Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Arbeitgeber:innen sind lt. ASchG und PSA-Verordnung verpflichtet, den Arbeitnehmer:innen eine persönliche Schutzausrüstung (PSA) zur Verfügung zu stellen, wenn alle technischen Schutzmaßnahmen und arbeitsorganisatorischen Maßnahmen zur Vermeidung von Gefahren ausgeschöpft sind, aber weiterhin noch ein Restrisiko besteht. 

Die DLE Sicherheit und Gesundheit hat, unter Einhaltung des ASchG und der PSA-Verordnung, gemeinsam mit dem/der Arbeitsmediziner:in und einer Sicherheitsfachkraft das PSA-Kernsortiment der UIBK zusammengestellt.

Alle Artikel sind CE-Zertifiziert und entsprechen der geltenden PSA Verordnung BGBl. II Nr. 77/2014.


  Weitere Informationen finden Sie auch im Arbeits- und Gesundheitsschutzhandbuch.

  Bestellanfragen richten Sie bitten an Frau Claudia Schöffthaler (psa@uibk.ac.at, DW 21019). 

 


Kontakt 

DLE für Sicherheit & Gesundheit 
Josef-Hirn-Straße 5-7, 9. Stock 
6020 Innsbruck

+43 (0)512 507-21001 |  +43 512 507-21099
arbeitnehmerinnenschutz@uibk.ac.at

Erreichbarkeit Sekretariat

Montag bis Mittwoch:  08:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 8:00 - 12:00 Uhr

Nach oben scrollen