Sie möchten den Newsletter für Studierende des MA Gender, Kultur und Sozialer Wandel erhalten?
Wir nehmen Ihre Mail-Adresse gerne in unseren Verteiler auf 
Ausgeschickt werden aktuelle Informationen rund um das Studium, Veranstaltungshinweise, Einladungen zu Tagungen und Konferenzen, Calls for Papers usw. 

Kontaktformular




 

Liebe Studierende,

seit dem 1. Juli ist das Vorlesungsvereichnis veröffentlicht. Kleinere Änderungen sind noch möglich. Wir bitten um Verständnis!

Die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen beginnt am 01. September 2022 und endet für SEMINARE am 21. September 2022. Die Seminarplätze sind begrenzt. Bitte denken Sie daran, sich rechtzeitig anzmelden!

Es gibt einige Neuerungen ab dem kommenden Wintersemester ... 

  • Zuordnung des MA GKSW zur Rubrik Interfakultäre Studien
    Ab dem WiSe 2022/23 ist das MA GKSW im lfu:online bei der neuen Rubrik Interfakultäre Studien zu finden. Mit der Einführung dieser Rubrik wird der interfakultären Struktur des Studiums entsprochen; das Studium wird von 7 Fakultäten gemeinsam getragen und von Mitgliedern der FP Center Interdisziplinäre Geschlechterforschung Innsbruck (CGI) wissenschaftlich betreut. Die Lehre wird von wissenschaftlichen Mitarbeiter:innen der beteiligten Fakultäten und des CGI sowie fallweise von externen Lehrenden angeboten.
  • Änderungen im Studienrecht
    Die Änderungen durch die UG-Novelle 2021 treten mit 1. Oktober 2022 in Kraft. Eine Übersicht der wichtigsten Änderungen und Neuerungen im Studienrecht für aktuelle und neue Studierende ist hier zu finden: https://www.uibk.ac.at/fakultaeten-servicestelle/ug-novelle

Wir wünschen eine schöne vorlesungsfreie Zeit und erholsame Sommertage! Mit Ihren Fragen wenden Sie sich bitte an gender-studies@uibk.ac.at


Save the Date:
CGI meets MA GKSW - Semestertreffen
Austausch für Studierende & Lehrende

Zeit: Mittwoch, 12. Oktober 2022, 18:00 Uhr
Ort: Seminarraum 2 (1. Stock), SoWi, Campus Universitätsstraße

Beim Semestertreffen kommen Lehrende und Studierende zusammen, um sich zum Interfakultären MA Gender, Kultur und Sozialer Wandel und zum Center Interdisziplinäre Geschlechterforschung (CGI) auszutauschen. Beim Treffen präsentiert das CGI interessante Projekte und Andockmöglichkeiten für Studierende, Lehrende stellen sich mit ihren Lehr- und Forschungsschwerpunkten vor, Vereine und Initiativen geben Einblick in ihre Aktivitäten ... und vor allem gibt es Raum für Fragen und Austausch.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Es gelten die aktuellen Covid-19 Maßnahmen der Universität Innsbruck: https://www.uibk.ac.at/newsroom/informationen-zum-coronavirus.html.de

veranstaltet von:
FP CGI, Studienkoordination MA GKSW und StV & BaGru GKSW


Unsere Empfehlung im WiSe 2022/23:
Ringvorlesung Geschlecht, Ethnizität, Kultur: Körper im Spannungsfeld von Unterwerfung und Subversion

Im Wintersemester 2022/23 wird im Wahlmodul 4 eine interdiziplinäre Ringvorlesung angeboten. Die RVO ist für Studierende in allen Masterstudium geöffnet.
In der RVO werden verschiedene disziplinäre und theoretische Perspektiven auf Politiken, Regulierungen, Norm(alis)ierungen von Körpern ebenso wie Praxen und Figurationen von Körper(n) als widerständiges Terrain vermittelt. Die Studierenden sollen mit vielfälten analytischen Perspektiven vertraut gemacht werden, um die Verwobenheiten von Körpern und Macht in Geschichte und Gegenwart sowie in verschiedenen geopolitischen Kontexten zu erfassen. Die Studierenden sollen historische und aktuelle Formen der Repräsentation von vergeschlechtlichten, rassifizierten, dis/abilisierten Körpern in unterschiedlichen kulturellen Symbolisierungssystemen kennen lernen.

Das detaillierte Programm ist hier zu finden


Div:Inn. Diversity History an der Universität Innsbruck

Mit dem Themenkomplex Diversität & Universität haben sich Studierende des MA Gender, Kultur und Sozialer Wandel im SoSe 2022 auseinandergesetzt. Am Anfang stand Idee sich an der „Woche der Vielfalt“ zu beteiligen - am vorläufigen Ende steht der Blog div:inn. Die Verfasser:innen laden zum Feedback und zur weiten Nutzung der erarbeiteten Inhalte ein.

Im Rahmen der 3 Seminare Theorien und Geschichte der Geschlechterverhältnisse unter der Leitung von Univ.-Prof.*in Levke Harders wurden – nach intensiver Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Ansätzen der Intersektionalitätsforschung – Forschungsprojekte mit historisch-kritischer Perspektive konzipiert und durchgeführt.
Die daraus entstandenen Blogspots, in denen die Nachwuchswissenschafter:innen ihre Forschungsergebnisse präsentieren, sind vielfältig und reichen thematisch von der Geschichte der Frauen und des Frauenstudiums an der Universität über Ansätze der queeren (Selbst-)Organisation bis hin zur kritischen Auseinandersetzung mit Antisemitismus, Studentenverbindungen und Universitätsjubiläen.
Neben Formen der Textproduktion wurde auch alternative Präsentationsformate gewählt – wie z. B. ein kritischer Universitätsrundgang oder Podcasts.
Erwähnenswert ist die aufwändige bildliche Illustration des Blogs; neben historischen Bildmaterial werden künstlerische Gestaltungen und kreative Grafiken der Studierenden eingesetzt.
Div:inn-Blog lesen …

ag_gender_abbildung-200x300Die Universität Innsbruck und ihre Geschichte (Lisa-Maria Kugler 2022) CC BY-NC-SA 4.0 DE


Gemeinsam studieren & forschen

Studieren und Forschen bedeutet, sich mit Theorien und Texten auseinander zu setzen, eigene Ideen zu entwickeln und diese durch Argumente zu stützen. All das geschieht am besten im Austausch mit anderen Student*innen und Forscher*innen. Durch die COVID-19 Pandemie haben wir alle in diesen Prozessen eine starke Vereinzelung vor den Bildschirmen erlebt. Damit wir wieder in ein gemeinsames Denken und Arbeiten kommen, möchten wir eine Austauschplattform für Studierende im MA Gender, Kultur und Sozialer Wandel und dem Doktoratskolleg Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in Transformation starten.
Diese Plattform soll für all jene eine Unterstützung sein, die gerade an einer Masterarbeit oder einer Dissertation arbeiten – egal in welcher Phase sie sich befinden!

Mehr Information ist hier zu finden

Der Austausch ist in einem OLAT-Kurs organisiert. Deinen Zugang kannst du per Mail an stv-gender-oeh@uibk.ac.at oder dk-gender-sprecher-in@uibk.ac.at anfordern.


fuchs-logo-bunt-regenbogen-3

Seit Kurzem wird am Center Interdisziplinäre Geschlechterforschung (CGI) ein Blog mit dem Titel Feministische und Queere Schriftbeiträge Innsbruck herausgegeben.
Im FUQS werden feministische und queere Themen beleuchtet, wissenschaftliche Perspektiven sichtbar gemacht sowie zu Austausch und Diskussion eingeladen. Das Kernteam - bestehend aus Julia Brader, Clara Sophie Bitter, Magdalena Lohfeyer und Felix Lene Ihrig - produziert in regelmäßigen Abständen Beiträge für eine wache, aktivismus-affine und politisch interessierte Leser:innenschaft. Besonders leser:innenfreundlich ist das Glossar mit hilfreichen Erklärungen der verwendeten Fachbegriffe. Auch für Einsteiger:innen in die Themenwelt empfehlenswert!
FUQS-Blog lesen …


Nutzen Sie die Gelegenheit ...
InterGender Kurse - Plätze für forgeschrittene Studierende im MA GKSW

Die FP Center Interdisziplinäre Geschlechterforschung Innsbruck ist Partner*in im Netzwerk InterGender. Mehr Information: https://intergenderconsortium.wordpress.com/

Bei den international ausgerichteten InterGenderKursen gibt es einige Plätze für Studierende im MA GKSW. Die Kurse werden für die Wahlmodule 12 Interdisziplinäre Kompetenzen und 13 Individuelle Schwerpunktsetzung angerechnet. Nutzen Sie die Gelenheit sich international zu vernetzen und auszutauschen!

Der nächste Kurs:

Title of the Course: Technologies of Struggles – Tensions, Translations, Transformations   
Time: 5-7 October 2022
Location: On-site (Gothenburg)
Deadline for applications: 28 August 2022

For this course PhD candidates, but also advanced Master’s students are eligible to apply.

Applications should be sent to: InterGender Consortium Coordinator Edyta Just (edyta.just@liu.se)
Maximum number of participants: 30
Organized by: Local InterGender Course Organizer: Lund University, Sweden
InterGender, International Consortium for Interdisciplinary Feminist Research Training


Haltung zeigen gegen Rassismus: Broschüre "Allyship in Action"

allyship-in-action_titelseite

Diese Broschüre entstand durch drei Teilnehmende der AG Study Group 2020 zum Thema Identitätspolitiken. Sie behandelt Möglichkeiten von Allyship (Verbündetenschaft) in einem von Rassismen geprägtem System. Die Ressourcensammlung regt vor dem Hintergrund der Black Lives Matter Bewegungen zur Selbstreflexion an und stellt Handlungsmöglichkeiten vor. Zudem findet ihr eine Übersicht zu rassismuskritischen Organisationen und Anlaufstellen.

Hier die Broschüre zum Download   

Rückmeldungen und Kritik, Kontakt: allyship_in_action@riseup.net

Die AG Study Group ist eine Initiative von Studierenden des MA Gender, Kultur und Sozialer Wandel an der Universität Innsbruck: Studierende bestimmen 1-mal im Jahr eine Lehrveranstaltung selbst vom Thema über die Lehrenden bis hin zur Umsetzung. Mehr Information

Der Druck dieser Borschüre wurde gefördert vom Vizerektorat für Forschung und dem Arbeitskreis für Gleichbehandlungfragen.

Wenn du die Broschüre selbst ausdrucken möchtest, findest du hier die Druckversion    sowie die Anleitung zum Ausdrucken   .

 

fight-the-cistem-faust-01
Booklet und Postkarten AG Study Group

Die AG Study Group ist eine Initiative von Studierenden des MA Gender, Kultur und Sozialer Wandel an der Universität Innsbruck. Mehr Information zur AG Study Group ist hier zu finden

Im Sommersemester 2018 fand die dritte von Studierenden organisierte Lehrveranstaltung mit dem Titel „Trans Studies: Einführung in historische, sprachliche und aktivistische Aspekte einer jungen, kritischen Forschungsrichtung“ statt. Das Resultat der Lehrveranstaltung ist ein Booklet sowie zwei verschiedene Postkarten.

Hier gibt's das Booklet zum Download   

Postkarten (fight the cistem und smash sex-gender normativity) und Booklet können bestellt werden: gender-studies@uibk.ac.at 

Das Booklet wurde gefördert vom Büro für Gleichstellung und Gender Studies sowie vom Vizerektorat für Forschung.

Der Druck der Postkarten wurde ermöglicht durch die Interfakultäre Forschungsplattform Geschlechterforschung. 

Mehr Information zur AG Study Group


titelbild_broschuere
gleichBERECHTIGTE WISSENSCHAFT
fundiert argumentieren für GENDER STUDIES

Evangeline Adler-Klausner, Daniela Jauk, Stefanie Mayer, Elli Scambor

herausgegeben mit Beteiligung des Büros für Gleichstellung und Gender Studies

"Gender", ein bis dahin vor allem unter Expert_innen verwendeter Begriff, wurde in den letzten Jahren zum politischen Kampfbegriff fundamental-christlicher, konservativ-traditioneller sowie rechtsextremer und -populistischer Bewegungen. 
Unter diesem Label verbinden sich Homophobie und Antifeminismus mit patriarchal-konservativen Werten und rechtsextremen bevölkerungspolitischen Vorstellungen. Ins Kreuzfeuer geraten dabei nicht zuletzt die akademischen Gender Studies: autoritär wären sie, unwissenschaftlich und dabei auch noch teuer - so lauten einige der häufig geäußerten Vorwürfe.
Mit dieser Broschüre wollen wir Studierenden und allen im Feld Tätigen eine Handreichung bieten, um (wünschenswerte) Neugier und (legitime) Kritik von Diffamierung zu unterscheiden und Angriffen wirksam(er) begegnen zu können.

Hier die Broschüre zum Download

 


Veranstaltungsarchiv: Vergangene Veranstaltungen zum Nachlesen

Einen Überblick über bereits durchgeführte Veranstaltungen des Büros für Gleichstellung und Gender Studies, Bereich Gender Studies finden Sie hier: Veranstaltungsarchiv


bild_symbol_rot

Nach oben scrollen