News

[2010-05-31] Umfrage zur Digitalisierung - Bitte mitmachen!

Ist die Zukunft der Literatur in Österreich digital? Wie bekannt sind Plattformen wie ALO? Bevorzugen die Österreicherinnen und Österreicher Printmedien oder wird auch hierzulande immer mehr digital gelesen? Mithilfe Ihrer Meinung versucht die Online-Umfrage zur Diplomarbeit von Michael Birkner mit dem Thema "Digitalisierung von Literatur in Österreich" Antworten auf diese Fragen zu finden. Bitte nehmen Sie zahlreich Teil!

http://digitalisierung.michaelbirkner.com/

[2009-09-04] alo old school abgeschaltet

Nach 7 Jahren wurde nun der alte ALO Server abgeschaltet. Wir hoffen, dass die Umstellung nicht zu schwer fällt!

[2009-01-29] alo neu online

Mit einiger Verspätung geht nun die Vollversion von alo neu ans Netz. Der Dank geht an Albert Greinöcker und Raphael Unterweger! Nach einigem Hin- und Her haben wir uns entschlossen, die ursprüngliche Struktur von alo vorerst beizubehalten und erst in nächster Zeit bestimmte Dokumente in andere Websites auszulagern.

[2008-07-01] EOD Netzwerk gegründet

Am 1. Juli 2008 wurde von 13 Bibliotheken aus ganz Europa das Servicenetzwerk eBooks-on-Demand (EOD) gegründet. Das Netzwerk wird von der ULB Tirol koordiniert und hat sich zum Ziel gesetzt, jedes urheberrechtsfreie Buch grundsätzlich als eBook auszuliefern. [mehr]

[2007-04-17] alo Geburtstagsfeier

Das neue Webinterface von alo neu wurde zum 5. Geburtstag an der Bibliothek der TU Wien der Öffentlichkeit vorgestellt. Vielen Dank für das rege Interesse!alo neu ist online!

[2007-03-15] UB Wien liefert eBooks

Die UB Wien besitzt neben der Nationalbibliothek sicherlich die interessantesten historischen Buchbestände in Österreich. Alle urheberrechtsfreien Werke können nunmehr über das Service EOD eBooks on Demand einfach und kostengünstig bestellt werden. Besonders Schmankerl: Die Bezahlung über Kreditkarte. Die Bestellung erfolgt direkt aus dem jeweiligen Katalog.

[2007-02-09] Scanrobot in Innsbruck

Seit 2005 arbeiten die Firma Treventus und die UB Innsbruck im Rahmen einer Entwicklungspartnerschaft zusammen. Im Frühjahr 2006 wurde das erste Gerät bestellt und im Februar 2007 war es soweit: Im Rahmen einer Teststellung konnte der ScanRobot erstmals getestet werden. Trotz einiger Kinderkrankheiten verliefen die Tests außerordentlich zufriedenstellend.