Bunte Bücher

Publikationen

Online-Publikationen

Innsbrucker Bibliographien zur Literaturkritik

Literaturkritik in Zahlen

literaturkritik.at   

Archive in Innsbruck   

 

Buchveröffentlichungen

Die im Folgenden angezeigten Publikationen sind über den Buchhandel beziehbar, ein Direktvertrieb über das IZA findet nicht statt.


Schriften des Innsbrucker Zeitungsarchivs

Für 2017 ist im Wiener Verlag New Academic Press   die Publikation einer neuen Buchreihe in der Herausgeberschaft des IZA geplant, die unter dem Titel Schriften des Innsbrucker Zeitungsarchivs wissenschaftliche Arbeiten und Dokumentationen aus dem Bereich der Literaturkritik-, der Literaturbetriebs- und der Feuilletonforschung veröffentlichen wird.


Angewandte Literaturwissenschaft

Die Reihe wurde im Jahr 2008 vom damaligen Leiter des IZA, Stefan Neuhaus, ins Leben gerufen. Seit 2014 ist mit Renate Giacomuzzi wiederum eine Mitarbeiterin des IZA neben Stefan Neuhaus (Koblenz) und Doris Moser (Klagenfurt) an der Herausgabe beteiligt. Die Reihe erscheint im Innsbrucker Studienverlag   .


Bd. 20

Karin Röhricht: Wettlesen um den Ingeborg-Bachmann-Preis. Korpusanalyse der Anthologie Klagenfurter Texte (1977–2011). Innsbruck, 2016. 352 S. ISBN 978-3-7065-5495-4


Bd. 19
Arno Rußegger und Tonia Waldner (Hrsg.): Wie im Bilderbuch. Zur Aktualität eines Medienphänomens. Innsbruck, 2016. 260 S. ISBN 978-3-7065-5505-0


Bd. 18
Anita Winkler: Sprache-Bild-Beziehungen in Bilderbüchern von Mira Lobe. Eine textlinguistische Untersuchung. Innsgruck, 2013. 160 S. ISBN 978-3-7065-5245-5


Bd. 17
Claudia Lercher: Hey, Jack! Wo steckst du? Der Über=Maler Hans Wollschläger und seine Übersetzungskonzeption. Innsbruck, 2013. 252 S. ISBN 978-3-7065-5219-6


Bd. 16
Renate Giacomuzzi: Deutschsprachige Literaturmagazine im Internet. Ein Handbuch. Innsbruck, 2012. 298 S. ISBN 978-3-7065-5132-8


Bd. 15
Gerhard Scholz: Zeitgemäße Betrachtungen? Zur Wahrnehmung von Gegenwart und Geschichte in Felicitas Hoppes Johanna und Daniel Kehlmanns Die Vermessung der Welt. Innsbruck, 2012. 106 S. ISBN 978-3-7065-5109-0


Bd. 14
Michael Pilz: Konservative Literaturkritik und ihre Rezeption in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Das Beispiel Josef Hofmiller (1872–1933). Innsbruck, 2012. 448 S. ISBN 978-3-7065-5101-4


Bd. 13
Stefan Neuhaus und Oliver Ruf (Hrsg.): Perspektiven der Literaturvermittlung. Innsbruck, 2011. 428 S. ISBN 978-3-7065-5006-2


Bd. 12
Eva-Maria Schertler: Tod und Trauer in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Innsbruck, 2011. 276 S. ISBN 978-3-7065-4992-9


Bd. 11
Doris Moser, Arno Rußegger und Constanze Dumm (Hrsg.): Neues vom Buch. Innsbruck, 2011. 192 S. ISBN 978-3-7065-4968-4


Bd. 10
Renate Giacomuzzi, Stefan Neuhaus und Christiane Zintzen (Hrsg.). Digitale Literaturvermittlung. Praxis – Forschung – Archivierung. Innsbruck, 2010. 284 S. ISBN 978-3-7065-4883-0


Bd. 9
Friedrike Gösweiner: Einsamkeit in der jungen deutschsprachigen Literatur der Gegenwart. Innsbruck, 2010. 296 S. ISBN 978-3-7065-4880-9


Bd. 8
Sieglinde Klettenhammer (Hrsg.): Literatur und Ökonomie. Innsbruck, 2010. 240 S. ISBN 978-3-7065-4865-6


Bd. 7
Sigurd Paul Scheichl (Hrsg.): Große Literaturkritiker. Innsbruck, 2010. 248 S. ISBN 978-3-7065-4845-8


Bd. 6
Britta Minges: Patchworkfamilien in der Kinder- und Jugendliteratur der Gegenwart. Innsbruck, 2010. 264 S. ISBN 978-3-7065-4843-4


Bd. 5
Caterina Kostenzer: Die literarische Reportage. Über eine hybride Form zwischen Journalismus und Literatur. Innsbruck, 2009. 196 S. ISBN 978-3-7065-4824-3


Bd. 4
Christoph Hägele: Politische Subjekt- und Machtbegriffe in den Werken von Rainald Goetz und Thomas Meinecke. Innsbruck, 2010. 280 S. ISBN 978-3-7065-4704-8


Bd. 3
Ruth Esterhammer und Fritz Gaigg (Hrsg.): Kultur- und Literaturzeitschriften aus Tirol und Südtirol 1945–2007. Innsbruck, 2009. 324 S. ISBN 978-3-7065-4685-0


Bd. 2
Brigitte Schwens-Harrant: Literaturkritik. Eine Suche. Innsbruck, 2008.197 S. ISBN 978-3-7065-4642-3


Bd. 1
Stefan Neuhaus und Martin Hellström (Hrsg.): Felicitas Hoppe im Kontext der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Innsbruck, 2008. 250 S. ISBN 978-3-7065-4560-0


Innsbrucker Studien zur Literatur- und Medienrezeption

In Fortführung der Innsbrucker Veröffentlichungen zur Alltagsrezeption wurde die Reihe im Jahr 2005 von Michael Klein unter dem Titel Innsbrucker Studien zur Alltagsrezeption als offizielle Hausreihe des Innsbrucker Zeitungsarchivs gegründet. Unter der Mitherausgeberschaft von Stefan Neuhaus wechselte der Titel mit Band 9 (2012). Die Reihe, deren sämtliche Titel im Lit-Verlag   erschienen sind, wird in der bestehenden Form nicht fortgeführt.


Bd. 9
Brigitte Kustatscher: Literaturvermittlung und Leseförderung in Südtirol. Wien, 2012. 128 S. ISBN 978-3-643-50428-9


Bd. 8
Maria Piok: Gesprochene Sprache und literarischer Text. Helmut Qualtinger liest Horváth, Soyfer, Kraus und Kuh. Wien, 2011. 136 S. ISBN 978-3-643-50142-4


Bd. 7
Michael Klein, Wolfgang Wiesmüller: Adalbert Stifter. Der 200. Geburtstag im Spiegel der Literaturkritik. Unter Mitarb. von Monika Klein und mit einem Originalbeitrag von Ulrich Dittmann. Wien, 2008. 216 S. ISBN 978-3-8258-1814-2


Bd. 6
Gabriele Wild: Schillernde Wörter. Eine Rezeptionsanalyse am Beispiel von Ulrike Draesners Lyrik. Wien, 2008. 160 S. ISBN 978-3-8258-1001-6


Bd. 5
Sylvia Ainetter: Blogs – literarische Aspekte eines neuen Mediums. Eine Analyse am Beispiel des Weblogs Miagolare. Wien, 2006. 104 S. ISBN 3-8258-9523-8


Bd. 4
Emily Mühlfeld: Literaturkritik im Fernsehen. Wien, 2006. 328 S. ISBN 3-8258-9587-4


Bd. 3
Daniel Wirsching: „Das hat alles nichts mehr mit Ihnen und Ihrer Arbeit zu tun“. Kurt Tucholsky im Spiegel der zeitgenössischen Kritik (1927–1933). Wien, 2006. ISBN 3-8258-9354-5


Bd. 2
Ruth Esterhammer: Joseph Zoderer im Spiegel der Literaturkritik. Wien, 2006. 152 S. ISBN 3-8258-8959-9


Bd. 1
Michael Klein und Sieglinde Klettenhammer (Hrsg.): Literaturwissenschaft als kritische Wissenschaft. Wien, 2005. 184 S. ISBN 3-8258-8574-7


Innsbrucker Studien zur Alltagsrezeption

Unter der Herausgeberschaft von Michael und Monika Klein erschienen zwischen 1996 und 2002 insgesamt sechs Bände im Selbstverlag des Innsbrucker Zeitungsarchivs. Sämtliche Bände sind vergriffen.


Bd. 6
Michaela Monschein: Des Kaisers neue Kleider. Literaturbeilage der Welt 1964 bis 1971. Innsbruck, 2002. 210 S.


Bd. 5
Michael und Monika Klein: Stefan Zweig. Bibliographie zur Rezeption in deutschsprachigen Tages- und Wochenzeitungen 1961–1991. Innsbruck, 1992. 36 S.


Bd. 4
Karin Köck und Margareth Graf: Spanische Literatur und Sprache. Auswahlbibliographie zur Rezeption in deutschsprachigen Tages- und Wochenzeitungen 1985–1994. Innsbruck, 1995. 113 S.


Bd. 3
Georg Oberhammer und Georg Ostermann: Zerreißprobe. Der neue Roman von Günter Grass „Ein weites Feld“ und die Literaturkritik. Eine Dokumentation. 2., erweiterte Aufl. Innsbruck, 1995. 330 S.


Bd. 2
Margareth Graf: Else Lasker-Schüler. Zum 50. Todestag (1995). Bibliographie zur Rezeption in deutschsprachigen Tages- und Wochenzeitungen 1970–1994. Innsbruck, 1995. 40 S.


Bd. 1
Michael Klein (Hrsg.): Österreichische Literatur von außen. Bibliographie zur Rezeption der österreichischen Literatur in deutschen und schweizerischen Tages- und Wochenzeitungen 1975–1994. Zusammengestellt von Margareth Almberger und Monika Klein. [Mit Beiträgen von Michael Klein, Thomas Anz und Ernst Nef]. Innsbruck, 1995. 534 S.


Einzelveröffentlichungen

Handbuch österreichischer und Südtiroler Literaturzeitschriften 1970–2004. Bearb. von Ruth Esterhammer, Fritz Gaigg und Markus Köhle unter Mitarb. von Heidemaria Abfalterer und Günter Vallaster. Innsbruck: Studien-Verlag, 2008. 1164 S. in 2 Bänden. ISBN 978-3-7065-4608-9. Mehr dazu   

Monika und Michael Klein: Grillparzer-Bilder 1991. Dokumentation und Bibliographie von Artikeln deutschsprachiger Zeitungen zum 200. Geburtstag des Dichters. Eine Veröffentlichung des Innsbrucker Zeitungsarchiv. Innsbruck: Institut für Germanistik, 1993. 129 S. ISBN 3-901064-06-0. (Innsbrucker Beiträge zur Kulturwissenschaft / Germanistische Reihe, Bd. 46). Mehr dazu