seite_1 



RADIOSENDUNG

Kanada / nouvelles littéraires / and more

Thema
: Acadia, der Osten des Landes

Mit einem Beitrag von Ursula Moser, Leiterin des Zentrums für Kanadastudien, sowie Interviews mit Phil Cormeau, Film- und Fernsehregisseur aus Nova Scotia, und Herménégilde Chiasson, ehemaliger Lieutenant Governor von New Brunswick, Filmregisseur und Autor.

Musik: ausgewählte Titel der aktuellen Gruppe Radio Radio

Datum: 18. April 2017, 17:00 Uhr, auf Radio Freirad: http://www.freirad.at/

Plakat

Zum Hören

Organisiert vom Zentrum für Kanadastudien, der Brock University und Radio Freirad

catherine-12-april-2017



AKTIONSTAG DER JUNGEN UNI

"Die Farben der Migration"

Weißt du, was Migration ist? Weißt du, wie man auf Französisch sagt, wo man herkommt? Kennst du das englische Wort für Grenze? Würdest du verstehen, wenn jemand aus Russland "Willkommen" sagt?

Wir haben für euch tolle Geschichten zum Thema Migration gefunden und möchten euch gerne mehr darüber erzählen.

Auch ein kniffliges Quiz wartet auf euch.

Datum: 21. April 2017, 08:00-14:00 Uhr
Ort: Universität Innsbruck, Innrain 52, 6020 Innsbruck

Mehr Information entnehmen Sie bitte folgendem Link: https://www.uibk.ac.at/jungeuni/veranstaltungen/aktionstage/

Organisiert vom Zentrum für Kanadastudien, dem Frankreich-Schwerpunkt, dem Russlandzentrum und dem American Corner Innsbruck

 Logo Junge Uni



GASTVORTRAG

Betwixt and Between Sakha and Russian: Understanding the Impact of Social Change on Generational Patterns of Language Use in Russia’s Far East

Daria Boltokova, MA MA (University of British Columbia)

Datum: 24. April 2017, 15:30 Uhr
Ort: Institut für Slawistik, Medienraum

Organisiert vom Institut für Slawistik, mit Unterstützung des Zentrums für Kanadastudien

boltokova_daria



GASTVORTRAG

Who’s Afraid of a Native Anthropologist?: Perspectives on Native Anthropology in Canada and Russia

Daria Boltokova, MA MA (University of British Columbia)

Datum: 25. April 2017, 17:15 Uhr
Ort: UG 52U109, Innrain 52e, 6020 Innsbruck

Organisiert vom Institut für Slawistik, mit Unterstützung des Zentrums für Kanadastudien

boltokova_daria


März 2017

STAMMTISCH DES ZKS

Ab dem Sommersemester 2017 veranstaltet das Zentrum für Kanadastudien regelmäßig einen Stammtisch.

Hast du Lust auf einen Plausch über Kanada? Komm zu unserem brandneuen
Stammtisch !

Do you feel like chatting about Canada? Join us at our brand new regularstable!

Avez-vous envie d‘échanger des idées sur le Canada autour d‘un verre de vin ? Venez nous rejoindre !

Datum: 9. März 2017, 17:00 Uhr

Ort: Weinhaus Happ, Herzog-Friedrich-Str. 14, 6020 Innsbruck

 stammtisch_a4

 

SEMAINE DE LA FRANCOPHONIE
Conférence-lecture

« Jeunes auteures franco-canadiennes : images au féminin en milieu minoritaire »

Catherine Parayre (Université Brock)

Cette présentation se penche sur l’œuvre de trois jeunes écrivaines franco-canadiennes – Tina Charlebois (Ontario), Sonia Lamontagne (Ontario) et Georgette LeBlanc (Nouvelle-Ecosse) – et est accompagnée d’images d’art canadien contemporain exposé au Centre d’art de Rodman Hall (St. Catharines, Ontario).

De plus en plus remarquée par la critique franco-minoritaire et par les auteurs franco-canadiens plus expérimentés, elles publient depuis peu et appartiennent aux voix les plus prometteuses de la littérature franco-canadienne. Chacune à sa façon, elles abordent la question de la culture minoritaire dans leurs écrits.

  • Depuis Cornwall dans la région du fleuve Saint-Laurent, Tina Charlebois réclame avec verve une identité franco-ontarienne vécue au quotidien pour une génération jeune et résolument contemporaine. A ce jours, elle a publié trois recueils de poésie, Miroir sans teint (2014), Poils lisses (2006, Prix Trillium 2007) et Tatouages et testaments (2002).
  • Auteure de Comptine à rebours (2015) et d’À tire d’ailes (2011, Prix Trillium poésie 2012), Sonia Lamontagne, originaire du Nord de l’Ontario, nous propose des textes intimistes, à la fois doux et inquiets, dans lesquels les questions existentielles côtoient l’évocation de l’effervescence culturelle des francophones de Sudbury.
  • Pour sa part, Georgette LeBlanc a choisi d’écrire dans le français de la Baie-Sainte-Marie en Nouvelle Ecosse. Dans ses romans-poèmes, elle réinterprète et féminise l’histoire acadienne. Animées par l’oralité acadienne, ses œuvres Alma (2006, Prix Antonine-Maillet-Acadie Vie, 2007), Amédé (2010, Prix Chef d’œuvre de la Lieutenante-Gouverneure de la Nouvelle Ecosse 2010), Prudent (2013) et Le grand feu 2016) illustrent la vie des francophones de la cote Est.

Datum: 20. März 2017, 19:00 Uhr (grand public)
Ort: Institut franco-tyrolien, Herzog-Friedrich-Str. 21, Stadtturm, 1. Stock, 6020 Innsbruck
i-point Artikel

Datum: 22. März 2017, 11:45 Uhr (jeune public)
Ort: BRG Wörgl, Innsbruckerstraße 32, 6300 Wörgl

Datum: 23. März 2017, 11:00 Uhr (jeune public)
Ort: BG Bregenz, Blumenstraße 4, 6900 Bregenz
Artikel BG Bregenz_Rémi Pelletier

Datum: 24. März 2017, 12:00 Uhr (public universitaire)
Ort: SR 50109/3, 1. Stock, Universität Innsbruck, Innrain 52, 6020 Innsbruck

Organisiert vom Zentrum für Kanadastudien, mit Unterstützung der Botschaft von Kanada in Wien und der Brock University

 plakat-francophonie


Februar 2017

JAHRESTAGUNG DER GESELLSCHAFT FÜR KANADASTUDIEN

Die 38. Jahrestagung der GKS  wird von der Sektion „Geographie und Wirtschaftswissenschaften“ ausgerichtet. Das Rahmenthema lautet:

Neue Perspektiven auf Suburbia

Datum: 17.-19. Februar 2017

Ort: Grainau (bei Garmisch-Partenkirchen), Deutschland

Programm

weitere Informationen

 Badersee


|Bericht Grainau|

Perlentauchen bei der 38. Jahrestagung der GKS (17.-19. Februar 2017, Grainau)

grainau
Von li. nach re.: Franz Meier (Universität Augsburg), Benedikt Miklós (Generaldelegation von Québec in München), Andrea Krotthammer (Universität Innsbruck)

Der Veranstaltungsort der Jahrestagung der Gesellschaft für Kanada-Studien (GKS) – Dachorganisation der deutschsprachigen Kanadisten – hätte nicht passender sein können. Im beschaulichen bayrischen Grainau, unweit der am Boden des Badersees versunkenen Nixe, suchten 20 Vortragende aus Kanada, Österreich, Deutschland und Polen, sich dem Thema "Neue Perspektiven auf Suburbia – Revisiting Suburbia – Revisiter les espaces périurbains" anzunähern.

weiterlesen

Januar 2017

WORKSHOP/FORTBILDUNG

für LehrerInnen (allg.), NeulehrerInnnen, SprachlehrerInnen
(AHS-U/AHS-O/HAK/HUM)

Living in multicultural Canada? A neigbourhood experience (7F6TFK5A04, Veranstaltungsreihe Teile 1-2 Bildung bewegt)

Albert Rau (Universität zu Köln)

Today’s world is facing a rapidly increasing internationalism. Thus, the conditions of multi-ethnic societies and questions of how to create the best possible conditions for an inclusion of newcomers are hotly debated issues. Is a peaceful, stimulating and cooperative coexistence of people of different cultures and ethnic backgrounds possible? Canadian multiculturalism may offer an answer. It seems an ideal worth striving for, but it is also a project and an experiment that must constantly be revised and actively worked on to make it happen.

The workshop deals with past and present aspects of Canada as an immigrant country and looks at Canada’s concept of a multi-ethnic society. The various texts and materials discussed cover a broad range of genres (essays, newspaper articles, personal comments, short stories, novels, and plays) and introduce a variety of media.

For young people, who increasingly encounter a multicultural setup in their classrooms and who experience direct contact with foreign cultures as a normality, the study of multicultural Canada offers rewarding topics for classroom discussions.


Datum: 16. Januar 2017,14:00-17:15 Uhr und 17. Januar 2017, 14:00-17:15 Uhr
Ort: PH-Tirol, Seminarraum 2, Adamgasse 22, 6020 Innsbruck

Alle weiteren Informationen, auch zur Anmeldung, entnehmen Sie bitte dem folgenden Link: http://ph-tirol.ac.at/de/content/fort-und-weiterbildung

StudentInnen können sich ebenfalls für diese Fortbildung unter canada.centre@uibk.ac.at  bis zum 22. Dezember 2016 anmelden.

Organisiert vom Zentrum für Kanadastudien in Zusammenarbeit mit der PH-Tirol

 albert-rau



VORTRAG

im Rahmen der EURAC Winter School on Federalism and Governance 2017

Destributing Competences: Structures and Methods

Prof. François Rocher (School of Political Studies, University of Ottawa)

The 2017 edition of the Winter School will focus on “Federalism and Power-Sharing”.

Participants will analyze the legal structures of distribution systems, their interpretation by courts, and the differences between dual and integrated, coming-together and devolved systems.

Furthermore, hot topics such as asymmetric federalism and the impact of federal power-sharing on key policy fields will be discussed. Among the practical case studies from different continents (Asia, Africa and Europe), special attention will be paid to the allocation of powers and subsidiarity in the European Union.

Datum: 31. Januar 2017,14:00-17:30 Uhr und
Ort: Universtität Innsbruck, 6020 Innsbruck

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Link: http://winterschool.eurac.edu/#venues

 Logo Forschungszentrum Föderalismus