Studentenheimanbindungen - Allgemeines

1. Allgemeines

Um Studierenden den Zugang zum INNET, dem Datennetz der Universität Innsbruck, und dem Internet von Studentenheimen aus zu ermöglichen, bietet der ZID den Studentenheimbetreibern die Möglichkeit der Anbindung.

Voraussetzungen hiefür sind:

  • Studentenheim mit einer Mindestanzahl von 20 Heimplätzen.
  • Errichtung und Betrieb eines lokalen Datennetzes durch den Betreiber.
  • Vor-Ort Betreuung durch den Betreiber.
  • Eine vorherige Kontaktaufnahme mit dem ZID.
  • Namhaftmachung einer Kontaktperson zum ZID.
  • Herstellung und Betrieb einer Standverbindung zu einem der vorgesehenen Anschlusspunkte des INNET. Dzt. sind dies:
    • Datennetzzentrale Technik
    • Datennetzzentrale Innrain
  • Vereinbarung zwischen dem ZID und dem Betreiber, die im wesentlichen die bestehenden Regelungen beinhaltet.
  • Erstellung einer Vereinbarung zwischen Heimbetreiber und Student.

Die Kosten für das lokale Netz, sowie dessen Anbindung übernimmt der Heimbetreiber.
Für die Konnektivität ins Internet wird dzt. vom ZID keine Gebühr in Rechnung gestellt, jedoch gelten für Nutzung, Nutzerkreis und Nutzungsdauer Einschränkungen.

2. Geschichtliches

Im Rahmen eines Pilotprojektes der Telesystem-Tirol, wurden im Jahre 1997 acht Studentenheime ueber deren Kabelnetz an den Standort Technik des ZID herangeführt, wodurch jeweils einige studentische Arbeitsplätze, die durch ein LAN verbunden waren, Zugang zum INNET und damit Internet erhielten. Dieses Projekt wurde im Frühjahr 1999 eingestellt. Zu diesem Zeitpunkt war bereits das neu erbaute Europaheim direkt angeschlossen und in der Folge wurden die angeführten Studentenheime angebunden.

3. Verwendung:

Hinweise zur Verwendung des Zugangs finden Sie im Dokument INNET-Zugang von Studentenheimen.

4. Derzeit angeschlossene Studentenheime

  • EUROPAheim  Technikerstr.9b (seit 1998)
  • ISH Internationales Rechengasse 7 (seit 1999)
  • Jesuitenkolleg Sillgasse 6 (seit 1999)
  • WIST PANORAMA Fuerstenweg 174 (seit 1999)
  • WIST KARWENDEL Hoettinger Au 84 (seit 2000)
  • Suedtirolerheim V.F.Hessstr.4 (seit 2001)
  • Canisianum Tschurtschenthalerstr.7 (seit 2005)

5. Liste der Partnerinstitutionen

Folgende Institutionen haben mit der Universität Innsbruck eine Vereinbarung getroffen, damit deren Angehörige ebenfalls die Studentenheimzugänge nutzen können.
Diese Vereinbarung gilt nur für das plug-INN in den Studentenheimen.
Beim Login auf der plug-INN Seite ist als Benutzerkennung die Kennung des Benutzers in seiner Institution erweitert um einen so genannten Realm einzugeben.

Beispiel: Eine Studierende der Medizinuniversität gibt im plug-INN-Formular bei Benutzerkennung: z.B. q12345@i-med.ac.at und bei Passwort: Ihr Medizinpasswort ein.

Institution Realm Anprechpartner in der Partnerinstitution
Medizinische Universität Innsbruck @i-med.ac.at Abteilung IKT
http://www.i-med.ac.at/itservices/index.html
MCI @mci4me.at IT-Services
https://www.mci.edu/de/student-services/it-services