Claudiasaal

Tagungen und Projekte

 

Das Innsbrucker Zeitungsarchiv richtet regelmäßig internationale Fachtagungen und Symposien zu Forschungsfragen aus dem Themenfeld Literaturkritik-, Literaturbetriebs-, Rezeptions- und Feuilletonforschung aus und kooperiert mit anderen Forschungseinrichtungen bei der Veranstaltung entsprechender Tagungen.

Tagungen

In den letzten Jahren fanden u. a. statt:

2015

„… doch nicht nur für die Zeit geschrieben“. Zur Rezeption Ernst Tollers: Person und Werk im Kontext.

Internationale Tagung am 12. und 13.11.2015  am Institut für Germanistik der Universität Innsbruck in Kooperation mit der Ernst-Toller-Forschungsstelle der Universität Koblenz-Landau und dem Brenner-Archiv Innsbruck

(Organisation: Michael Pilz, Veronika Schuchter und Irene Zanol).

  Zum Tagungsprogramm

2014

Zwischen Literatur und Journalistik. Generische Formen in Periodika des 18. bis 21. Jahrhunderts.

Internationale Tagung am 09. und 10.10.2014 am Institut für Germanistik der Universität Innsbruck

(Organisation: Magdalena Bachmann, Gunhild Berg und Michael Pilz).

  Zum Tagungsprogramm

2013

Web Archiving Meeting

Internationales „Web Archiving Meeting“ in Innsbruck am 20.09.2013 in Kooperation mit dem Internet Archive, San Francisco

(Organisation: Renate Giacomuzzi und Elisabeth Sporer).

  Zum Tagungsprogramm

2010

Perspektiven der Literaturvermittlung.

Internationale Fachtagung am Institut für Germanistik der Universität Innsbruck vom 10. bis 12.06.2010

(Organisation: Stefan Neuhaus, Innsbruck, und Oliver Ruf, Dortmund).

  Zum Tagungsprogramm

2009

Digitale Literaturvermittlung. Praxis – Forschung – Archivierung.

Internationale Fachtagung am Institut für Germanistik der Universität Innsbruck am 23. und 24.10.2009

(Organisation: Renate Giacomuzzi und Stefan Neuhaus).

  Zum Tagungsprogramm und zu den Beiträgen (Video-Mitschnitte)

2006

Literatur als Skandal.

Internationale Tagung am Institut für Germanistik der Universität Innsbruck in Kooperation mit dem Brenner-Archiv Innsbruck

(Organisation: Stefan Neuhaus und Johann Holzner).

  Zum Tagungsprogramm  


Forschungsprojekte

Daneben wurden am IZA bislang die folgenden Forschungsprojekte realisiert:

2015–2016

Nachwuchs-Projekt der Universität Innsbruck „Das literarische Echo – Digitalisierung und Quellenerschließung“, gefördert vom Vizerektorat für Forschung;

Projektleitung: Michael Pilz.

2011–2014

FWF-Projekt „Autorenhomepages. Ein Projekt zur Erfassung, Analyse und Langzeitarchivierung“.

Projektleitung: Stefan Neuhaus und Renate Giacomuzzi;

Projektdurchführung: Elisabeth Sporer.

2009

TWF-Projekt „Der Tiroler Freiheitskampf in Literatur und Literaturkritik“.

Projektleitung: Stefan Neuhaus;

Projektdurchführung: Michael Pilz.

2007–2010

FWF-Projekt „Beschreibung, Analyse und Kommentierung deutschsprachiger digitaler Literaturmagazine“ (DILIMAG).

Projektleitung: Stefan Neuhaus;

Koordination und Durchführung: Renate Giacomuzzi.

2007

Kooperation mit dem Institut für Gestaltung Studio 1 (Jänner bis Juni): Das IZA sammelt im Auftrag des Instituts für Gestaltung Artikel aus deutschsprachigen Tageszeitungen zur Architektur, zum Städtebau, zur Stadt- und Landschaftsforschung, zur Landschaftsarchitektur, zum Denkmalschutz und zur Designtheorie sowie ausführliche ArchitektInnenporträts und Meldungen zu Architekturpreisen. Die gescannten Artikel werden in einer Datenbank des Instituts für Gestaltung archiviert und stehen Studierenden und Lehrenden für den internen Gebrauch im Rahmen der Lehrveranstaltungen zur Verfügung. Die Datenbank ist Teil eines von der LFUI finanzierten e-learning-Projekts.

2004–2006

FWF-Projekt „Österreichische Literaturzeitschriften 1970–2000. Ein Handbuch“.

Projektleitung: Michael Klein;

Projektdurchführung: Ruth Esterhammer, Fritz Gaigg und Markus Köhle unter Mitarbeit von Heidemaria Abfalterer und Günter Vallaster.

2001–2005

Teilnahme am EU-Programm „Marie Curie Training Site“ – Doctoral Training zur „Alltagsrezeption“ von Literatur („Literary Criticism and the Conveying of Literature in a Multimedia World).

2000–2002

Projekt „Laurin +. Einrichtung eines Online-Informationssystems für digitalisierte Zeitungsausschnitte am Innsbrucker Zeitungsarchiv“ (gefördert vom seinerzeitigen Bundesministerium für Verkehr, Infrastruktur und Technologie).

1998–2000

EU-Projekt „LAURIN – Libraries and Archives Collecting Newspaper Clippings Unified for their Integration into Networks“.

1995

Projekt „Joseph Roth. Bibliographie zur Rezeption in ausgewählten deutschsprachigen Tages- und Wochenzeitungen 1960–1994“; gefördert vom Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank.

1993–1995

Projekt „Österreichische Literatur von außen. Personalbibliographie zur Rezeption der österreichischen Literatur in deutschen und schweizerischen Tages- und Wochenzeitungen 1975-1994“, gefördert vom seinerzeitigen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung.

1990–1995

Auswahlbibliographien zu den Schwerpunktthemen der Frankfurter Buchmesse 1988–1991: „Rezeption der italienischen Literatur 1988–1992“, „Rezeption der französischen Literatur 1989–1992“, „Rezeption der japanischen Literatur 1990–1992“, „Rezeption der spanischen Literatur 1985–1994“, gefördert vom Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank.

1989–1991

FWF-Projekt „Rezeption der DDR-Literatur in ausgewählten westlichen deutschsprachigen Tages- und Wochenzeitungen zwischen 1970 und 1980“.

1988–1990

Projekt „Innsbrucker Zeitungsarchiv zur deutsch- und fremdsprachigen Literatur; Umstellung auf EDV“, gefördert vom seinerzeitigen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung.