MA Gender, Kultur und sozialer Wandel


Sie möchten Informationen aus dem Bereich Gender Studies?
Wir nehmen Ihr Mail-Adresse gerne in unseren Verteiler auf 
Ausgeschickt werden aktuelle Informationen rund um das Studium, Veranstaltungshinweise, Einladungen zu Tagungen und Konferenzen, Calls for Papers usw. 

Kontaktformular


Anrede





Ankündigung der Schreibwerkstatt im MA Gender, Kultur und Sozialer Wandel:

Die Schreibwerkstatt (inkl. Werkstatt Methoden) findet jetzt wöchentlich (open für alle) statt. Wer kommt, kommt; wer nicht kann oder nicht mag - kein Problem ...
Grundsätzlich geht es ums Schreiben, wobei dem Austausch nichts im Weg stehen sollte.

Es besteht auch die Möglichkeit von Zeit zu Zeit für „Input“ zu sorgen, z.B. durch Phds oder andere, welche Themen wie „Diskursanalyse“, „Grounded Theory“ usw. vorstellen
Auch das Versenden von Textauszügen, Exposés usw. ist möglich und kann dann in der Schreibwerkstatt entsprechend thematisiert werden.

Darüber hinaus sind wir für alles offen und setzen nur fest, uns regelmäßig (wöchentlich) zu treffen, ohne Zwang - der Raum ist jedenfalls organisiert. Die nächsten Termine, jeweils von 09:30-15:00 Uhr:

Mittwoch, 04. Januar 2017, SR 6 (SoWi)
Mittwoch, 11. Januar 2017, PC Sprachlabor 5 (Geiwi-Turm, UG)
Mittwoch, 18. Januar 2017, PC Sprachlabor 5 (Geiwi-Turm, UG)
Mittwoch, 25. Januar 2017, PC Sprachlabor 5 (Geiwi-Turm, UG)
Mittwoch, 01. Februar 2017, PC Sprachlabor 5 (Geiwi-Turm, UG)

Wenn es noch Fragen gibt - hier unserer Kontaktmail: philipp.dahlmann@student.uibk.ac.at 

Grüße,
die Schreibwerkstatt

 


Vortrag:
Antidiskriminierende SprachHandlungen - Wie wichtig ist das? Was ist möglich?
Argumente und Gegenargumente zu politischen Sprachveränderungen

 

Vortrag: Lann Hornscheidt

Zeit: Donnerstag, 19. Januar 2017, 19:00 Uhr
Ort: AEP-Frauenbibliothek, Schöpfstraße 19, Innsbruck


In dem Vortrag stellt Lann Hornscheidt verschiedene Ideen zu politisch motivierten antidiskriminierende Sprachveränderungen vor und diskutiert, welche Wirkungen sie haben, wie für und wie gegen sie argumentiert wird. Lann Hornscheidt wird viele Beispiele geben, um im Anschluss zu diskutieren, welche Wirkung, Rolle und möglichen Effekte antidiskriminierende Sprachveränderungen haben oder haben können.

Prof. Dr. Lann Hornscheidt hatte bis 2016 eine Professur in Gender Studies und Sprachanalyse an der Humboldt-Universität zu Berlin. Zahlreiche Gastprofessuren in Nord- und Westeuropa. Arbeitet momentan bei xart splitta e.V. und w_orten & meer.
Arbeitsschwerpunkte: Sprache und Antidiskriminierung, Transfeminismus, Aktivismus und Wissenschaft, Intersektionalität.

Eine Kooperationsveranstaltung der AEP-Frauenbibliothek mit dem Büro für Gleichstellung und Gender Studies, Bereich GENDER STUDIES.

 


Adaptierungen Lehrangebot im WiSe 2016/17 und SoSe 2017
bedingt durch Curriculumsänderungen in beteiligten MA-Studien 

Aufgrund der Curriculumsänderungen in den beteiligten Curricula MA Geschichte und MA Angewandte Ökonomik – die mit WiSe 2016/17 in Kraft treten – werden sich folgende Änderungen im Pflichtmodul 2 sowie in den Wahlmodulen 3 und 7 ergeben. Studierenden werden keine Nachteile entstehen. Es gibt entsprechende Regungen für alle Varianten. 

Alle Informationen sind hier zu finden

 


 Studienvertretung MA Gender, Kultur und Sozialer Wandel

Die Studierendenvertreter_innen Daniela Schwienbacher, Philipp Helbl und Jakob Mirwald sind für Anliegen der Studierenden unter der Mailadresse stv-gender-oeh@uibk.ac.at erreichbar.

    


Wahlmodul 9: Interdisziplinäre Kompetenzen
FREIE Wahl von Lehrveranstaltungen

Im Wahlmodul 9 ist KEIN fixes Programm vorgesehen. Das Angebot im lfu:online ist als Vorschlag zu verstehen.
Für diese Modul können Sie eigenständig, frei und nach Ihren individuellen Interessen Lehrveranstaltungen wählen und besuchen. Voraussetzung ist, dass diese Lehrveranstaltungen aus einem Masterstudium oder einem Diplomstudium an der Universität Innsbruck stammen. Der Besuch der LVs für das WM9 muss nicht im Vorhinein mit der Studienbeauftragten abgesprochen werden.
Das Modul ist abgeschlossen, wenn Sie LVs im Ausmaß von 10 ECTS-AP absolviert haben.



Ringvorlesung "Gender Medizin" an der Medizinischen Universität
Information zur Mitblegung an der MUI

Im Rahmen der Interdisziplinären Kompetenzen (Wahlmodul 9) können LVs aus Master- und Diplomstudien an der LFU besucht werden. Eine mögliches zusätzliches Angebot außerhalb der Universität Innsbruck ist die RVO "Gender Medizin" an der Medizinischen Universität (MUI). Damit diese LV absolviert werden kann, ist VORHER eine Mitbelegung notwendig. Alle Infos dazu sind hier zu finden

 


Zuordnung SE Moraltheologie im neuen Curriculum

Im geltenden Curriculum in der Fassung vom 01.10.2014 ist das SE Moraltheologie dem Wahlmodul 6: Geschlecht, Normen und Normierungen zugeordnet. Studierende, die dieses Seminar nach dem (alten) Curriculum in der Fassung vom 01.10.2010 bereits für das Pflichtmodul 2 absolviert haben, können als Alternative die zweite Vorlesung aus dem Wahlmodul 6 besuchen (hier wird im SoSe die VO Gender, Sex und Sexualität im Recht und im WiSe die VO Recht Macht Geschlecht angeboten).
Es ist nicht möglich das SE Moraltheologie zweimal zu besuchen und sich für zwei verschiedene Module (z.B. Pflichtmodul 2 und Wahlmodul 6) anrechnen zu lassen.

 


Unklarheiten beim Formular "Prüfungsprotokoll"

Aufgrund der Curriculumsänderung – die mit WiSe 14/15 wirksam geworden ist – haben sich strukturelle Änderungen in manchen Modulen ergeben. Das Formular "Prüfungsprotokoll" ist nach dem Curriculum in der Fassung vom 01.10.2014 gegliedert. Einige Module und Lehrveranstaltungen nach dem (alten) Curriculum in der Fassung vom 01.10.2010 können also nicht mehr eins zu eins eingetragen werden. Was tun? - Hier gibt's mehr Information

 


Rückblick: Vergangene Veranstaltungen zum Nachlesen

Einen Überblick über bereits durchgeführte Veranstaltungen des Büros für Gleichstellung und Gender Studies, Bereich Gender Studies finden Sie hier: Veranstaltungsarchiv

 

bild_symbol_rot