FAQ

Welche Dokumente werden im Repositorium gespeichert?

Im Repositorium sollen jene Dokumente, die bereits bisher an der ULB Tirol gesammelt und archiviert wurden, elektronisch zur Verfügung gestellt werden. Es handelt sich also in erster Linie um veröffentlichte Bücher, Zeitschriften, Aufsätze, Hochschulschriften und ähnliches. Hinzu kommen in Zukunft auch archivierte Webseiten, oder Datensammlungen aus Forschungsprojekten.

Was bedeutet Open Acces und welche Rolle spielt dabei das Repositorium?

Open Access ist eine Bewegung, die darauf abzielt, dass der Zugang zu Wissen möglichst geringen finanziellen, technischen und rechtlichen Barrieren unterliegt. Wissenschaftliche Publikationen und kulturelle Inhalte sollten möglichst frei im Internet zur Verfügung stehen. Die genauen Forderungen der Open Access Bewegung wurden 2001 in der Budapester und 2003 in der Berliner Erklärung formuliert. Diese Erklärungen wurden mittlerweile von vielen angesehenen Forschungsinstitutionen und Universitäten unterzeichnet und umgesetzt. Das Innsbrucker Repositorium versteht sich als Teil der Open Access Bewegung.

Was ist ein institutionelles Repositorium?

Ein institutionelles Repositorium (IR) ist vergleichbar mit dem Magazin einer Bibliothek. So wie jedes Buch seinen eindeutigen Standort besitzt und über einen Katalog auffindbar ist, bzw. die Benutzung klaren Regeln unterliegt, so sind auch die elektronischen Dokumente im IR eindeutig identifizierbar (=Objektnummer), besitzen einen eindeutigen Standort im Internet (=PURL) und ist der Zugang klar geregelt (=Rechteverwaltung). Hinzu kommt, dass die Objekte nach internationalen Normen (=METS Format) beschrieben sind und sowohl für Menschen, als auch Maschinen lesbar sind. Die physikalische Integrität wird durch den ZID der Universität Innsbruck garantiert.

Wer verwaltet das institutionelle Repositorium?

Das IR wird von der Abteilung für Digitalisierung und elektronische Archivierung der ULB Tirol verwaltet. Ansprechperson ist Günter Mühlberger.

Wie kann ich Dokumente im institutionellen Repositorium finden?

  1. Metadaten- und Volltextsuche im Repositorium selbst. Die Suchmaschine liefert zusätzlich zur Liste der direkten Treffer Facetten, die die Einschränkung nach bestimmten Kriterien erlaubt.
  2. Suche im Online-Katalog der ULB Tirol bzw. dem Verbundkatalog der österreichischen Bibliotheken. Fast alle Dokumente im IR werden auch im Verbundkatalog nachgewiesen.
  3. Suche im Internet, z.B. in Google. Alle Dokumente werden direkt mittels XML File den Suchmaschinen zur Verfügung gestellt. Das Update erfolgt täglich. Eine Suche nach Autor und Titel eines gewünschten Werkes in Google führt daher meist direkt zum Repositorium. Sollte es sich um ein Werk handeln, das auch in vielen anderen Websiten genannt wird, dann empfiehlt sich eine zusätzliche Angabe wie "IR Innsbruck" oder "Universität Innsbruck".

Kann ich mich regelmäßig benachrichtigen lassen, wenn neue Dokumente eingespielt werden?

Ja, mittels RSS Feed kann jede beliebige Suchanfrage, jede Sammlung oder jede andere interessante Seite abonniert werden. Wenn Sie etwa interessiert sind an Dokumenten zu "Adalbert Stifter" dann suchen Sie nach diesen Begriffen im Repositorium und speichern den RSS Feed für die Ergebnisse. Beim nächsten Aufruf des RSS Feeds erhalten Sie automatisch die Updates zu Ihrer Suche. Nähere Informationen zur Verwendung von RSS Feeds finden Sie auf den Webseiten von Wikipedia.

Wer entscheidet, welche Dokumente im institutionellen Repositorium aufgenommen werden?

Das IR ist eine Serviceleistung der ULB Tirol und soll die ForscherInnen und StudentInnen der Universität Innsbruck bestmöglich bei der Erfüllung ihrer Aufgaben unterstützen, indem eine möglichst große Anzahl relevanter Dokumente online zur Verfügung gestellt wird. Die Entscheidung für die Aufnahme von Dokumente liegt bei der ULBT und richtet sich nach den allgemeinen Grundsätzen des Bestandsaufbaus. Konkret bedeutet dies, dass einerseits systematisch Werke aus dem Bestand der ULBT, andererseits neuere Werke, von denen es bereits eine elektronische Version gibt, enthalten sind.