INNET-Zugang von Studentenheimen aus

1. Vorgaben des Heimes

wie Hard- und Softwarebedingungen, z.B. Netzkarte, -kabel etc. sind beim EDV-Betreuer des Heimes zu erfragen. Die Verantwortung für das Datennetz im Heim liegt vollständig beim Heimbetreiber.

2. Voraussetzungen von Seiten des ZID

  • eine gültige Benutzerkennung der Universität Innsbruck (mit Dienst Datennetzzugang) oder einer Partnerinstitution.
  • ein mit DHCP konfigurierter Einzelplatzrechner
  • Vor der ersten Inbetriebnahme, Meldung an den EDV-Betreuer des Heimes:
    Name; Benutzerkennung; Rechnerstandort; Ethernetadresse
    sowie Einverständniserklärung mit den Regelungen des Heimes und des ZID.

3. Verbindungsaufbau zum INNET

Um die Verbindung zum INNET freizuschalten rufen Sie eine beliebige Seite in Ihrem Browser auf. Die Seiten der Universität Innsbruck sind ohne Anmeldung erreichbar, beim Aufruf anderer Seiten werden Sie auf eine Anmeldeseite weitergeleitet. Nach erfolgter Validierung (Benutzerkennung, Passwort + Anmelden) können Sie im Internet arbeiten. Benutzer der Partnerinstitutionen verwenden als Benutzerkennung "Ihre" Kennung erweitert um einen Realm.

Detaillierte Beschreibung siehe: http://www.uibk.ac.at/zid/netz-komm/plug-inn/

4. Probleme

Im Falle von Problemen, wenden Sie sich bitte an die lokale Betreuung im Studentenheim.

5. Weitere Hinweise