Zurück

Informationen zum Studium und darüber hinaus
Newsletter 27, 11. November 2016

Alle Links öffnen im selben Fenster


Liebe Studierende des Masterstudiums,
liebe Interessierte,

Im Folgenden findet sich wieder Interessantes rund um’s Studium und darüber hinaus.

Unser besonderer Hinweis gilt diesmal dem Vortrag Gibt es nichts Wichtigeres? SprachHandlungen und ihre gewaltige Wirkung am Donnerstag, den 24. November 2016, 19:00 Uhr. Mehr dazu im ersten Beitrag des Newsletters.

Für Fragen und Anregungen sind wir unter gender-studies@uibk.ac.at erreichbar.
Interessante Beiträge (Links, Veranstaltungen usw.) nehmen wir gerne in unseren Newsletter auf.

Auf unserer Homepage sind relevante Informationen zum Masterstudium zu finden: http://www.uibk.ac.at/ma-gender/ 

 



Kooperationsveranstaltung - WuV-Vortrag:
Gibt es nichts Wichtigeres?
SprachHandlungen und ihre gewaltige Wirkung

Vortrag: Lann Hornscheidt
Moderation: Claudia Posch

Zeit: Donnerstag, 24. November 2016, 19:00 Uhr
Ort: SoWi, Hörsaal 1 (EG), Universitätsstraße 15, Innsbruck

Gemeinsam mit Wissenschaft und Verantwortlichkeit (kurz: WuV) organisieren wir einen Vortrag von Lann Hornscheidt zum Thema Wirkmächtigkeit von Sprache, der für alle Interessierten frei und kostenlos zugänglich ist. Die Veranstaltung wird von Claudia Posch moderiert.
Lann Hornscheidt leitet im WiSe 2016/17 das SE Geschlecht, Ethnizität und Sprache im Masterstudium Gender, Kultur und Sozialer Wandel.

Mehr Information: https://www.uibk.ac.at/wuv/programm/wise_1617/v04_gibt-es-nichts-wichtigeres.html 

In diesem Zusammenhang auch interessant:
AG Feministisch Sprachhandeln (2., leicht veränderte Auflage): “Was tun? Sprachhandeln – aber wie? W_Ortungen statt Tatenlosigkeit. Anregungen zum antidiskriminierenden Sprachhandeln”.
Zu bestellen unter: info@feministisch-sprachhandeln.org 

 



NICHT VERPASSEN:
FESTAKT - Verleihung des Preises für frauen- / geschlechtsspezifische / feministische Forschung
an der Universität Innsbruck 2016

Zeit: Dienstag, 29. November 2016, 11:00 Uhr
Ort: Aula der Universität Innsbruck, Innrain 52 (1. Stock), Innsbruck

Mehr Information: https://www.uibk.ac.at/leopoldine/gender-studies/preise/frauenpreis/preis2016.html 

 



WICHTIGE INFORMATION:
Adaptierungen Lehrangebot im WiSe 2016/17 und SoSe 2017
bedingt durch Curriculumsänderungen in beteiligten MA-Studien

Aufgrund der Curriculumsänderungen in den beteiligten Curricula MA Geschichte und MA Angewandte Ökonomik – die mit WiSe 2016/17 in Kraft getreten sind – haben sich folgende Änderungen im Pflichtmodul 2 sowie in den Wahlmodulen 3 und 7 ergeben. Studierenden werden keine Nachteile entstehen. Es gibt entsprechende Regungen für alle Varianten.

Mehr Information: https://www.uibk.ac.at/ma-gender/adapierungen_wise2016.html  

 


 

EINLADUNG:
2. Herlinde-Pissarek-Hudelist-Vorlesung

mit Ulrike Bechmann
„Doing Dialogue“ – Interreligiöses aus der Genderperspektive

Zeit: Montag, 14. November 2016, 18:00 Uhr
Ort: Madonnensaal an der Katholisch-Theologische Fakultät Innsbruck, Karl-Rahner-Platz 3

Mehr Information: https://www.uibk.ac.at/theol/sophia/pissarek.html 

 



SAVE THE DATE:
47. Innsbrucker Gender Lecture
Feminist Engagements with/in New Materialism

Lecture: Iris van der Tuin, Utrecht University
Kommentar: Sandra Altenberger, Masterstudierende Gender, Culture and Social Change
Moderation: Andrea Umhauer, Institut für Erziehungswissenschaft

Zeit: Dienstag, 6. Dezember 2016, 19:00 Uhr
Ort: SoWi, Hörsaal 1, Universitätsstraße 15, Innsbruck

Mehr Information: https://www.uibk.ac.at/events/2016/12/06/feminist-engagements-with-in-new-materialism 

 



Neu erschienen: juridikum Heft 3/2016

Thema des neuen juridikum ist der „Feministische Juristinnentag 2016“. Unterschiedliche Aspekte der feministischen Rechtspolitik werden im Heft besprochen. Insbesondere Fragen um Gender und Flucht nehmen dabei, auch bedingt durch die Entwicklungen im Jahr 2015, einen großen Platz ein. Daneben geht es um Wahlarbeitszeit als Mittel einer besseren Gleichstellung der Geschlechter im Arbeitsrecht sowie um Sexarbeit mit dem Fokus auf Frauen als Kundinnen. Zuletzt werden im Heft auch die beschlossenen Resolutionen und Fachstellungnahmen des Juristinnentages vorgestellt.

Mehr Information und Bestellung: http://www.juridikum.at/ 

 



Neu erschienen: GENDER 3/16
Gemachte Verhältnisse: Forschungsperspektiven auf Kindheit, Jugend und Geschlecht

Rosa für Mädchen, blau für Jungen – was nach einem altbackenen Klischee klingt, ist auch heute eine verbreitete Einteilung in Köpfen und Kinderzimmern. Eine Essentialisierung von Geschlechterdifferenzen und -hierarchien wird bereits in der Kindheit durch visuelle Erkennungszeichen von Geschlecht verstärkt. Warum ist das (immer noch) so? Wann und wie wird (Doing) Gender gelernt? Diese und andere Fragen werden in GENDER 3/16 behandelt.

Mehr Information und Bestellung: http://www.gender-zeitschrift.de/

 



4. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung – ÖGGF
UN/GLEICHHEITEN REVISITED - Konzeptionen und Interventionen kritischer Geschlechterforschung

Zeit: Donnerstag, 1. bis Samstag, 3. Dezember 2016

JKU Linz in Kooperation mit der Kunstuniversität Linz

Mehr Information und Programm: http://www.oeggf.at/jahrestagungen/articles/jahrestagungen 

 



Das könnte auch noch interessant sein …

Facebook-Seite der Bagru Gender, Kultur und Sozialer Wandel: https://www.facebook.com/BaGru-Gender-Kultur-und-Sozialer-Wandel-105020413199082/ 

Newsletter FrauenSicht. Anmeldung hier: http://www.frauensicht.ch/Registration 

Newsletter der Abteilung Gleichstellung und Diversität an der Universität Wien. Anmeldung hier: http://frauenfoerderung.univie.ac.at/gleichstellung-und-diversitaet/ueber-uns/newsletter/ 

Der Sprachleitfaden „Fair und inklusiv in Wort und Bild“ der WU Wien. Hier zum Download: https://www.wu.ac.at/fileadmin/wu/h/structure/about/publications/aktuelle_Brosch%C3%BCren/fair_und_inklusiv.pdf 

„Gender Studies Zeit-Schrift“ des Zentrums für Gender Studies und Frauenförderung an der Universität Salzburg: http://www.uni-salzburg.at/fileadmin/multimedia/gendup/NL_29_online.pdf 

 



Sie sind Mitglied der Mailing-Liste für Studierende des Interfakultären Masterstudiums Gender, Kultur und Sozialer Wandel. Falls Sie keine Zusendungen wünschen, schicken Sie bitte eine Mail an gender-studies@uibk.ac.at, Betreff: Abmeldung Liste ma-gender

bild_symbol_rot