Heime in Tirol und Vorarlberg

Heime in Tirol und Vorarlberg

Landeserziehungsheim Jagdberg, Schlins Mädchenerzeihungsheim Scharnitz Mädchenheim Martinsbühle, Zirl Städtisches Kinderheim Mariahilf, Innsbruck Städtisches Kinder- und Jugendheim Pechegarten, Innsbruck Landeserziehungsheim Kleinvolderberg Landeserziehungsheim St. Martin, Schwaz Knabenheim St. Josef (Bubenburg), Fügen Landeserziehungsheim für Mädchen Kramsach-Mariatal Städtische Jugendheimstätte Holzham-Westendorf

Auf dieser Karte sehen Sie jene Kinder- und Erziehungsheime, in die Kinder und Jugendliche im Zeitraum von 1945-1990 im Rahmen der Maßnahme "Fürsorgeerziehung" nach dem damals gültigen Jugendwohlfahrtsgesetz eingewiesen wurden.
Daneben gab es noch weitere Einrichtungen, in denen Kinder und Jugendliche erzogen wurden, z.B. die SOS-Kinderdörfer in Imst und Lienz, die Säuglings- und Kleinkinderheime in Axams und Arzl sowie die stationären Einrichtungen für Kinder mit Behinderungen: das Heim „Elisabethinum“ in Axams, das St.-Josefs-Instiut in Mils, die Landestaubstummenanstalt für schwerhörige und taube Kinder in Mils, die Blindenanstalt für sehbehinderte und blinde Kinder in Innsbruck.
Den bisher aufgetauchten Hinweisen  Hinweisen auf das Kinderheim Margaretinum in Hötting/Innsbruck sowie auf die Heime in Hall (geschlossen im Mai 1945) und in Ladis (vermutlich bis in die Mitte der 1970er Neuegg, danach Knabenheim Ladis) konnte bisher nicht nachgegangen werden.