Jobs


Am Forschungsinstitut für Limnologie am Mondsee der Fakultät für Biologie der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck ist die Stelle einer/eines

UNIVERSITÄTSPROFESSORIN/UNIVERSITÄTSPROFESSORS FÜR AQUATISCHE EVOLUTIONSÖKOLOGIE

gemäß § 98 UG 2002 in Form eines auf fünf Jahre befristeten privatrechtlichen Arbeitsverhältnisses mit der Universität zu besetzen. Bei positiver Evaluierung gem. § 14 Abs. 7 UG und Zustimmung der zuständigen Gremien wird das Arbeitsverhältnis entfristet.

AUFGABEN

Vertretung des Faches „Aquatische Evolutionsökologie“ in Forschung und Lehre.

Im Mittelpunkt der Tätigkeit sollen grundlagen- und anwendungsorientierte Themen zur Evolutionsbiologie von Süßwasserorganismen im Kontext der ökosystemaren Forschung des Institutes stehen.

Neben der Lehre im Bachelorstudium der Biologie soll die ausgeübte Lehre am Standort Mondsee fachspezifisch verstärkt und erweitert werden. Eine (Co-)Betreuung von Abschlussarbeiten wird erwartet.

Es wird die Einwerbung von Drittmitteln und die aktive Teilnahme am universitären

Forschungsschwerpunkt „Alpiner Raum - Mensch und Umwelt“ erwartet. Eine Mitarbeit am „Zentrum für Molekulare Biowissenschaften Innsbruck“ ist erwünscht.

Die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung gilt als selbstverständlich.

ANSTELLUNGSERFORDERNISSE

eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung;

  1. einschlägige Lehrbefugnis (Habilitation) oder gleichzuhaltende Eignung;
  2. Publikationen in führenden internationalen referierten Fachzeitschriften;
  3. Kompetenz im Fach Evolutionsökologie von Süßwasserorganismen;
  4. Einbindung in die internationale Forschung;
  5. interdisziplinäres Arbeiten im Bereich der aquatischen Ökologie;
  6. facheinschlägige Auslandserfahrung;
  7. ausgeprägte didaktische Fähigkeiten bzw. Lehrerfahrung;
  8. Erfahrung in der Einwerbung von Forschungsmitteln;
  9. Qualifikation zur Führungskraft.

Bewerbungen müssen bis spätestens  14. September 2017  

an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Fakultäten Servicestelle, Standort Technikerstraße 17, A-6020 Innsbruck (fss-technik@uibk.ac.at) eingelangt sein.

Die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauen-anteiles an und lädt deshalb qualifizierte Frauen zur Bewerbung ein. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Die Bewerbungsunterlagen sollen jedenfalls enthalten:

1) Motivationsschreiben,

2) Lebenslauf mit einer Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges,

3) Liste der wissenschaftlichen Veröffentlichungen, der Vorträge sowie der sonstigen

wissenschaftlichen Arbeiten und die fünf wichtigsten Arbeiten als pdf-Dateien,

4) Darstellung der selbständig eingeworbenen Drittmittel,

5) Beschreibung abgeschlossener und laufender Forschungstätigkeiten (max. 2 Seiten),

6) Konzept zur geplanten Forschungs- und Lehrtätigkeit.

Die Bewerbungsunterlagen sind digital in englischer Sprache (E-Mail, im PDF-Format in einem File) einzureichen.

Für diese Position ist eine Einreihung in die Verwendungsgruppe A1 des Kollektivvertrages für ArbeitnehmerInnen der Universitäten und ein Mindestentgelt von € 4.891,10/Monat (14 mal) vorgesehen. Ein in Abhängigkeit von Qualifikation und Erfahrung höheres Entgelt und die Ausstattung der Professur sind Gegenstand von Berufungsverhandlungen. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

Laufende Informationen über den Stand des Verfahrens finden Sie unter:

http://www.uibk.ac.at/fakultaeten-servicestelle/standorte/technikerstrasse/berufung/index.html

Für Auskünfte steht Frau Dr. Dunja Lamatsch zur Verfügung; Tel.: + 43 512 507–50204; email Dunja.Lamatsch@uibk.ac.at