Ihre Nachricht wurde auf Grund der Anti-SPAM-Datenbank SPAMHAUS abgewiesen.

Sie haben eine Nachricht bekommen, die auf diese Web-Seite verweist.

In der Nachricht befindet sich auch ein Link zur spamhaus Web-Seite, wo Sie konkrete Informationen zu Ihrer IP-Adresse bekommen.

Die Sperre richtet sich nicht gegen Sie oder Ihre E-Mailadresse, sondern gegen das Mailrelay Ihres Internetproviders. Vermutlich wurde über diesen Server SPAM verschickt und das Relay ist in der Folge in der Anti-SPAM-Datenbank SPAMHAUS gelandet.

Wir verwenden diese Datenbank um die Anzahl der SPAM-Nachrichten an die Uni einigermaßen in Grenzen zu halten.

Bitte leiten Sie die Fehlermeldung an Ihre EDV-Betreuern/Ihren Provider weiter, damit diese die Internet-Adresse bei Spamhaus wieder frei schalten können.

NutzerInnen mit einer Benutzerkennung an der Leopold-Franzens-Universität, können Ihr Mailprogramm so einrichten, dass Mail nach Authentifizierung immer, also auch unabhängig vom verwendeten Internetprovider, am Mailrelais smtp.uibk.ac.at der Universität angenommen wird. Eine Anleitung dazu finden Sie im ZID-Web unter "Authenticated SMTP".

In Notfällen können Sie die Fehlermeldung auch mit neuem Betreff (Subject) NoSPAMHAUS zusätzlich an postmaster@uibk.ac.at weiterleiten.
Wir können das Problem dann analysieren und Ihren Mailserver/Ihre Mailadresse tenmporär in unsere lokale Ausnahmeliste (whitelist) aufnehmen. Das hilft aber nur für Mail an die Uni. Andere Mailadressen bleiben weiter unerreichbar.

Your message was rejected due to a listing in the spamhaus anti spam black lists

You have received a mail delivery failure notification quoting this web page.

In the message you will also find a link to the spamhaus web site, providing detailed information to the listing of your IP address.

We do not block your mail address or mail from your domain. We do not have anything against you personally. It is just the ip address the mail is coming from that is blocked. Perhaps other customers abused the relay to send spam.
In consequence the relay is/was listed in the widely used anti spam database SPAMHAUS.
We use this Spamhaus ZEN database to keep the amount of spam to our customers at an acceptable level.

Please forward this delivery failure message to your IT-helpdesk or your Provider and ask them to request the removal of the address at spamhaus.

Users with a valid uibk.ac.at account my send mail via "authenticated smtp" directly from all internet providers to our relais smtmp.uibk.ac.at . Please configure your mail client according to our dcumentation "Authenticated SMTP".

In case of emergency you may also forward the delivery failure message with the new subject NoSPAMHAUS to postmaster@uibk.ac.at .

We will put your mail server/address into our local whitelist.
Note: This will help only with mail to the university of Innsbruck. Mail to other sites may still be blocked.


Sie haben diese Seite über google etc. gefunden

Der Mailprovider, den Sie adressiert haben, verwendet offensichtlich ebenso wie die Universität Innsbruck die international gebräuchliche Anti-SPAM-Datenbank SPAMHAUS. Wir als IT-Dienstleister der Universität können Sie dort aber weder ein- noch austragen.

Wenden Sie sich SPAMHAUS oder Ihren Provider.

You found this page via google or another search engine

because you got a delivery failure message from a mail relay that refused your message due to spamcop.

The mail provider you tried to reach seems to use the international spamhaus database as well as we do. We (the IT-services of the University of Innsbruck) cannot list or delist you from spamhaus.

Please contact SPAMHAUS or your provider.