Our Mission

mission_bild


Im Rahmen unsere Ausbildung erfolgt in jedem Semester die gemeinsame Bearbeitung einer praktischen Problemstellung über alle Lehrveranstaltungsmodule hinweg, in welche die Facetten erfolgreicher Markenführung einfließen. Die Projekte mit namhaften Firmen aus den verschiedensten Branchen bieten unseren Studierenden die Möglichkeit, umfassende praktische Erfahrung zu sammeln und bilden das Herzstück unserer praxisnahen Ausbildung. Hierbei werden u.a. Sortimentskategorien, Preispolitik und Produktpräsentationen kritisch beleuchtet und neue, innovative Strategien erarbeitet. In unserer Rubrik „Projects“ können Sie einen Blick auf unsere vergangenen und aktuellen Projekte werfen.


Darüber hinaus haben unsere Studierenden während ihrer Handelsausbildung die Gelegenheit, mit etwa 30 Gastvortragenden aus dem In- und Ausland die neuesten Entwicklungen in der regionalen und globalen Handelslandschaft zu diskutieren, aber auch den Referenten kritisches Feedback im Rahmen von Kurzanalysen zu geben. Der Gästepool umfasst dabei Unternehmerpersönlichkeiten und Top Führungskräfte aus dem regionalen, nationalen und internationalen Handels- und Markenartiklergeschehen. (siehe dazu unsere Referenten-Liste). Die Gästeliste wird ständig aufgefrischt.


Der Forschungsschwerpunkt der „Markenorientierten Unternehmensführung und Entwicklung in Organisationen des Handels und der Markenartikelindustrie“, versteht die Marke als zentrales Instrument der gesamthaften Unternehmensteuerung. Eng verknüpft damit sind drei weitere Forschungsbereiche.

  •  die Erforschung und Entwicklung von Kunden-Händlerbeziehungen - Über welche Mechanismen und über welches Verhalten lassen sich Kunden und Systempartner erfolgreich an Händlermarken binden 
  •  Regionalität - Entwicklung von Strategien und Konzepten, um regionale Produkte von bester Qualität zu generieren und wirkungsvoll bei der heimischen Bevölkerung und Gästen zu verankern 
  •  Innovation im Handel zur Generierung von neuen Betriebstypen.

Die Ergebnisse werden auf internationalen Konferenzen laufend präsentiert und in Form von Vorträgen und Publikationen dem interessierten Publikum zugänglich gemacht.


Die Vernetzung mit der Wirtschaft wird laufend wirkungsvoll vorangetrieben. Das gemeinsam mit der WKO der Sektion Handel veranstaltete Tiroler Handelsforum bietet seit 2010 im schönen Ambiente des Congresspark Igls 200 UnternehmerInnen und Führungskräfte der heimischen Wirtschaft spannende Einblicke in aktuelle Themen der Handels und Markenartikler-Landschaft; abwechslungsreich, kurzweilig, erfrischend und kulinarisch. 

Über verschiedenste Workshops und Vorträge rund um Markenführung und Beziehungsmanagement inspiriert das Team Handel auf Wunsch Mitarbeiter und Führungskräfte von Tiroler Familienbetrieben.

In all unseren Begegnungen mit Führungskräften der Wirtschaft, nationalen und internationalen ForschungskollegInnen sowie engagierten StudentInnen pflegen wir den respektvollen Dialog, der durch tiefgründige Erkundung, kritische Reflexion sowie logische Schlussfolgerung und Entscheidungsfindung geprägt ist.


Wir würden uns sehr freuen, wenn sich auch weitere Unternehmen dem Retail Lab als Kooperationspartner auf Projektebene, als Gäste auf unseren Plattformen oder als Sponsoren in anderer Form anschließen würden. Kontaktieren Sie uns einfach:

Retail Lab Innsbruck

Mag. Regine Andrisek
Universitätsstraße 15, A-6020 Innsbruck
T. +43(0)512 507 7219

E. regine.andrisek@uibk.ac.at
E. retail-lab@uibk.ac.at
H. www.retail-lab.at