Vorträge

 

Hier finden Sie eine Liste unserer Vorträge zum Thema "Human Animal Studies":

  

  • Heuberger Reinhard: Guest lecture in Prof. Kienpointner's lecture „Ökolinguistik“: „Environmental Discourse: Hidden Ideology and Possible Alternatives.“, University of Innsbruck, 18.1.2017.
  • Heuberger Reinhard: Conference presentation within the Euregio Research Conference „Shifting Boundaries - Grenzverschiebungen - Confini in Movimento.“: „Human-Animal Studies: Shifting Language Boundaries“, University of Bolzano, 18.11.2016.
  • Heuberger Reinhard: Guest lecture within the lecture series „Human-Animal Studies“: „Sprache als trennendes und verbindendes Element im Mensch-Tier-Verhältnis.“, University of Innsbruck, 14.11.2016.
  • Heuberger Reinhard: Guest lecture within the lecture series „Mensch-Tier-Ethik im interdisziplinären Diskurs“: „Sprache als Problemverursacherin im Mensch-Tier-Verhältnis“, Aachen University, 27.10.2015.
  • Heuberger Reinhard: Conference presentation within the Ökolinguisticum Graz: „Overcoming anthropocentrism with anthropomorphic and physiocentric language?“, Graz, 24.-26.10.2015.
  • Heuberger Reinhard: Guest lecture within the lecture series „Human-Animal Studies: Kritische Betrachtungen der Mensch-Tier-Verhältnisse“: „Sprache und Ideologie: Anthropozentrismen und Speziesismen.“, University of Innsbruck, 16.10.2014.
  • Heuberger Reinhard: Guest lecture within the VHS course „Tiere in unserer Gesellschaft: Wissenschaftliche Perspektiven auf Mensch-Tier-Verhältnisse“: „Das Tier in der Sprache.“, Innsbruck, 13.11.2013.
  • Heuberger Reinhard: Guest lecture within the lecture series „Human-Animal Studies“: „Anthropozentrik in der Sprache.“, University of Innsbruck, 6.12.2012.
  • Heuberger Reinhard: Presentation within the first „Research Day“ of the Department of English at the University of Innsbruck: „Of Mice and Meaning: Introducing Ecolinguistics and EFL Lexicography.“, Innsbruck, 14.11.2011.
  • Heuberger Reinhard: Conference presentation within the 34th „Österreichische Linguistik Tagung“: „Beef, Pork, Veal and Mutton, or, How Deceptive Language Whets Our Appetites. A Comparative Lexical Study in English and German.“, University of Klagenfurt, December 2006.
  • Heuberger Reinhard: Conference presentation within the 33rd „Österreichische Linguistik Tagung“: „Language and Ideology: A Brief Survey of Anthropocentrism and Speciesism in English.“, University of Graz, October 2005.
  • Heuberger Reinhard: Guest lecture within the Socrates staff exchange program: „Anthropocentrism in Monolingual English Dictionaries.“, University of Central England in Birmingham (UCE), May 2005.
  • Heuberger Reinhard: Guest lecture in Prof. Kienpointner's lecture „Ökolinguistik“: „Anthropocentrism in Present Day English.“, University of Innsbruck, May 2004.

  • Kompatscher Gabriela (zusammen mit R. Heuberger): Vortrag im Rahmen der „44. Österreichischen Linguistiktagung“ an der Universität Innsbruck: „Human-Animal Studies im Bildungsbereich ‚Linguistische und literaturwissenschaftliche Perspektiven‘ “, Innsbruck, 26.-28.10.2018.
  •  Kompatscher Gabriela (zusammen mit R. Spannring): Impulsvortrag und Diskussion im Rahmen des „Philosophischen Cafés“: „Ambivalenz des Fleischkonsums“, 25.10.2018. 
  • Kompatscher Gabriela: Gastvortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Menschen und Tiere in Lebenswelten des Mittelalters und der Renaissance“ am Mittelalterzentrum der Universität Freiburg: „Literary Animal Studies. Überlegungen zu einer tiersensiblen Lektüre mittelalterlicher Tiertexte“, Freiburg, 7.2.2018. 
  • Kompatscher Gabriela: Keynote-Vortrag auf der internationalen Konferenz „Das freie Tier / hat seinen Untergang stets hinter sich. Tierethik in Kultur, Literatur und Unterricht“ an der Universität Koblenz-Landau: „Literary Animal Studies: Ethische Dimensionen des Literaturunterrichts“, Koblenz-Landau, 29.11.-1.12.2017. 
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag im Rahmen der Präsentation von Human-Animal Studies. Eine Einführung für Studierende und Lehrende sowie Animal Relationale. Studentische Essays zu Human-Animal Studies: „Human-Animal Studies. Von der Notwendigkeit einer neuen Herangehensweise an das Subjekt ‚Tier‘“, Innsbruck, 22.11.2017.
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag im Rahmen des „Austro-Canadian Animal Ethics Workshops. Animal Rights in Today’s Society“ des Zentrums für Kanadastudien und der Human-Animal Studies Innsbruck: „Literary Animal Studies – A Closer Look at the Social Benefits of Literature“, Innsbruck, 3.11.2017. 
  • Kompatscher Gabriela: Gastvortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Positionen der Literaturwissenschaft“ an der Universität Innsbruck: „Literary Animal Studies: Neue Perspektiven auf literarische Tiere“, Innsbruck, 31.10.2017. Kompatscher Gabriela: Gastvortrag am Messerli-Forschungsinstitut: „Literary Animal Studies – Literaturwissenschaft jenseits von Speziesismus und Anthropozentrik“, Wien, 19.10.2017
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag im Rahmen der Summer School in Feldthurns: „Human-Animal Studies – Verflechtungen zwischen Menschen und anderen Tieren sichtbar machen.“, Feldthurns, 4.09.2017.
  • Kompatscher Gabriela: Gastvortrag am Institut für Romanistik der Universität Wien: „Lateinische Texte des Mittelalters im Licht der Literary Animal Studies.“, Wien, 30.03.2017.
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag im Rahmen der EUREGIO RESEARCH CONFERENCE „Shifting Boundaries – Grenzverschiebungen – confini in movimento“ an der Freien Universität Bozen: „Human-Animal Studies – Overcoming the Boundaries of Species, Disciplines and Academia.“, Bozen, 17.-18.11.2016.
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag im Rahmen der „Veggie-Planet“-Messe in Innsbruck: „Human-Animal Studies: Die neue Sicht der Wissenschaft auf Mensch-Tier-Beziehungen.“, Innsbruck, 17.9.2016.
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag im Rahmen des internationalen Symposiums “Why Consider Animals Today? Research and Teaching in Human-Animal Studies“ an der Universität Innsbruck: „Teaching the animal.“, Innsbruck, 8.3.2016.
  • Kompatscher Gabriela: Keynote lecture auf der Konferenz „Animals in Mesopotamia: Their relations to gods, humans and things” an der Universität Helsinki: „Human-Animal Studies – Bridging the lacuna between academia and society.“, Helsinki, 14.-15.12.2015.
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Mensch-Tier-Ethik im interdisziplinären Diskurs“ an der RWTH Aachen (Gewinnveranstaltung des Wettbewerbs „Innovative Lehre“ 2015/16 der Philosophischen Fakultät): „Human-Animal Studies: Ansätze zu einer tiersensiblen Wissenschaft“, Aachen, 27.10.2015.
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Human-Animal Studies – Kritische Betrachtung der Mensch-Tier-Verhältnisse“ an der Universität Salzburg: „Human-Animal Studies: Neue Perspektiven der Mensch-Tier-Verhältnisse II“, Salzburg, 15.10.2015.
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Human-Animal Studies – Kritische Betrachtung der Mensch-Tier-Verhältnisse“ an der Universität Salzburg: „Human-Animal Studies: Neue Perspektiven der Mensch-Tier-Verhältnisse I“, Salzburg, 8.10.2015.
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag auf der Konferenz zu Human-Animal Studies an der Universität Innsbruck: „Die Befreiung ästhetisierter Tiere. Ansätze zu einer theriozentrischen Literaturwissenschaft im anglo-amerikanischen und deutschsprachigen Raum“. Innsbruck, 6. 2. 2014.
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag am Tierrechtskongress des „Vereins gegen Tierfabriken“ mit Unterstützung der Universität Wien: „Das natürliche Gesetz verbietet es ebenso, Tiere zu töten, wie Menschen (13. Jh.): Tierschutz-Avantgarden und Freundschaften mit nichtmenschlichen Tieren in Antike und Mittelalter“. Wien, 8.12.2011.
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag im Rahmen des Seminars „Praktische Philosophie 1: Tierethik“ von Reinhard Margreiter am Institut für Philosophie der Universität Innsbruck: „Freundschaft zwischen Mensch und Tier – eine anthropologische Konstante?“, Innsbruck, 10.11.2011.
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag beim Symposium zu "Hans Vintler. Die Blumen der Tugend (1411)": „Das Tier in Hans Vintlers ‚Die Blumen der Tugend‘: Funktion, Rezeption und Tradition, am Beispiel des castor fiber.“, Bozen, 28.-30.9.2011.
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag im Rahmen der Innsbrucker Universitätsveranstaltung „Homo-ne animali semper lupus est?“: „So wurde er mein Gefährte und ich sogleich der seine. (Konrad von Würzburg, 13. Jh.): Lassies mittelalterliche Vorfahren“. Innsbruck, 1.2.2011.
  •  Kompatscher Gabriela [gemeinsam mit einem Referat von Max Siller]: Vortrag in der Stadtbücherei Landeck: „… nicht, um es zu töten, sondern um es zu streicheln (Herbert von Clairvaux, 12. Jh.). Tierliebe und Tierschutz im Mittelalter“, Landeck, 3.11.2010.
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag am BG/BRG Lienz: „So wurde er mein Gefährte und ich sogleich der seine (Konrad von Würzburg, 13. Jh.). Tiere als Freunde im Mittelalter“, Lienz, 28.5.2010.
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag auf Einladung der Innsbrucker Gesellschaft für Sprachwissenschaft: „Warum der heilige Molua den Wölfen die Pfoten wäscht. Die keltischen Heiligen und ihre vierbeinigen Gefährten“, Innsbruck, 4.5.2010.
  • Kompatscher Gabriela: Buchpräsentation, Vortrag und Lesung (Innsbruck, Studia, 13.04.2010): "Tiere als Freunde im Mittelalter" (mit einem Referat von Max Siller).
  • Kompatscher Gabriela: Vortrag am Pädagogischen Institut für die deutsche Sprachgruppe in Bozen: „Unterrichtsmodelle Latein: Freundschaft zwischen Mensch und Tier“, Bozen, 9.11.2009.
  • Kompatscher Gabriela [gemeinsam mit Otta Wenskus]: Referat zum Thema „Der Vegetarismus im Christentum“ in leitender Position der Arbeitsgruppe „Menschen und andere Tiere im Denken der Antike und des Mittelalters“ im Rahmen einer Teilnahme an der Akademie der Deutschen Studienstiftung, St. Johann, 28.08.-10.09.2005
     
  • Margreiter Reinhard: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Human-Animal Studies – Das Mensch-Tier-Verhältnis im Fokus wissenschaftlicher Forschung“ (WS 2016 / 17): „Die Tiere in der antiken Philosophie“, Universität Innsbruck, 17. Okt. 2016.
  • Margreiter Reinhard: Sektionsvortrag beim Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie: „Tierethik im Spannungsfeld von Moralität und Sittlichkeit“, Innsbruck, 5. Juni 2015.
  • Margreiter Reinhard: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Human-Animal Studies – Kritische Betrachtungen der Mensch-Tier-Verhältnisse“ (WS 2014 / 15): „Tierethische Positionen in der Geschichte der Philosophie“, Universität Innsbruck, Nov. 2014.
  • Margreiter Reinhard: Diskussionsvortrag im Turmbund Palais Pfeiffersberg: „Das Tier in der Philosophie“, Innsbruck, 7. Mai 2013.
  • Margreiter Reinhard [gemeinsam mit Andreas Oberprantacher]: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Human-Animal Studies – Perspektiven der Mensch-Tier-Beziehung“ (WS 2012 / 13): „Weltoffenheit – ein Privileg des Menschen? Das Mensch-Tier-Verhältnis in der Phänomenologie und im Poststrukturalismus“, Universität Innsbruck, 15. Nov. 2012.
  • Margreiter Reinhard: Eröffnungsvortrag zur Ringvorlesung „Human-Animal Studies – Perspektiven der Mensch-Tier-Beziehung“ (WS 2012 / 13): „Philosophie und Human-Animal Studies“, Universität Innsbruck, Okt. 2012.

  • Siller Max: Vortrag im Rahmen der internationalen Tagung „Mondes animaliers au Moyen Age et à la Renaissance – Tierische Welten im Mittelalter und in der Renaissance“ (8.-11.3.2016): „Mensch-Tier-Beziehung(en) im Mittelalter. Anmerkungen zu einem komplexen Verhältnis in Kunst und Literatur“, Amiens, Université de Picardie Jules-Verne, 8.3.2016.
  • Siller Max: Vortrag im Philosophischen Café: „Tierschutzprozess und Hexenprozess.“ Innsbruck, 19.11.2015.
  • Siller Max: Vortrag im Rahmen der Human-Animal-Studies-Konferenz der Universität Innsbruck (6.-8.2.2014): „Tristans Zauberhündchen und die Tiertherapie“, Innsbruck, 7.2.2014.
  • Siller Max / Kompatscher Gabriela: Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Tiere in unserer Gesellschaft. Wissenschaftliche Perspektiven auf Mensch-Tier-Verhältnisse“ an VHS Innsbruck [uni.com – Wissen für alle (Gabriela Kompatscher / Karin Schachinger)]: „Das Tier als Freund und Therapeut im Mittelalter“, Oktober 2013.
  • Siller Max: Vortrag anlässlich der Buchpräsentation von Chris Moser: Die Kunst, Widerstand zu leisten. Ein Tatsachenbericht. Innsbruck / Wien: Kyrene Verlag. Pettneu, 16.3.2012; Bregenz, 29.3.2012; Innsbruck, 25.4.2012.
  • Siller Max: Hauptvortrag am „4. Wiener Tierrechtskongress“: „Tierschutzprozess und Hexenprozess“, 8.-11.12.2011.
  • Siller Max: Referat anlässlich des Vortrags von Gabriela Kompatscher: „… nicht, um es zu töten, sondern um es zu streicheln (Herbert von Clairvaux, 12. Jh.). Tierliebe und Tierschutz im Mittelalter“. Landeck, 3.11.2010.
  • Siller Max: Referat anlässlich der Buchpräsentation von Gabriela Kompatscher: „Tiere als Freunde im Mittelalter.“ Innsbruck (Studia), 13.04.2010.
  • Siller Max: Vortrag im Rahmen der StudentInnenbewegung „Die Uni brennt.“ (SoWiMax Innsbruck): „Überlegungen zum Erscheinen des Buches Martin Balluch: Widerstand in der Demokratie. Ziviler Ungehorsam und konfrontative Kampagnen.“, Innsbruck, 12.11.2009.
  • Siller Max: Vortrag anlässlich der Buchpräsentation von Martin Balluch: Widerstand in der Demokratie. Ziviler Ungehorsam und konfrontative Kampagnen: „Lackmustest für den Rechtsstaat.“, Innsbruck, Oktober 2009.

  • Spannring Reingard / Grusovnik, Tomaz: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Human Animal Studies“: „Verleugnung (denialism) und Fleischkonsum.“, Innsbruck, 12.12.2016.
  • Spannring Reingard: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Human Animal Studies“: „Massentierhaltung - eine Herausforderung für Gesellschaft und Pädagogik.“,Innsbruck, 28.11.2016.
  • Spannring Reingard: Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Human-horse relationships in theory and practice: changing concepts of interaction and ethics“: „Human-horse becomings: shared learning processes. Equine Cultures in Transition.“, Stockholm, 27.10.2016.
  • Spannring Reingard: Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Towards a New World Culture of Hospitality“: „Critical pedagogy in the age of the Anthropocene: towards a culture of hospitality in a more-than-human world?“, Kranjska Gora, 01.07.2016.
  • Spannring Reingard: Vortrag an der University of Aberdeen: „I and Animal Thou. Perspectives for Educational Theory.“, Aberdeen, 27.05.2016.
  • Spannring Reingard: Vortrag an der Universität Salzburg: „Massentierhaltung – eine Herausforderung für Gesellschaft und Pädagogik.“, Salzburg, 12.11.2015.
  • Spannring Reingard: Vortrag im Rahmen der ECER / EERA 2015: Education and Transition - Contributions for Educational Research: „Human-animal intercorporealities.“, Budapest, 10.09.2015.
  • Neilson Alison und Co-AutorInnen: Reingard Spannring / Jonas Greve Lysgaard / David O. Kronlid / Louise Sund / Per Sund: Round Table im Rahmen der ECER / EERA 2015: Education and Transition - Contributions for Educational Research: „All Our Relations: Respecting People and Scholarship.“, Budapest, 08.09.2015.
  • Spannring Reingard: Vortrag an der Universität Innsbruck: „Kritische Umweltpädagogik.“, Innsbruck, 30.05.2015.
  • Spannring Reingard: Vortrag im Rahmen des Martin-Buber-Kolloquiums „Internationale Tagung zum 50. Todestag von Martin Buber“: „Ich-Du als pädagogischer Raum in Tier-Menschbeziehung.“, Wien, 23.05.2015
  • Spannring Reingard: Vortrag zum Frühjahrstreffen der Forschungsplattform "Organizations & Society": „Disziplinierte Tiere? Perspektiven der Human-Animal-Studies für die wissenschaftlichen Disziplinen.“, Innsbruck, 30.03.2015.
  • Spannring Reingard: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Human Animal Studies“: „Zur Aktualität Martin Bubers aus tierethischer Sicht.“, Innsbruck, 11.12.2014.
  • Spannring Reingard: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Human Animal Studies“: „Massentierhaltung – eine Herausforderung für Gesellschaft und Pädagogik.“, Innsbruck, 04.12.2014.
  • Spannring Reingard: Vortrag im Rahmen der ECER 2014: The Past, the Present and the Future of Educational Research: „Animal Ethics and Human Learning.“, Porto, 04.09.2014.
  • Spannring Reingard: Vortrag an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz: „Massentierhaltung: eine Herausforderung für die Pädagogik.“, Mainz, 5.5.2014.
  • Spannring Reingard: Vortrag an der University of Malta: „Sustainable Development: the crucial role of participation and its implications for youth policy and youth work.“, La Valetta, 3.5.2014.
  • Spannring Reingard: Vortrag an der Volkshochschule (VHS) Innsbruck: „Massentierhaltung: eine Herausforderung für die Bildung für Nachhaltige Entwicklung.“, Innsbruck, 4.12.2013.
  • Spannring Reingard: Vortrag am internationalen Symposium „Affective Animals“: „Learning in Horse-Human Relationships: Challenges to Anthropocentric Philosophies of Education.“, Joensuu, 14.11.2013.
  • Spannring Reingard: Impulsreferat im Literaturhaus am Inn: „Menschliche und nicht-menschliche Tiere – zu einer komplexen Beziehung.“, Innsbruck, 27.5.2013.

 

 Unter folgendem Link werden die angeführten Vorträge den einzelnen Vortragenden zugeordnet angezeigt:

Vorträge nach Vortragenden

Und hier finden Sie einen Link zu Vorträgen auf Video:

Vorträge auf Video

Nach oben scrollen