PEARL Projektteam


Annette OstendorfUniv. Prof. Dr. Annette Ostendorf
Projektleiterin

Annette Ostendorf vertritt seit 2006 das Fach Wirtschaftspädagogik an der Universität Innsbruck.

Ein besonderer Fokus ihrer Forschung liegt auf Herausforderungen und Chancen der Konnektivität von Praxis- und Theoriephasen in beruflichen Bildungsgängen. Betriebspraktika sind somit besonders im Fokus.

Seit 2008 leitet sie auch das Institut für Organisation und Lernen an der Fakultät für Betriebswirtschaft.



Bettina DimaiDr. Bettina Dimai

Dr. Bettina Dimai ist neben ihrer wissenschaftlichen Mitarbeit im Projekt PEARL als selbstständige Beraterin für Entwicklungs- und Veränderungsprozesse und als Lektorin in universitären und außeruniversitären Bildungseinrichtungen tätig.

Als langjährige wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Organisation und Lernen promovierte sie 2011 zum Thema „Innovation macht Schule: Eine Spurensuche mit der Akteur-Netzwerk-Theorie“ bei Prof. Annette Ostendorf und Prof. Andrea Hemetsberger an der Universität Innsbruck.

Neben dem wissenschaftlichen und praxisorientierten Interesse an Lern- und Entwicklungsprozessen von Individuen und Organisationen beschäftigt sich Frau Dimai auch mit dem Qualitätsdiskurs in Bildungsorganisationen.

Christin EhrlichMag. Christin Ehrlich

Christin Ehrlich absolvierte nach dem Abitur eine Lehre zur Bankkauffrau. Im Anschluss daran studierte sie Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftspädagogik an der·Universität Innsbruck. Ihre Bachelorarbeit im Bereich Marketing lautete „Translating Brand Meaning into assortment, services and multisensory experiences” und mit der Diplomarbeit zum Thema “Lerntransfer in der betrieblichen Weiterbildung aus Sicht der MitarbeiterInnen“ beendetet sie 2014 das Diplomstudium.

Seit April 2014 arbeitet sie als Universitätsassistentin/Dissertantin am Institut für Organisation und Lernen im Bereich Wirtschaftspädagogik. Der Schwerpunkt der Lehrtätigkeit liegt im Bereich des betrieblichen Bildungsmanagements. Wissenschaftliches Forschungsinteresse besteht vor allem an Lernprozessen in betrieblichen Settings.

Neben der wissenschaftlichen Tätigkeit an der Universität Innsbruck arbeitet sie in der Personalabteilung einer großen bayerischen Genossenschaftsbank. Zum Aufgabenfeld zählen hier die Personalverwaltung sowie die Personalentwicklung.


HannesMag. Hannes Hautz, MSc

Hannes Hautz hat Anfang 2015 das Masterstudium Wirtschaftspädagogik an der Universität Innsbruck absolviert. In seiner Masterarbeit beschäftigte er sich aus einer diskursanalytischen Perspektive mit dem Qualitätsbegriff in der beruflichen Bildung. Zuvor beendete er das Diplomstudium in Betriebswirtschaft, mit den Schwerpunkten Internationale Steuerlehre und Prüfungslehre, ebenfalls an der Universität Innsbruck.

2014 war Herr Hautz als studentischer Mitarbeiter im Rahmen des Projekts ‚Qualität in der Berufsbildung – Eine Dispositivanalyse‘, das von Dr. Michael Thoma geleitet wird, am Institut für Organisation und Lernen tätig. Seit März 2015 ist er im Projektteam von PEARL. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit arbeitet er im informellen Bildungsbereich in der Jugendinfo Tirol, wo er u.a. als Referent für geschlechtersensible Berufsorientierung und sichere Internetnutzung fungiert.