Schriftzug: Sprachsalz

8. Internationale Literaturtage Sprachsalz 10.-12. September 2010

 

Michel Butor liest aus „Der Zeitplan“ (Berlin, Mattes & Seitz, 2009).


Michel Butor liest aus „Der Zeitplan“ Burkhard Jahn liest die deutsche Übersetzung.


Michel Butor, Lesung am Sprachsalzabend, 11. Sept.:


Peh liest den Text „Es gibt diese Tage“.


Sprachsalz-Club I: Urs Heinz Aerni diskutiert mit Franzobel, dem Literaturkritiker Thomas Rothschild und der litauischen Kulturattachée Rita Valiukonytė zum Thema: "Wozu schreiben? Wozu lesen? Was die Literatur soll".


Sprachsalz-Club II: Urs Heinz Aerni diskutiert im Medienturm Ablinger.Garber mit den Schauspielern Verena Mayr, Burkhard Jahn, Ernst Gossner und der Schriftstellerin Peh (Paula Gelbke) über das Thema "Wenn Schauspieler den Schriftstellern das Wort reden".


Franzobel liest aus "Österreich ist schön. Ein Märchen" (Wien, Zsolnay, 2009) und "EXIT III" (Klagenfurt, Ritter, 2009).


Monika Helfer liest den Anfang ihres Romans "Bevor ich schlafen kann" (Wien, Deuticke, 2010).


Hettie Jones liest Gedichte. Verena Mayr liest die deutschen Übersetzungen.


Hettie Jones liest „Weather“. Verena Mayr liest die deutsche Übersetzung.


Hettie Jones, Lesung am Sprachsalzabend, 11. Sept. Ernst Gossner liest die deutsche Übersetzung.


Georg Klein liest aus "Roman unserer Kindheit" (Reinbek, Rowohlt Verlag, 2010).


Georg Kreisler und Barbara Peters, Lesung am Sprachsalzabend, 11. Sept.:


Katharina Lanfranconi liest eine Auwahl aus ihren fünf Gedichtbänden.


Michael Lentz liest Gedichte aus "Offene Unruh" (Frankfurt a. M., S. Fischer Verlag, 2010)


Gabriele Loges liest aus "Der Tisch des Dichters" (Vechta, Geest Verlag, 2004).


Sigitas Parulskis liest aus "Drei Sekunden Himmel" (Berlin, Claassen, 2009) und Gedichte. Ernst Gossner liest die deutsche Übersetzung.


Gerhard Rühm und Monika Lichtenfeld, Lesung.


Isolde Schaad liest aus „Robinson und Julia“ (Zürich, Limmat Verlag, 2010).


Fabio Stassi liest aus „Die letzte Partie“ (Zürich, Kein & Aber, 2008). Ernst Gossner liest die Übersetzung.


Fritz Ostermayer liest aus "Manhattan Muffdiver" (Wien, Milena, 2010) von Carl Weissner die Erzählung vom Begräbnis von Charles Bukowski.


Rainer Wieczorek liest aus seinem Roman „Tuba-Novelle“ (Berlin, Dittrich Verlag, 2010).


Erika Wimmer liest aus ihrem Roman "Die dunklen Ränder der Jahre" (Wien, Folio Verlag, 2010).


John Wray liest aus „Retter der Welt“ (Reinbek, Rowohlt, 2008).


John Wray im Gespräch mit Martin Sailer.