Geplante Aktivitäten des Forschungszentrums

 

24. September 2021
2. Innsbrucker Fachtagung zur Elementarpädagogik: Perspektiven auf Bildungsverläufe in Kindergarten und Grundschule
Die 2. Innsbrucker Fachtagung zur Elementarpädagogik findet am Freitag, 24. September 2021, von 9.30 bis 17.30 Uhr an der Pädagogischen Hochschule Tirol in Innsbruck statt. Sie widmet sich unter dem Titel Perspektiven auf Bildungsverläufe in Kindergarten und Grundschule diesem wichtigen Themengebiet, zu dem in Österreich – anders als im internationalen Kontext – noch wenig fundierte wissenschaftliche Studienbefunde vorliegen. Dies gilt insbesondere, wenn Bildungsverläufe, Bildungsdisparitäten und Übergänge zwischen den Bildungsinstitutionen Kindergarten und Grundschule im Zusammenhang mit sozialen und migrationsbedingten (Herkunfts-)Merkmalen fokussiert werden. Zudem wird institutionellen Merkmalen wie der pädagogischen Qualität, (historisch gewachsenen) heterogenen pädagogischen Handlungskonzeptionen und Bildungsverständnissen, strukturellen Rahmen- und Ausstattungsbedingungen sowie Formen der Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehungsberechtigten eine große Bedeutung für kindliche Bildungsverläufe zugeschrieben. Von Bedeutung sind in diesem Zusammenhang auch Kinder als Akteure in (und zwischen) den Institutionen Kindergarten und Grundschule: Hier interessiert, welche Perspektiven Kinder selbst einbringen, wie sie den Übergang erleben und interpretieren, wie sie sich beteiligen und beteiligt werden, welche Rollen sie einnehmen und welche Rollen ihnen zugeschrieben werden.

Die Tagung wird in Zusammenarbeit zwischen dem Lehr- und Forschungsbereich „Frühe Bildung und Erziehung (Elementarpädagogik)“ der Universität Innsbruck und der Pädagogischen Hochschule Tirol organisiert.
Weitere Informationen sind auf folgender Website zu finden: https://www.uibk.ac.at/congress/elementarpaed-tagung/

 Ansprechperson aus dem Zentrum: Univ.-Prof. Dr. Wilfried Smidt

 

11. bis 13. November 2021
Jugend in Krisenzeiten – Jugend in Krise(n)? 2. Österreichische Jugendforschungstagung
Die Tagung wird organisiert vom Forschungszentrum „Bildung – Generation – Lebenslauf“ in Kooperation mit dem „Netzwerk Jugendforschung in Österreich“. Sie findet in den Gebäuden der Theologischen Fakultät und der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät statt.

 

11. November 2021
15-jähriges Jubiläum des Forschungszentrums „Bildung – Generation – Lebenslauf“
Der Jubiläumsanlass findet im Rahmen der 2. Österreichischen Jugendforschungstagung statt. Geplant sind Beiträge zur Geschichte des Forschungszentrums, Präsentationen von Forschungsprojekten der Zentrumsmitglieder, ein „Jubiläums-Vortrag“ sowie ein Umtrunk.

 

19. November 2021
Symposium „Pädagogische Beziehungen in der Schule“
Am 19. November 2021 wird im Kaiser-Leopold Saal der Universität Innsbruck ein Symposium zum Thema „Pädagogische Beziehungen in der Schule“ stattfinden. Geplant sind zwei Hauptvorträge und sechs praxisorientierte Workshops. Der Anlass wird organisiert vom Lehr- und Forschungsbereich „Generationenverhältnisse, Jugendforschung und Bildungsforschung“ als Teil des Forschungszentrums in Kooperation mit dem Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung und der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Edith Stein.
Nähere Informationen sind auf folgender Website zu finden:
https://www.uibk.ac.at/congress/symposium-paedagogische-beziehungen/

Ansprechpersonen aus dem Zentrum: Univ.-Prof. Dr. Alfred Berger und Univ.-Ass. Mag.a Dr.in Susanne Roßnagl


Nach oben scrollen