Aktivitäten des Forschungszentrums


Das Forschungszentrum organisiert regelmäßig Anlässe und Aktivitäten für seine Mitglieder, für die Scientific Community und für die breite Öffentlichkeit.

Das Zentrum sieht eine wichtige Aufgabe darin, zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses beizutragen, die Vernetzung im Bereich der Bildungs-, Generationen- und Lebenslaufforschung zu fördern und den Austausch zwischen Wissenschaft, Praxis und Politik zu unterstützen.

Es richtet u.a. jährlich die „Innsbrucker Summer School zu Methoden der empirischen Sozial- und Bildungsforschung“ aus und baut gegenwärtig eine Austauschplattform für die Jugendforschung in Österreich auf. 2017 hat das Zentrum eine große interdisziplinäre Jugendforschungstagung in Innsbruck organisiert. 2021 wird es an der Universität Innsbruck unter dem Titel „Jugend in Krisenzeiten – Jugend in Krise(n)?“ die zweite österreichische Jugendforschungstagung durchführen.

Das Forschungszentrum feiert am 11. November 2021 sein 15-jähriges Jubiläum. Der Festanlass findet im Kaiser-Leopold Saal der Universität Innsbruck im Rahmen der 2. Österreichischen Jugendforschungstagung statt.



Wir gratulieren Laura Burkhardt zum Heide-Lex-Nalis-Preis für ihre Dissertation "Kommunikation zwischen Eltern und elementarpädagogischen Fachkräften im Kindergarten - Relevanz, Beschaffenheit und Einflussfaktoren."


Nach oben scrollen