Über uns

Das Russlandzentrum der Universität Innsbruck versteht sich als gesamtuniversitäre Plattform für Forschende, Lehrende und Studierende, die sich mit Russland bzw. Osteuropa auseinandersetzen. Teilfinanziert durch die Stiftung "Russkij mir" sieht das Russlandzentrum eines seiner Hauptziele in der Vermittlung der russischen Sprache und Kultur. Tiroler Schulen und andere lokale Bildungseinrichtungen, an denen Russisch gelehrt wird, sind daher wichtige Kooperationspartner. Mit seinem vielfältigen und reichhaltigen Angebot an kulturellen und wissenschaftlichen Veranstaltungen richtet sich das Russlandzentrum darüber hinaus an alle, die sich für Russland interessieren und/oder Russisch sprechen. Insbesondere in Tirol lebende russischsprachige Menschen schätzen die Bibliothek und Mediathek des Russlandzentrums.

Zu unseren konkreten Aufgaben gehören

  • Die Ausrichtung von kulturellen Veranstaltungen mit Russland- und Osteuropabezug, wie literarische Lesungen, Filmvorführungen oder Ausstellungen
  • Die Vermittlung der russischen Sprache durch Konversations- und Crashkurse sowie durch Austauschprogramme für Studierende
  • Die Organisation und Mitorganisation von wissenschaftlichen Vorträgen, Vorlesungen, Workshops und Tagungen
  • Die Förderung des wissenschaftlichen Austausches von jungen Wissenschaftler*innen der Universität Innsbruck und ihrer russischen Partneruniversitäten
  • Die Unterstützung von Russland bezogenen Aktivitäten im inner- und außeruniversitären Bereich, beispielsweise durch Sprach- und Kulturreisen für Schüler*innen nach Russland
  • Information und Beratung in Bezug auf Förderprogramme der Stiftung "Russkij mir"
Nach oben scrollen