Organisation und Aufgaben des Sicherheits- und Gesundheitsschutzes an der Universität Innsbruck

Die Dienstleistungseinheit (DLE) für Sicherheit und Gesundheit koordiniert und betreut den ArbeitnehmerInnenschutz der Universität Innsbruck. Basis für diese Aufgaben sind das Bundesgesetz über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, kurz Arbeitnehmer:innenschutzgesetz - ASchG sowie ergänzende Verordnungen und weitere Gesetze.

Präventionsaufgaben gem. § 77 ASchG der Sicherfachkräfte der Abteilung und der Arbeitsmediziner:in sind beispielsweise die

  • Beratung und Unterstützung der leitenden Organe, der Mitarbeiter:innen, der Sicherheitsvertrauenspersonen (SVP) und der Belegschaftsorgane (Betriebsräte I und II) zu Fragen der Arbeitssicherheit und der menschengerechten Arbeitsgestaltung  

  • Betreuung der universitären Arbeitsstätten gem. ASchG und Arbeitsstättenverordnung (AStV)     

    • Anforderungen an Arbeitsräume, Barrierefreiheit, behördliche Genehmigungen, Brandschutz, Erste Hilfe, Projektentwicklung, Sicherung der Flucht
  • Evaluierungen der Arbeitsplätze und Arbeitsstätten gem. § 4 ASchG

    • Ermittlung und Beurteilung der Gefahren und Festlegung von Maßnahmen einschließlich Erstellung der gesetzlich vorgeschrieben Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokumente
    • Ermittlung und Untersuchung bei Arbeitsunfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen
  • Information und Unterweisung gem. §§ 12 und 14 ASchG und Weiterbildung

    • Digitales Arbeits- und Gesundheitsschutzhandbuch
    • Webbasierter SharePoint Sicherheit und Gesundheit (SiGe) zur SiGe-Dokumentation
    • Konzeption und Organisation von fachspezifischen Weiterbildungsangeboten
  • Zutrittskontrolle für Sicherheitsbereiche gem. § 7 ASchG 

  • Arbeitsmedizinische Sprechstunden und Gesundheitsüberwachung

  • Zusammenarbeit zwischen Sicherheitsfachkräften und der Arbeitsmediziner:in

  • Pandemiemanagement

    • Mitwirkung im Krisenstab sowie Koordination und Umsetzung von COVID-Maßnahmen
  • Sicherheit und Katastrophenschutz

    • Gefahrenanalyse, Leitfaden für die Notfallorganisation mit Notfallplänen (div. Szenarien)
  • Technische Überprüfungen sicherheitstechnischer Anlagen gem. § 6 Arbeitsmittelverordnung

    • Evaluierung, Bedarfserhebung und Monitoring (Digestoren, Abzüge, Sicherheitsschränke, Alarmeinrichtungen etc.)
  • Fachaufsicht über das technische Notfallteam


Eine ausführliche Beschreibung zu allen Aufgaben, die Organisation und die Zuständigkeiten für Arbeitnehmer:innenschutz an der Universität Innsbruck betreffend, finden Sie im Dokument „Rahmenbedingungen und Tätigkeitsspektrum der Dienstleistungseinheit für Sicherheit und Gesundheit (DLE SG)“ mit Stand vom 20.07.2022.

 

  Datenschutzinformation für Sicherheit & Gesundheit 

 


Kontakt 

DLE für Sicherheit & Gesundheit 
Josef-Hirn-Straße 5-7, 9. Stock 
6020 Innsbruck

+43 (0)512 507-21001 |  +43 512 507-21099
arbeitnehmerinnenschutz@uibk.ac.at

Erreichbarkeit Sekretariat

Montag bis Mittwoch:  08:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 8:00 - 12:00 Uhr

Nach oben scrollen