isbn-978-3-902936-95-0

Diesen Titel bestellen >>

Roma und Travellers. Identitäten im Wandel
Mit einem Vorwort von Karl-Markus Gauß

Erika Thurner, Elisabeth Hussl, Beate Eder-Jordan (Hrsg.)

ISBN 978-3-902936-95-0
brosch., 384 Seiten, zahlr. Abbildungen, teilweise in Farbe
2015, innsbruck university press • iup
Preis: 32,90 Euro
 

„… in den letzten Jahren hat die wissenschaftliche Beschäftigung mit so vielen Aspekten der Geschichte, Kultur, Sprache der Roma ein Niveau erreicht, das vor zwei, drei Jahrzehnten noch kaum vorstellbar war. … den akademischen Elfenbeinturm hat es, was die Roma-Studien betrifft, nie gegeben, denn wer immer über Roma forscht, tut es auch, um auf seine Weise das fatale und gefährliche Bild, das sich die Öffentlichkeit von den Roma so lange gemacht hat, zu korrigieren, und Wissen zu verbreiten, das in die Gesellschaft hinauswirkt.“
(Karl-Markus Gauß, Vorwort

Die Herausgeberinnen bieten einen breiten Überblick über die gesellschaftliche Position von Roma, Jenischen und Travellers in Österreich und in einigen anderen europäischen Staaten. Lebensverhältnisse und Lebenszusammenhänge, Sprachen und kulturelle Produktionen sind ebenso Thema wie engagiertes Aufbegehren und organisiertes Sichtbarwerden dieser Minderheiten („Wenigerheiten“ mit den Worten von Ceija Stojka). Namhafte WissenschafterInnen aus unterschiedlichen Disziplinen und AktivistInnen haben sich zu diesem Zweck vernetzt, beteiligten sich an Workshops, Lehrveranstaltungen und Tagungen an der Universität Innsbruck und stellen ihre zum Teil jahrzehntelangen Erfahrungen und Forschungsergebnisse für diesen Sammelband zur Verfügung.

DOI: 10.15203/2936-95-0


Inhalt

Karl-Markus Gauß
Vorwort
DOI: 10.15203/2936-95-0-1

Erika Thurner / Elisabeth Hussl / Beate Eder-Jordan
Einleitung
DOI: 10.15203/2936-95-0-2

Erika Thurner
Roma in Europa, Roma in Österreich
DOI: 10.15203/2936-95-0-3

Beate Eder-Jordan
„Imagining it otherwise“. Der (un)sichtbare Paradigmenwechsel im Bereich der Romani-Literaturen und -Kulturen
DOI: 10.15203/2936-95-0-4

Rudolf Sarközi
Rom sein in Österreich
DOI: 10.15203/2936-95-0-5

Peter Hilpold
Minderheitenschutz im Völkerrecht und im Europarecht – unter besonderer Berücksichtigung der Roma
DOI: 10.15203/2936-95-0-6

Cécile Kovácsházy
Manusch, Gitanos, Roma: „Tsiganes“ in Frankreich
DOI: 10.15203/2936-95-0-7

Christiane Fennesz-Juhasz / Mozes F. Heinschink
Selbstzeugnisse von Roma zu ihrer (Kultur-)Geschichte
DOI: 10.15203/2936-95-0-8

Barbara Schrammel-Leber / Dieter W. Halwachs
Roma und Romani in Österreich
DOI: 10.15203/2936-95-0-9

Ursula Hemetek
Musik der Roma und angewandte Ethnomusikologie: Stufen einer Annäherung
DOI: 10.15203/2936-95-0-10

Helena Sadílková
Romani teaching in the Czech Republic
DOI: 10.15203/2936-95-0-11

Peter Stöger
Fremde – Heimat und der Wert des Erinnerns aus pädagogischer Sicht in Bezug auf Roma, Sinti und Jenische
DOI: 10.15203/2936-95-0-12

Gerald Kurdoğlu Nitsche
Wir sind Fahrende
DOI: 10.15203/2936-95-0-13

Heidi Schleich
Das Jenische
DOI: 10.15203/2936-95-0-14

Sieglinde Schauer-Glatz
Fragmente meines Lebens
DOI: 10.15203/2936-95-0-15

Alois Lucke
„Die Verbrechen an mir, meiner Familie und meiner Volksgruppe“
DOI: 10.15203/2936-95-0-16

Elisabeth M. Grosinger-Spiss
Jenische in Tirol
DOI: 10.15203/2936-95-0-17

Roman Spiss
Das Bezirksmuseum auf Schloss Landeck
DOI: 10.15203/2936-95-0-18

Marlene Roner-Trojer
Aterritorial – learning from gypsies – oder wie viele Arten des Wohnens kennen wir?
DOI: 10.15203/2936-95-0-19

Ricarda Kössl
... am Stadtrand – eine sozio-architektonische Studie
DOI: 10.15203/2936-95-0-20

Milena Hübschmannová †
Meine Begegnungen mit dem Šukar Laviben der Roma
DOI: 10.15203/2936-95-0-21