Logo Inklusive Pädagogik

Lehr-Lern-Labor für Inklusive Bildung

Das Lehr-Lern-Labor für Inklusive Bildung (LLL) befindet sich in der ersten Etage des Ágnes-Heller-Hauses (Innrain 52a). Es umfasst einen großzügigen Seminar- und Unterrichtsraum mit kindgerechter Möblierung und einer Regalreihe mit didaktischem Material sowie einen Technik- und Lagerraum mit einem Computerarbeitsplatz für Videoschnitt und Videoanalysen. Die zur Verfügung stehende Ausstattung mit hochwertigen Videokameras und Audiogeräten ermöglicht eine unkomplizierte Aufzeichnung von Spiel- und Lernsituationen, die sowohl für Aus- und Fortbildungszwecke, als auch für die Unterrichtsforschung genutzt werden kann. Außerdem gehören zur Ausstattung ein Touchboard, ein Beamer, eine Tafel, ein Flipchart, Moderationskoffer sowie weitere Lern- und Lehrmaterialien. Die didaktische Sammlung von Unterrichtsmaterialien für Schüler*innen mit unterschiedlichsten Lern- und Entwicklungsvoraussetzungen wird kontinuierlich ausgebaut und weiterentwickelt.

Hochschuldidaktisch wird mit dem LLL an das Prinzip der Lernwerkstattarbeit angeknüpft, das sich bereits an vielen Universitäten  in der Lehrer*innenbildung bewährt hat (z.B. Freie Universität Bozen/Südtirol, PH Oberösterreich, PH Wien, Universität Halle, Humboldt-Universität zu Berlin u.v.m.; für mehr Informationen siehe http://lernwerkstatt.info/lernwerkstätten).

Lernwerkstätten sind Orte forschenden Lernens, die durch eine anregungsreiche Umgebung dazu auffordern, sich selbständig und flexibel mit eigenen Lernprozessen und neuen Lehr-Lern-Formen handelnd auseinanderzusetzen. Die Lernwerkstattarbeit folgt der Leitidee der Inklusion, ist grundsätzlich für alle Studierende und Lehrende offen und bietet vielfältige Möglichkeiten, pädagogische Interaktionen zu erproben, didaktisch zu strukturieren und in einem wissenschaftlich begleiteten Rahmen zu reflektieren.

An der Universität Innsbruck dient diese Einrichtung unter anderem der Vernetzung bestehender Strukturen an der Fakultät für LehrerInnenbildung, indem sie einen universitären Bündelungsort für Forschung und Lehre zum inklusiven (Fach-) Unterricht schafft und die Weiterentwicklung didaktischer Methoden und Materialien für den gemeinsamen Unterricht unterstützt. Eine gemeinsame Nutzung durch andere Arbeitsbereiche des Instituts, der Fakultät und des Lehrer*innenbildungsverbunds West ist dabei ausdrücklich erwünscht. Seit Oktober 2021 ist das LLL Teil des FFG-geförderten Projekts INNALP Education Hub.

Öffnungszeiten

Montag: 10:45 - 12:45 Uhr

Dienstag: 9:30 - 10:00 Uhr

Donnerstag: 13:15 - 15:15 Uhr 

Adresse

Innrain 52 a, 1.Stock, Raum A090

6020 Innsbruck 

 

Individuelle Terminvereinbarung möglich: 

Lena.Gleirscher@uibk.ac.at

Kontakt: ils-lll@uibk.ac.at

Weitere Informationen unter: https://www.uibk.ac.at/projects/lehr-lern-labor/

Aktivitäten, Vorträge, Veröffentlichungen

25.01.2024, Inklusiver Workshop mit Schüler*innen der "MS Telfs Weissenbach" im LLL des Ágnes-Heller-Hauses.

18.01.2024, Inklusiver Workshop mit Schüler*innen der "MS Telfs Weissenbach" im LLL des Ágnes-Heller-Hauses.

11.01.2024, Inklusiver Workshop mit Schüler*innen der "VS St. Nikolaus" (Innsbruck) im LLL des Ágnes-Heller-Hauses.

13.12.2023, Instagram-Account @lehrlernlabor_uibk geht online: https://www.instagram.com/lehrlernlabor_uibk/

1.12.2023, Ágnes-Heller-Haus offiziell eröffnet. (Link zu ORF-Bericht, mit Erwähnung des LLL).

6.12.2023, Hoffmann, T., Menthe, J. & Gomez, S. (2023). "Fertig, du bist über sieben." – Schülervorstellungen zur Kooperation in Experimentierphasen von Naturwissenschaftsunterricht. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften. (Link)

07.12.2023, Inklusiver Workshop mit Lernkisten an der "Volksschule St. Nikolaus".

16.11.2023, Inklusiver Workshop mit Lernkisten an der "Mittelschule Telfs Weissenbach".

8.11.2023, Thomas Hoffmann, Miriam Sonntag & Josefine Wagner: "Inklusive Schule und Lehrer*innenbildung in einer exklusiven Gesellschaft? Angehende Inklusionspädagog*innen unter widersprüchlichen Bedingungen", Vortrag im Rahmen des Online-Diskurses der ÖFEB.

19.10.2023, Elisabeth Lukas-Vogl & Salome Mahlo (klasse!forschung): "Einführung in die Experimentierboxen 'Waldwege' und 'Mikroplastik'", Gastvortrag im LLL des Ágnes-Heller-Hauses.

1.10.2023, Projektseminar WiSe 2023-2024: "Inklusive Organisationsformen des Unterrichts" (Thomas Hoffmann & Miriam Sonntag) – Entwicklung von Lernkisten und anderem didaktischen Material für den inkusiven Unterricht.

23.9.2023, Umzug des LLL vom Fürstenweg 176 in die neuen Räume des Ágnes-Heller-Hauses am Innrain 52a (1. Stock).

1.3.2022, Projektseminar SoSe 2022: "Didaktische Modelle und Konzepte inklusiven Unterrichts im Kontext von Lernschwierigkeiten und intellektueller Behinderung I & II" (Thomas Hoffmann, Miriam Sonntag) – Entwicklung von pädagogisch-didaktischen Ideen für den inkusiven Unterricht im Lehr-Lern-Labor.

19.01.2023, Inklusiver Workshop mit KIT:Abwasser an der "Schule am Inn" (Bericht auf der Seite von klasse!forschung).

15.12.2022, Gastvortrag und Workshop mit Pamela Vrabl, Institut für Mikorbiologie (UIBK): KIT:Abwasser.

13.12.2022, Präsentation des LLL und gemeinsamer Workshop mit Projektpartnern der PHT (Grit Alter, Andreas Wurzrainer).

1.10.2022, Projektseminar WiSe 2022-2023: "Inklusive Organisationsformen des Unterrichts" (Thomas Hoffmann) – Entwicklung von Lernkisten und anderem didaktischen Material für den inkusiven Unterricht.

20.5.2022, Podiumsdiskussion: "Quo vadis Fachdidaktik? Perspektiven einer (?) akademischen Disziplin" (mit Thomas Hoffmann, Martin Rothgangel, Suzanne Kapelari, Benjamin Kremmel, Andrea Brait und Caroline Bader, im Rahmen der  5. Innsbrucker Tagung der Fachdidaktik: "'Wer bin ich – und wenn ja wie viele?' – Zum Selbstverständnis einer akademischen Fachdidaktik: Ziele, Forschungsfelder und Methoden", am 19. und 20. Mai 2022 an der Universität Innsbruck. (Link)

20.5.2022, Thomas Hoffmann: "Forschungsperspektive Inklusive Fachdidaktik: Zur Forderung nach Neuorientierung der Fachdidaktiken im Kontext inklusiver Schul- und Unterrichtsentwicklung", Vortrag im Rahmen der 5. Innsbrucker Tagung der Fachdidaktik: "'Wer bin ich – und wenn ja wie viele?' – Zum Selbstverständnis einer akademischen Fachdidaktik: Ziele, Forschungsfelder und Methoden", am 19. und 20. Mai 2022 an der Universität Innsbruck. (Link)

11.5.2022, Schulbesuch, Hospitation und Workshop in der Lernwerkstatt der PHT (Grit Alter).

8.3.2022, Thomas Hoffmann & Miriam Sonntag: „Inklusive Lernräume kooperativ gestalten“, Vortrag im Rahmen der 15. Internationalen Fachtagung Hochschullernwerkstätten (HSLT): „Digitale und analoge Lernräume – Welchen Raum brauchen Hochschullernwerktstätten?“, vom 7. bis 9. März 2022 an der Goethe-Universität Frankfurt am Main (Online). (Link)

1.3.2022, Projektseminar SoSe 2022: "Didaktische Modelle und Konzepte inklusiven Unterrichts im Kontext von Lernschwierigkeiten und intellektueller Behinderung I & II" (Thomas Hoffmann, Miriam Sonntag) – Entwicklung von pädagogisch-didaktischen Ideen für den inkusiven Unterricht im Lehr-Lern-Labor.

23.-25.2.2022, 35. Jahrestagung der Inklusionsforscher*innen (IFO): „RAUM. MACHT. INKLUSION. Inklusive Räume entwickeln und erforschen“ an der Universität Innsbruck (Online). (Link)

18.10.2021, Inklusiver Workshop mit Lernkisten an der "Mittelschule O-Dorf".

16.7.2021, Interpretationswerkstatt: "Kooperatives Arbeiten in Experimentierphasen" (Thomas Hoffmann, Sina Gómez Thews & Jürgen Menthe, Universität Hildesheim), im Rahmen der GDCP-Schwerpunkttagung: "Naturwissenschaftsdidaktik und Dokumentarische Methode: Anwendungen und notwendige Ausschärfungen der Dokumentarischen Methode für die naturwissenschaftsdidaktische Forschung" (Online-Tagung), vom 15. bis 17. Juli 2021 (Link).

12.7.2021, Thomas Hoffmann: "Die Individualisierungsfalle. Inklusive Didaktik zwischen personalisiertem Lernen und normierten Leistungserwartungen", Workshop im Rahmen der Sommerhochschule 2021: „Perspektiven und Potenziale gestalten und entfalten“ an der Pädagogischen Hochschule Tirol, Innsbruck, am 12. Juli 2021. (Link)

27.1.2021, Thomas Hoffmann: "Die Individualisierungsfalle: Inklusive Fachdidaktik zwischen personalisiertem Lernen und normierten Leistungserwartungen", Vortrag im Rahmen der Reihe "Didaktik am Abend" des Instituts für Fachdidaktik am 27. Januar 2021 an der Universität Innsbruck.

1.11.2021, Projektbeginn von INNALP (Homepage).

1.10.2021, Projektseminar WiSe 2021-2022: "Inklusive Organisationsformen des Unterrichts" (Thomas Hoffmann & Miriam Sonntag) – Entwicklung von Lernkisten und anderem didaktischen Material für den inkusiven Unterricht.

30.9.2021, Vorstellung des LLL im Rahmen eines Projekttreffens mit interessierten Lehrer*innen Innsbrucker Mittelschulen.

23.9.2021, Neu-Möblierung und Einweihung der Vitrinen für didaktisches Material.

19.4.2021, Thomas Hoffmann: "Lernen am gemeinsamen Gegenstand – Entwicklung inklusiven Unterrichts", Workshop im Rahmen der Fortbildungsreihe "Inklusiven Unterricht gestalten" des OeAD – Österreichs Agentur für Bildung und Internationalisierung (Cooperation Office Ukraine), am 19. April 2021 in Odessa/Ukraine (Online).

7.6.2021, Anke Langner (TU Dresden) & Maxi Heß (Universitätsgrundschule Dresden): "Schule inklusiv und digital gedacht: die Universitätsschule Dresden", Gastvortrag an der Universität Innsbruck auf Einladung des LLL (Online).

7.12.2020, Erfolgreiche Einwerbung von Forschungsinfrastrukturmitteln der Universität Innsbruck in Höhe von 20.200,- Euro für Raumausstattung, Möblierung, didaktisches Material und finanziellen Anschub der Teilprojekte "Geist, Gehirn und Entwicklung" (GEIGE) und "Pädagogische Roboter für inklusives Lernen" (PROFI).

1.12.2020, Hauser, A. (2020): Interview: Gemeinsam Lernen. In: Zukunft Forschung, 2/2020, 32–33. (PDF) (Link)

1.10.2020, Projektseminar WiSe 2020-2021: "Inklusive Organisationsformen des Unterrichts" (Thomas Hoffmann) – Entwicklung von Lernkisten und anderem didaktischen Material für den inkusiven Unterricht.

23.6.2020, Teilnahme am Webinar: "Turtle Coding Box" (Code your Life, Microsoft & Aktion Mensch) (Online).

20.2.2020, Workshop am CCP, Institut für Pharmazie (Jörg Striessnig, Martina Brauns) zum Projekt "Hirnforschung Hands-On" (Lernkisten in Zusammenarbeit mit klasse!forschung).

18.2.2020, Workshop/Schulung "Clever Touch Board".

1.10.2019, Projektseminar WiSe 2019-2020"Inklusive Organisationsformen des Unterrichts" (Thomas Hoffmann) – Entwicklung von Lernkisten und anderem didaktischen Material für den inkusiven Unterricht.

20.9.2019, Thomas Hoffmann: "Pädagogische Diagnostik und entwicklungslogische Didaktik" (Upgrade für GutachterInnen, Grundlagenseminar 4), Workshop am 20. September 2019, 9:00 bis 18:00 Uhr, im Rahmen der "Sommerhochschule 2019" der Pädagogischen Hochschule Tirol. (Link)

30.10.2018, Exkursion zum EduSpace/Lernwerkstatt der Freien Universität Bozen, IT (mit Ulrike Stadler-Altmann, Susanne Schumacher, Enrico Angelo Emili). (Link)

1.10.2018, Projektseminar WiSe 2018-2019: "Inklusive Organisationsformen des Unterrichts" (Thomas Hoffmann) – Entwicklung von Lernkisten und anderem didaktischen Material für den inkusiven Unterricht.

ILS Fürstenweg

Hirnforschung

Lernkisten

 


Studium

Symbolbild: Pixabay

Nach oben scrollen